Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Blaubergalm-Runde

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Blaubergalm
Beschreibung

Die Blaubergalm-Runde ist eine grenzüberschreitende Runde zwischen Tirol (A) und den Tegernseer Bergen (D). Sie ist sehr beliebt wegen der technisch anspruchsvollen langen Abfahrt in Richtung Wildbad Kreuth und der superschönen Aussicht zum Achensee und das Panorama über die Blauberge.

In Achenwald/Tirol startet die Tour, von der Achenseestrasse fährt man über die Klammbachbrücke und hält sich rechts bis die Forststrasse beginnt. Hier kann man das Auto parken. Die Forststrasse gabelt sich nach ca. 200 Metern und wir folgen dieser linkerhand. Es geht immer den gelben Hinweisschildern Richtung Blaubergalm entlang. Nach cirka 50 Minuten Auffahrt erreichen wir die Blaubergalm hier kann man eine kurze Rast einlegen. Von hier aus geht es den Wanderweg 615 Richtung Schildenstein. Je nach Fahrkönnen muss das Bike teilweise geschoben werden. Kurz vor dem Schildenstein gibt es noch eine kleine Tragpassage. An der Wegkreuzung zum Schildenstein geht es rechts zum Schildenstein hoch, wir nehmen den Trail 615 abwärts Richtung Graseck, Königsalm. Achtung: Am Beginn wird das Fahrkönnen auf die Probe gestellt. Hier geht der Trail ausgesetzt mit einigen S3- bis S4-Passage nur noch bergab. Besonders bei Regen wird es sehr schwierig, den Trail zu befahren. Je länger wir dem Trail folgen, desto flowiger wird er. Am Graseck angekommen, lassen wir die Königsalm links liegen und fahren geradeaus den 615er-Weg in Richtung Wildbad Kreuth. Der Trail wird nun sehr abwechlungsreich, schnelle Passagen wechseln mit technischen langsam Passagen bis der Trail in den Wald führt – von hier aus geht es schnell und über unzählige Wurzeln am Hang entlang. Auch hier ist Vorsicht geboten, meistens ist der Trail feucht und rutschig und es gibt ein paar knifflige Abätze, die unser sehr fordern. So geht es rasend schnell Richtung Wildbad Kreuth. Der Trail endet an einer Forststrasse, die wir entweder links zur Weiterfahrt nehmen oder aber nach rechts abbiegen und noch einen Abstecher zu einer Einkehr auf der Siebenhüttenalm machen. Allerdings geht es hier leicht ansteigend die Forststrasse 15 Minuten hinter bis man die Siebenhütten erreicht. Wir biegen nach dem Trail links ab und fahren die Forststrasse etwa 500 Meter bis links der Weg nach Glashütte abzweigt. Diesem Weg folgen wir bis Glashütte. Wir überqueren die Achenpassstrasse und fahren am Gasthof Glashütte vorbei, nach ca. 300 Meter geht es rechts die Strasse leicht ansteigend hoch und weiter durch eine Unterführung. Wir halten uns dann rechts und fahren neben der Achenpassstrasse bis zum Parkplatz. Hier folgen wir der Forststrasse, die uns zur Grenze zu Österreich führt. Ab da führt der Radweg zurück nach Achenwald. Wir es eilig hat, kann aber auch von Wildbad Kreuth bis Achenwald die Bundesstrasse nehmen.

Achtung: Der Trail vom Schildenstein nach Wildbad Kreuth ist am Wochenende sehr stark von Wanderern frequentiert. Daher ist es empfehlenswert, den Trail unter der Woche oder im November zu fahren.

Strecke: 
Achenwald – Blaubergalm – Abzweig Schildenstein – Graseck – Nähe Wildbad Kreuth – Glashütte – Achenpass – Grenze Österreich – Achenwald
Details zur Route
Distanz: 
33 km
Höhendifferenz berghoch: 
1070 m
Höhendifferenz bergab: 
1070 m
Tiefster Punkt: 
808 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
1544 M.ü.M.
Startort: 
Achenwald
Zielort: 
Achenwald
Webcode: 
2073
E-MTB: 
beschränkt tauglich für E-Mountainbikes
Autor: 

Günter Scholz

Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen