Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Trais Fluors

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Höhenweg Alp Munt, Engadin St. Moritz
Beschreibung

Die Tour zur Trais Fluors hoch über Celerina ist ein Singletrail-Feuerwerk sondergleichen. Der Aufstieg ist zwar steil und streng – könnte weitgehend aber auch mit der Bahn gemeistert werden – die Abfahrt nach Samedan inklusive dem wenig bekannten Trail von der Alp Muntatsch bietet dann aber Flow-Spass, der seinesgleichen sucht.

Die Tour startet in Celerina mit dem Aufstieg auf einem Schottersträsschen hoch zum Sendeturm. Dieser ist der Ausgangspunkt eines Singletrail-Abschnitts hinüber nach Chantarella, wo der zweite Teil der Aufstiegs beginnt. Dieser führt über ein Strässchen, geht dann in einen Schotterweg über und wird schliesslich zu einem steilen Alpweg bis zur Bergstation Corviglia. Den Aufstieg kann man sich übrigens sparen, indem man zuerst die Marguns-Bahn nimmt. Von der Bergstation Marguns fährt man zuerst auf einem Schottersträsschen runter bis zum Sendeturm und dann über den Singletrail-Abschnitt hinüber bis Chantarella. Von Chantarella gehts anschliessend die Standseilbahn hoch nach Corviglia. Der Aufstieg von hier ist auch noch hart genug: Nach der Traverse zum Speichersee Lej Alv folgt ein Singletrail-Aufstieg hoch zur Bergstation der Trais Fluors. Fitte Biker meistern diesen fast komplett fahrend, die meisten anderen steigen irgendwann entkräftet vom Rad und schieben bis zur Anhöhe mit der wunderbaren Aussicht. Nochmals sind aber einige Höhenmeter zu meistern, dieses Mal auf dem Höhenweg hinüber zum Bergrücken, die an eine Art Mondlandschaft erinnert. Und mitten durch diese führt ein wendiger Spass-Trail, der hinab bis zum Höhenweg hinüber zur Alp Muntatsch führt. Der Weg ist so spassig zu fahren, dass mitunter das fantastische Panorama auf das Oberengadin und das vergletscherte Berninamassiv verloren geht. Bei der Alp Munt steht das fulminante Schlussbouquet an: Man folgt ein paar Meter der Schotterstrasse, biegt dann links weg und steuert kurz danach in einen alten Singletrail, der im Juni 2016 extra für die Mountainbiker freigegeben wurde. Dieser Spassmacher führt bis zum Waldrand im Talboden zwischen Bever und Samedan. Auf Schottersträsschen oder weiter unten entlang der Hauptstrasse gehts zurück via Samedan nach Celerina.

Strecke: 
Celerina – God sur Chaunt Blais – Chantarella – Alp Giop – Corviglia – Lej Alv – Cna Saluver – Trais Fluors – Alp Munt – Alp Muntatsch – Acla – Samedan – Celerina
Details zur Route
Distanz: 
26 km
Höhendifferenz berghoch: 
1160 m
Höhendifferenz bergab: 
1160 m
Tiefster Punkt: 
1708 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
2756 M.ü.M.
Tage: 
1 Tag
Startort: 
Celerina
Zielort: 
Celerina
Webcode: 
1569
E-MTB: 
beschränkt tauglich für E-Mountainbikes
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen
Shuttles: 
Celerina–Marguns
Chantarella-Corviglia
Passende Alternativrouten: 

Kommentare

Geschrieben von Dominic Dähler am 31. August 2021.

