Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Touren im Oberengadin

Ride präsentiert die umfassende Aufbereitung der Singletrail-Touren im Oberengadin.

 

Bernina–Poschiavo (Alp Grüm)

Bernina–Poschiavo

Die Abfahrt vom Berninapass nach Poschiavo gehört zu den bekanntesten Bike-Routen der Schweiz. Nach dem spassigen Trail gehts mit der Rhätischen Bahn zurück.

Startort: 
Pontresina
Distanz: 
30 km
Höhendifferenz berghoch: 
570 m
Höhendifferenz bergab: 
1365 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Corviglia Grand Tour

Suvrettapass

Der Suvrettapass, der WM-Flowtrail und die Trais Fluors gehören zum besten, was das Oberengadin für Mountainbiker zu bieten hat. Auf der Corviglia Grand Tour werden diese Highlights zu einer Route kombiniert. Sie gehört zweifelsohne zu den besten Singletrail-Touren der Alpen.

Startort: 
Sankt Moritz
Distanz: 
25 km
Höhendifferenz berghoch: 
570 m
Höhendifferenz bergab: 
2340 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Trais Fluors

Höhenweg Alp Munt, Engadin St. Moritz

Die Tour zur Trais Fluors hoch über Celerina ist ein Singletrail-Feuerwerk sondergleichen. Der Aufstieg ist zwar steil und streng – könnte weitgehend aber auch mit der Bahn gemeistert werden – die Abfahrt nach Samedan inklusive dem wenig bekannten Trail von der Alp Muntatsch bietet dann aber Flow-Spass, der seinesgleichen sucht.

Startort: 
Celerina
Distanz: 
26 km
Höhendifferenz berghoch: 
1160 m
Höhendifferenz bergab: 
1160 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Fuorcla Minor

Fuorcla Minor (Berninapass)

Die Fuorcla Minor ist der bekannte Trail-Übergang vom Berninapass nach Livigno. Der Pass kann aber auch bestens zu einer Rundtour mit Start und Ziel in Pontresina kombiniert werden. Dabei wird mit dem Val da Fain eines der schönsten Hochtäler der Region in die Route gepackt.

Startort: 
Pontresina
Distanz: 
41 km
Höhendifferenz berghoch: 
1015 m
Höhendifferenz bergab: 
1015 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Bernina–Poschiavo (La Rösa)

Berninapass

Die La-Rösa-Route ist die etwas einfachere Variante der bekannten Bernina-Poschiavo-Tour und führt ebenfalls vom Berninapass ins Puschlav und mit der RhB zurück.

Startort: 
Pontresina
Distanz: 
34 km
Höhendifferenz berghoch: 
635 m
Höhendifferenz bergab: 
1430 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Es-cha-Hütte

Es-cha-Hütte

Die Es-cha-Hütte besticht durch ihre einmalige Lage mit Blick aufs Engadin und das vergletscherte Berninamassiv. Der Weg zur und von der Hütte überzeugt aber auch durch erstklassige Singletrails.

Startort: 
Samedan
Distanz: 
33 km
Höhendifferenz berghoch: 
990 m
Höhendifferenz bergab: 
990 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Septimerpass

Septimerpass, Südflucht Graubünden

Der Septimerpass ist eine historische Nordsüdverbindung und heute bei den Mountainbikern populär. Die Abfahrt führt durch das wenig bekannte Bergell.

Startort: 
Bivio
Distanz: 
30 km
Höhendifferenz berghoch: 
590 m
Höhendifferenz bergab: 
1670 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Ravais-Seen

Ravais-ch-Seen

Die Keschhütte ist ein sehr populäres Ziel bei Mountainbikern. Wenig bekannt ist die Singletrail-Abfahrt entlang den Ravais-ch-Seen in scheinbar unberührter Natur. Die Strecke kann entweder von Bergün als Rundtour gefahren werden oder eignet sich auch als Überfahrt von Davos nach Filisur.

Startort: 
Bergün
Distanz: 
30 km
Höhendifferenz berghoch: 
1400 m
Höhendifferenz bergab: 
1400 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Trans-Altarezia

e8b2abdaaba787535adb9b019745b649_XL.jpg

Die «Trans-Altarezia» gilt als die möglicherweise attraktivste mehrtägige Mountainbike-Tour Graubündens. Auf den vier bis fünf Etappen werden Highlights wie der Fimberpass, das Val d'Uina, die Bocchetta di Forcola, das Val Viola oder die Strecke nach San Romerio im Val Poschiavo angefahren.

Startort: 
Samnaun
Distanz: 
175 km
Höhendifferenz berghoch: 
5845 m
Höhendifferenz bergab: 
8335 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Bernina-San Romerio

San Romerio (Poschiavo)

Die Kapelle von San Romerio ist ein klassisches Ziel für Mountainbiker in Poschiavo. Richtig interessant wird die Route, wenn man sie auf dem Berninapass beginnt und am Schluss mit der Rhätischen Bahn zurück zum Hospiz shuttlet.

Startort: 
Bernina Hospiz
Distanz: 
38 km
Höhendifferenz berghoch: 
1565 m
Höhendifferenz bergab: 
2860 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Hahnensee-Trail

Hahnensee (Oberengadin)

Die Hahnensee-Abfahrt vom Corvatsch ist eigentlich ein Ski-Klassiker – hat aber im Sommer als Mountainbike-Route genauso viel zu bieten. Neben dem aussergewöhnlichen und abwechslungsreichen Singletrail insbesondere ein Panorama auf die Oberengadiner Seen, welches kaum zu toppen ist.

Startort: 
Sankt Moritz
Distanz: 
21 km
Höhendifferenz berghoch: 
1105 m
Höhendifferenz bergab: 
1105 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Fuorcla Surlej

Fuorcla Surlej

Die Fuorcla Surlej ist ein Geheimtipp unter Mountainbikern, aber nur guten Fahrtechnikern zu empfehlen. Die Tour besticht mit einer phänomenalen Gletscherkulisse.

Startort: 
Pontresina
Distanz: 
30 km
Höhendifferenz berghoch: 
1190 m
Höhendifferenz bergab: 
1190 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Lago Saoseo

Lago Saoseo (Val Poschiavo)

Der Lago Saoseo im Val di Camp bei Poschiavo gilt als einer der schönsten Bergseen der Schweiz und ist das Ziel dieser nicht minder prächtigen Singletrail-Tour durch das Puschlav.

Startort: 
Poschiavo
Distanz: 
32 km
Höhendifferenz berghoch: 
1285 m
Höhendifferenz bergab: 
1285 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Suvrettapass

Suvrettapass

Der Suvrettapass bei St. Moritz gehört zu den schönsten Mountainbike-Routen der Schweiz. Sie führt durchs Val Bever hoch zum idyllisch gelegenen See und über die Corviglia inklusive dem bekannten Flow-Trail zurück nach St. Moritz.

Startort: 
Sankt Moritz
Distanz: 
30 km
Höhendifferenz berghoch: 
1030 m
Höhendifferenz bergab: 
1030 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Alp Flix

72e066d9abc6a10033f6a9299f47248a_XL.jpg

Von der Alp Flix führt eine wunderbare Bike-Route nach Savognin, die sich mit dem Weltklasse-Trail von Del nach Tiefencastel kombinieren lässt – eine erstklassige Mountainbike-Tour durch ein Gebiet, das viele bloss von der Durchfahrt ins Engadin kennen.

Startort: 
Bivio
Distanz: 
33 km
Höhendifferenz berghoch: 
765 m
Höhendifferenz bergab: 
1650 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Livigno-Rundtour

Septimerpass

Die Livigno-Rundtour vom Oberengadin ins benachbarte Hochtal in Italien und zurück über den legendären Chaschauna-Pass ist mitunter bei Profis im Höhentraining beliebt. Sie ist eine lange und abwechslungsreiche Trainingsstrecke inmitten einer hochalpinen Landschaft.

Startort: 
Pontresina
Distanz: 
74 km
Höhendifferenz berghoch: 
1860 m
Höhendifferenz bergab: 
1860 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Val Fex

Oberengadin

Im Winter lassen sich Heerscharen mit Kutschen ins Val Fex fahren. Im Sommer ist dieses nicht weniger attraktiv – ein Mountainbike als Gefährt vorausgesetzt.

Startort: 
Sankt Moritz
Distanz: 
37 km
Höhendifferenz berghoch: 
890 m
Höhendifferenz bergab: 
890 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Engadiner Seentour

Lej da Staz

Die Seenlandschaft des Oberengadins gehört zu den schönsten Regionen der Alpen – und zu einer der attraktivsten für Mountainbiker. Auf der Seentour folgt man den unzähligen, generell für alle problemlos fahrbaren Singletrails und bekommt so die ganze Schönheit des Hochtals mit.

