Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Es-cha-Hütte

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Es-cha-Hütte
Beschreibung

Die Es-cha-Hütte besticht durch ihre einmalige Lage mit Blick aufs Engadin und das vergletscherte Berninamassiv. Der Weg zur und von der Hütte überzeugt aber auch durch erstklassige Singletrails.

Von Samedan führt die Route anfänglich entlang der Eisenbahnlinie via Bever nach La Punt, wo man auf die Strasse zum Albulapass einbiegt. Dieser folgt man und überwindet dabei 570 Höhenmeter bis rechts der Pfad zur Es-cha-Hütte abzweigt. Gut trainierte Mountainbiker fahren den ganzen Aufstieg bis zur Fuorcla Gualdauna, viele schieben hier aber während einigen Metern. Nach der Anhöhe ist wieder für alle fahren angesagt, der Trail zieht nun fast flach der Höhe entlang. Erst wenig unterhalb der Es-cha-Hütte muss noch einmal ein paar Meter geschoben werden, weil der Weg an eingen Stellen etwas verblockt ist. Die Abfahrt von der Hütte ist dann Weltklasse. Sie führt entlang dem Bergrücken. Wichtig: Hier stets rechts halten und nicht in den alten Hüttenweg einbiegen, dieser ist extrem technisch. Man erreicht darauf die Alp, folgt ein kurzes Stück dem Strässchen und nimmt dann den Singletrail rechterhand. Nach der Bachüberquerung ist eine kurze und steile Rampe zu überwinden, wobei unmittelbar danach das fantastische Schlussstück vorbei an der Guardaval-Ruine nach Madulain folgt. Zurück nach Samedan gelangt man entlang den offiziell ausgeschilderten Fahrradwegen.

Strecke: 
Samedan – Bever – La Punt – Alp Alesch – Punt Granda – Fuorcla Gualdauna – Cna d'Es-cha – Alp Es-cha Dadour – Plaun Grand – Ruine Guardaval – Madulain – La Punt – Samedan
Details zur Route
Distanz: 
33 km
Höhendifferenz berghoch: 
990 m
Höhendifferenz bergab: 
990 m
Tiefster Punkt: 
1677 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
2585 M.ü.M.
Tage: 
1 Tag
Startort: 
Samedan
Zielort: 
Samedan
Webcode: 
1376
E-MTB: 
beschränkt tauglich für E-Mountainbikes
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen
Tour erschienen in der Ausgabe:

Kommentare

Geschrieben von elseranja_72115 am 18. Juli 2021.

Sind die Tour heute gefahren. Inzwischen abgesehen von einem kleinen Stück schneefrei. Allerdings so matschig dass wir unsere Bikes bergauf über weite Strecken tragen mussten-der Matsch hat die Räder blockiert. In trockenem Zustand würde ich auch sagen das man den unteren Teil fit fahren kann. Weiter oben sind dann schon auch recht große Steine im Weg und ich denke das hier nur seeehr fitte und technische top biker fahren. Die Abfahrt dann aber ein Traum und die Aussicht sobald man die Passstraße verlässt wie immer der Hammer. Würde ich bei trockenem Wetter nochmal machen! Dann auch mit Einkehr in der Hütte.

Geschrieben von Franz am 9. Juli 2021.

Gefahren an 9.7.2021: Es hat noch ein grosses Schneefeld kurz nachdem man von der Passstrasse abgebogen ist. Der restliche Weg zur Furcla wurde ausgebessert und verbreitert. Ist jetzt fahrbarer - gute Fitness aber vorausgesetzt. Trail ist anspruchsvoll (nicht für jeden) aber in gutem Zustand. Es bietet sich an gegen dem Beschreib links den alten Steig zu nehmen. Der wurde auch leicht ausgebessert. Eine tolle Tour für Biker:innen welche gern technische und anspruchsvolle Trail lieben.

Geschrieben von ride-r am 26. Juni 2020.

Schöne Tour, aktuell bis auf wenige Meter schneefrei. Der Uphill ist bis auf wenige stark erodierte Stellen fahrbar, der Höhenweg dann recht einfach. Die Abfahrt hat im oberen Teil einiges losem Geröll, ist aber spassig zu fahren.

Geschrieben von lorantbiketrial... am 3. September 2019.

Checked 2019

Geschrieben von flash777 am 16. Oktober 2018.

​heute 15.10.2018 gefahren, allerdings von Preda her kommend via Albulapass. Schöne Tour mit knackiger Abfahrt. 95% Singletrail und die 5% Doubletrack kommen wie gerufen, um mal kurz entspannen zu können :-D
Betreffend der Bemerkung "Gut trainierte Mountainbiker fahren den ganzen Aufstieg bis zur Fuorcla Gualdauna,..." > ich will mal sehen, wer ausser Sauser und Neff mit ca. 800Hm in den Beinen das hochdrücken - kein durchgehender Pfad, eher steil und Luft auch schon etwas dünn...
allerdings nur ca. 150m, ist also nur halb so schlimm.
Weg zurück nach Samedan unter Umständen doch anstrengend, da oft am Nachmittag ein fieser Gegenwind das Tal runter bläst :-o