Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Mont Mary

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Becca-Trail Aosta
Beschreibung

Der Mont Mary liegt direkt über Aosta. An seinen Südflanken verstecken sich Unmengen Singletrails, darunter die 1800-Höhenmeterabfahrt über die Alp Blavy.

Aus Aosta fährt man zuerst nach St-Christophe und gelangt dann auf einem Bergsträsschen via Villair nach Morgonaz. Ein Schottersträsschen führt nun weiter zur Alp Preilles auf 1800 Meter über Meer. Auf einem Singletrail inklusive kurzer Schiebepassage gelangt man zur Alp Planes und steigt darauf erneut auf einem Schottersträsschen hoch. Bei der Alp Cénevé auf 2200 Meter über Meer wechselt man auf einen Singletrail und bezwingt die letzten 200 Höhenmeter. Dann beginnt der endlose Abfahrtsspass: Man passiert die Alp Viou und zirkelt darauf über unzählige Serpentinen nach Blavy. Wenig unterhalb findet der Trail seine Fortsetzung und führt Kurve um Kurve bergab nach Porossan. Das Schlussstück zurück ins Stadtzentrum von Aosta führt auf einem asphaltierten Landsträsschen.

 

Strecke: 
Aosta – St-Christophe – Morgonaz – Preilles – Planes – Cénevé – Viou – Blavy – Porossan – Aosta
Details zur Route
Distanz: 
38 km
Höhendifferenz berghoch: 
1910 m
Höhendifferenz bergab: 
1910 m
Tiefster Punkt: 
558 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
2385 M.ü.M.
Tage: 
1 Tag
Startort: 
Aosta
Zielort: 
Aosta
Webcode: 
1558
E-MTB: 
nicht tauglich für E-Mountainbikes
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen
Shuttles: 
Aosta Valley Freeride

Kommentare

Geschrieben von BadertAd am 26. September 2022.

Ich schreibe diesen Kommentar unmittelbar nach der Ankunft im Tal. Stark überwältigt von den Eindrücken der Tour. Ich habe die Tour mit dem Aufstieg aus https://www.ride.ch/de/touren/mont-mary-zumba-trail kombiniert. In Cénevé kommen die Routen zusammen. Der Aufstieg ist lang, bis aber auf die letzten 200 Höhenmeter gut fahrbar. Ich bin mit dem Bike auf dem höchsten Punkt der Tour noch ca. 200 Höhenmeter Richtung Mont Mary aufgestiegen, bis ich zur unfahrbaren Felslandschaft kam.

Abfahrt Teil 1 bis ca. Blavy: Phänomenal, anspruchsvoll aber alles gut und mit flow fahrbar.
Etwas unterhalb von Blavy gelangt die Route in eine offizielle Bike-Route. Flow-Trail mit fast unzähligen Kehren. Nett zu fahren, nach dem Teil 1 eher langweilig.

Fazit: Panaromatechnisch und für den ersten Teil der Abfahrt wirklich der Hammer. Bis jetzt kaum etwas vergleichbares Gefahren. Allgemein gut beschilderter Wanderweg.

Danke an ride und den Autoren für diese Tour.