Startort: 
Pontresina
Distanz: 
37 km
Höhendifferenz berghoch: 
890 m
Höhendifferenz bergab: 
890 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Val Roseg

Lej da Staz

Eine Mountainbike-Tour muss nicht immer mit vielen Singletrails aufwarten, um attraktiv zu sein. Die Fahrt ins Val Roseg bei Pontresina hat ganz andere Qualitäten.

Startort: 
Sankt Moritz
Distanz: 
29 km
Höhendifferenz berghoch: 
540 m
Höhendifferenz bergab: 
540 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Tutti Frutti Livigno

Tutti Frutti Livigno

Die Tutti-Frutti-Tour kombiniert alle Trail-Früchtchen auf der Carosello-Seite von Livigno. Die Aufstiege meistert man bequem mit den Bergbahnen.

Startort: 
Livigno
Distanz: 
44 km
Höhendifferenz berghoch: 
350 m
Höhendifferenz bergab: 
3395 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Col d'Anzana

dcb1882b5d2da82c4f1ecb54d9b9de6d_XL.jpg

Der Col d'Anzana ist unbestritten eine der Mountainbike-Touren, die ins Portfolio eines jeden Singletrail-Liebhabers gehören. Die Route startet im Puschlav und weist nach Tirano eine der längsten Abfahrten der Alpen aus.

Startort: 
Poschiavo
Distanz: 
15 km
Höhendifferenz berghoch: 
855 m
Höhendifferenz bergab: 
2675 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Corviglia Flowtrail

Corviglia Flowtrail mit RobJ

Der Flowtrail-Corviglia ist in aller Mountainbiker Munde. Der spassige Abfahrts-Trail ob St. Moritz gehört zu den Strecken, die man in der Schweiz einmal gefahren sein muss. Kombiniert man den Trail mit dem Aufstieg zur Alp Clavadatsch, wird daraus eine lohnenswerte Singletrail-Tour.

Startort: 
Sankt Moritz
Distanz: 
22 km
Höhendifferenz berghoch: 
1070 m
Höhendifferenz bergab: 
1070 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Fuorcla Valletta

Suvrettapass

Die Furcletta Valletta ist der Übergang von der Corviglia ins Valletta-Tal und ein Spass für Freunde anspruchsvoller und alpiner Trails. Der Pass kann bestens in eine Rundtour in Kombination mit dem Suvrettapass integriert werden.

Startort: 
Samedan
Distanz: 
33 km
Höhendifferenz berghoch: 
1430 m
Höhendifferenz bergab: 
1430 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Keschumrundung

Kesch-Hütte

Die Keschhütte ist ein bekanntes Ziel für Mountainbiker. Aus dem Oberengadin ist sie das Ziel der Keschumrundung, die viel Abwechslung, tolle Singletrails und eine erstklassige Alpenkulisse zu bieten hat.

Startort: 
La Punt
Distanz: 
57 km
Höhendifferenz berghoch: 
2015 m
Höhendifferenz bergab: 
2015 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Coaz-Hütte

Coaz-Hütte

Die Route zur Coaz-Hütte mit dem Mountainbike ist so spektakulär wie anspruchsvoll. Im Antlitz der Gletscherwelt des Piz Berninas zirkelt man auf dem Höhenweg zur exponierten Hütte. Der Hüttenweg wie auch die Abfahrt ins Val Roseg ist nur sehr guten Fahrern zu empfehlen – für diese ist die Tour aber ein Erlebnis der Spitzenklasse.

Startort: 
Surlej
Distanz: 
36 km
Höhendifferenz berghoch: 
815 m
Höhendifferenz bergab: 
1650 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Tornantissima

40b9b55f0670c8418c21bc05f68a28a0_XL.jpg

Die Tornantissima ist unterdessen eine der bekanntesten Abfahrten Norditaliens. Der Name ist Programm: Ein Kurvenfeuerwerk führt wenig unterhalb des Monte Varadega auf unzähligen Serpentinen ins Tal.

Startort: 
Grosio
Distanz: 
18 km
Höhendifferenz berghoch: 
685 m
Höhendifferenz bergab: 
1900 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Lej Cavloc

1be563d4d70cbf02096c113db1462610_XL.jpg

Der Cavloc-See ist ein Kleinod des Oberengadins. Mit dem Mountainbike wird die Fahrt zum Bergsee mit der Umrundung des Silsersees via Grevasalvas kombiniert.

