Pointe de Chaligne | Ride Magazin

Pointe de Chaligne

Pointe Chaligne (Aosta)

Die Pointe de Chaligne liegt 2000 Höhenmeter direkt über Aosta und ist der Ausgangsort einer der möglicherweise spannendsten und flowigsten Singletrail-Abfahrten der Region. Die Tour ist ein Muss für Mountainbiker mit Basis Aosta.


Beschreibung

Idealerweise startet man in die Tour mit einer Shuttle-Fahrt nach Thouraz und erspart sich damit 1000 Höhenmeter Asphalt-Aufstieg. Nach Thouraz an der Südflanke der Pointe de Chalinge hoch über Aosta führt ein Bergsträsschen hoch. Danach geht der Aufstieg in einen Schotterweg über, der bis zur Tsa de Metz führt. Bis zum Gipfel sind es nun noch 350 Höhenmeter, auf welchen das Bike primär geschoben werden muss. Die Müh lohnt sich allerdings, die folgende Abfahrt über den nördlichen Bergrücken ist erstklassig. In einem Zwischenstück ist sie sehr technisch, ansonsten führt der Weg superflowig bis zur Schotterstrasse, auf welcher man nochmals ein Stück aufsteigt bis zur Tsa de Chaligne. Ein letzter kurzer Fussmarsch (100 Höhenmeter) ist angesagt, um bei der kleinen Hochebene zum Trail-Start zu erreichen. Es folgt eine Bombenabfahrt! Dafür folgt man dem Trail mit der Nummer 2B. Dieser führt flüssig, schnell aber nie langweilig durch den Lärchenwald. Oberhalb von Ronc Parme rollt man ein Stück auf einem Schottersträsschen bergab, um dann nach einer Rechtsserpentine scharf links in den Wald zu biegen und auf einem Flow-Highway hinab zur Ru Neuf zu düsen. Dieser Höhenweg führt flach bis oberhalb Arpuilles. Auf zum Teil etwas rumpligen Singeltrails gehts von hier direkt ins historische Ortszentrum von Aosta.
Alternativen:

Statt in der Abfahrt nochmals zur Tsa de Chaligne aufzusteigen folgt man dem Trail bergab zum Rifugio Chaligne, stärkst sich da und gelangt auf einem kurzen Gegenanstieg hinter dem Gasthaus in den Abfahrts-Trail.
Die Tour wird oft in Mendey unterhalb des Rifugios Chaligne gestartet weil viele Shuttles bis hier fahren. Wer aber bis Thouraz fährt, profitiert von zusätzlichen 100 Höhenmetern Shuttle und einem – gerade im Herbst – sonnigeren Aufstieg.

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride.ch mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Klicke hier, um ein Abo zu bestellen.
Distanz

30 km

Höhenmeter

1255 m

Tiefenmeter

2300 m

Tiefster Punkt

588 M.ü.M.

Höchster Punkt

2591 M.ü.M.

Startort

Aosta

Zielort

Aosta

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

1676

E-MTB

nicht tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Thomas Giger

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Biketransport

Aosta Valley Freeride

Passende Alternativrouten
Nahegelegene Bikeschulen:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeschulen gefunden.
Nahegelegene Bikeshops:
The Place, Aosta, , www.theplace.bike
Nahegelegene Bikehotels:
Es wurden für diese Region leider keine Bikehotels gefunden.
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können

Kommentare

Die Aussicht von oben ist wirklich super. Wir haben die erste Abfahrt nicht ganz so flowig empfunden aber es sind schon einige Passagen dabei. Würden den zweiten Anstieg auf keinen Fall abkürzen! Er ist nicht so anstrengend dafür ist die Anfahrt viel zu gut um stattdessen zu essen. Haben kurz oberhalb von Ville sur Sarre geparkt und sind dann später nicht nach Aosta rein sondern ab arpuillles auf der R41 wieder zum Auto.