"Weg verunstalten"? "Flowtrail"? Ich fahre diese Tour seit mindestens 2014, hier wurde gar nichts "zerstört" oder "verunstaltet", wie meine beiden Vorkommentatoren mutmassen. Meines Wissens ist dieser Trail seit jeher ein Wanderweg, und wir Biker benutzen ihn zusammen mit den Wanderern. Zwischendurch (unter dem Piz Padella) kann man mal brettern, aber der Weg ist immer noch ein Singletrail, der Spass macht, auch Serpentinen hat's drin, und das Panorama ist fantastisch. Nachbessern müsste meines Erachtens einzig "Ride": das fulminante Schlussbouquet, das einen im Arvenwald so richtig durchschüttelt, beginnt nicht bei der Alp Munt (dort geht ein Wanderweg runter), sondern kurz danach bei der Alp Muntatsch. Ansonsten kann ich nur eines sagen: die Beschreibung von Ride charakterisiert den Weg perfekt. Selber ausprobieren und sich nicht von Miesepetern den Spass schon vor der Fahrt verderben lassen.

Geschrieben von Singeltrailnduro am 11. August 2021.

Tolle Tour mit Singeltrail Aufstieg ab dem Speichersee Lej Alv, bis zur Trais Fluors, danach tolle Abfahrt bis zum Abzweiger Munt da la Bês-cha nach Marguns oder weiter nach Samedan. Die Strecke Richtung Samedan ist wie schon bei weiteren Kommentaren beschrieben eine Katastrophe, leider nicht wirklich Lohnenswert . Keine Ahnung wie man es schafft eine Weg, so zu verunstalten. Dann lieber alternativ Richtung Marguns runter und wieder hoch zur Corviglia und dann den WM oder Olympia Trail runter.

Geschrieben von Kurvenflitzer am 21. Juli 2021.

Harter aber schönen Aufstieg und dann ca. 150hm Trail. Der Rest vom Trail wurde leiderzerstört. Zuerst ist es ein absolut eingeebneter Weg ("Flowtrail" ohne Wellen, Steilwandkurven oder Sprüngen) und danach ein Kiesweg. Der einzige Wanderweg auf dem Weg hat ein neues Bikeverbot. Es lohnt sich daher absolut nicht mehr.
Auch auf der Website von St. Moitz ist eine ähnliche Tour noch aufgeführt. Aus meiner sicht ist das vorsätzlicher Betrug um Tickets zu verkaufen. Die wissen ja, dass da kein Trail mehr ist und führen es als coolen Trail auf der Homepage.

Geschrieben von nik.guenter am 22. Juli 2021.

Ich fand den eingezeichneten Trail von der Alp Muntatsch runter nach Acla (Ende beim Vitaparcours) durchaus lohnenswert. Der Trail scheint nicht besonders bekannt, bietet jedoch einen knackigen Abschluss.

Geschrieben von Hampih am 14. Juni 2020.

Also ich finde diese Routenführung gemäss GPX Track schon etwas komisch. Ich kenne mich zwar nicht so aus in der Gegend aber zum Beispiel beim Lej Alv führt die Linie mitten über den See. Gibt's da ev. eine Fähre oder wurde die Route bei zugefrohrenem See gemacht?

Geschrieben von Alexander Repenning am 16. September 2019.

Wir sind den offiziellen Trail von der Bahnentour gefahren. Das Ende der Bahnentour Variante taugt wirklich nichts. Ich hoffe diese Variante ist besser. Wieso passen die Organisatoren der Bahnentour ihre Tour nicht an?

Geschrieben von ride-r am 13. September 2019.

Also für alle "Nicht-Bähnli-Biker" empfehle ich von Celerina via Marguns zu fahren. Der Abstecher nach Chantarella ist sinnlos und die Strasse nach Corviglia bis 28% steil.
Dann die Abfahrt... Irgendjemand hat den Trail im Mittelteil in purer Schaufelwut zu einem rollstuhlgängigen Weg verschlimmbessert. Schade, aber eine bekannte Tendenz in den letzten Jahren. Da frage ich mich, was ich mit 150mm Federweg da soll. Schade :-(
Der Schlusstrail nach Samaden ist jedoch lohnend!

Geschrieben von lorantbiketrial... am 4. August 2019.

Checked 2018

Geschrieben von Marcel Hürlimann am 1. September 2016.

Herzlichen Dank an die Gemeinde Samedan für den neuen offiziellen Trail von der Alp Muntasch nach Samedan hinunter. Der ist ja erste Sahne!!! Freude herscht :-)