Startort: 
Sils
Distanz: 
24 km
Höhendifferenz berghoch: 
570 m
Höhendifferenz bergab: 
570 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Piz Languard

Piz Languard

Der Piz Languard (3263 M.ü.M.) ist einer der schönsten Aussichtsberge im Oberengadin – und nicht machbar mit dem Mountainbike. Er lässt sich aber zu einer erstklassigen Bike&Hike-Strecke kombinieren, die aber wegen den vielen Wanderern nur zu Randzeiten oder in der Zwischensaison gemacht werden sollte.

Startort: 
Pontresina
Distanz: 
24 km
Höhendifferenz berghoch: 
1520 m
Höhendifferenz bergab: 
1520 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Monte Breva / Piz La Stretta

Monte Breva / Piz la Stretta

Der Monte Breva trennt die Berninaregion in der Schweiz mit dem italienischen Hochtal von Livigno. Der 3103 Meter hohe Gipfel ist das Ziel einer überraschend unbekannten und fahrtechnischen knackigen Singletrail-Runde um den Piz Minor.

Startort: 
Berninahäuser
Distanz: 
26 km
Höhendifferenz berghoch: 
1235 m
Höhendifferenz bergab: 
1235 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

San Romerio–Tirano

San Romerio (Poschiavo)

Die San-Romerio-Kirche liegt auf einem Felsvorsprung und ist vom Talboden des Puschlav von weit her sichtbar. Mittlerweile hat sie sich auch einen Namen gemacht als ausgesprochen attraktives Ziel für Mountainbiker.

Startort: 
Poschiavo
Distanz: 
25 km
Höhendifferenz berghoch: 
1015 m
Höhendifferenz bergab: 
2025 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Fuorcla Zavretta

Alp Zavretta

Der Albulapass gilt als einer der idyllischsten Bergpässe Graubündens. Die herkömmliche Bike-Route entlang dem Talboden ist schön aber nichts Aussergewöhnliches. Wer von der Passhöhe hingegen auf die Fuorcla Zavretta aufsteigt und auf diese Weise nach Bergün und weiter nach Filisur hinabfährt, der kriegt ein ordentliches Natur- und Singletrail-Spektakel geliefert.

Startort: 
La Punt
Distanz: 
34 km
Höhendifferenz berghoch: 
1835 m
Höhendifferenz bergab: 
2440 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Selva Trail

Moos-Trail

In Poschiavo kennt man die Berninaabfahrt, den Col d’Anzana und San Romerio. Doch das Tal hat weit mehr zu bieten, beispielsweise den Selva-Trail.

Startort: 
Poschiavo
Distanz: 
14 km
Höhendifferenz berghoch: 
670 m
Höhendifferenz bergab: 
670 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

San Romerio Rundtour

San Romerio (Poschiavo)

Die Kirche San Romerio liegt auf einem Felsvorsprung hoch über dem Puschlav. Sie ist der Kulminationspunkt einer exzellenten Singletrail-Tour ab Poschiavo.

Startort: 
Poschiavo
Distanz: 
31 km
Höhendifferenz berghoch: 
1195 m
Höhendifferenz bergab: 
1195 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Alpe Palü

Tirano

Die Alp Palü liegt hoch über dem Puschlav und verbindet die Schweiz auf Singletrails mit Italien. Die Bike-Tour bietet Fahrspass mit einem Gelati auf der Piazza von Tirano als Abschluss.

Startort: 
Brusio
Distanz: 
15 km
Höhendifferenz berghoch: 
620 m
Höhendifferenz bergab: 
1400 m
Fahrtechnik: 
Kondition: 
 

Haute Route Graubünden

Fuorcla Gualdauna (Es-cha-Hütte)

Ab durch die Mitte! Die «Graubünden Haute Route» ist eine der spektakulärsten Hochalpenrouten des Bündnerlands. Technisch schwierig, happige Aufstiege mit Tragepassagen aber epochale Eindrücke – das zeichnet die dreitägige Strecke vom Julierpass bis nach Klosters aus.

Startort: 
Bivio
Distanz: 
91 km
Höhendifferenz berghoch: 
4035 m
Höhendifferenz bergab: 
5075 m
Fahrtechnik: 
Kondition: