Monte Baitridana | Ride Magazin

Monte Baitridana

Singletrail-Action

Die Abfahrt vom Monte Baitridana ist der Trail-Bummer des unteren Veltlins: vom Gipfel bis in den Talboden purer Fahrspass während mehr als 1600 Höhenmetern. Wer gerne rassige Singletrails mag, kommt hier voll auf seine Kosten.


Beschreibung

Ohne Fleiss kein Preis! Den Monte Baitridana muss man sich verdienen, zuerst mit einem langen Aufstieg auf einer Asphaltstrasse bis zu einem Parkplatz unterhalb des Rifugio Alpe Piazza. Bis hier könnte man auch mit einem Shuttle hochfahren. Die Strasse geht in der Folge in einen Schotterweg über, der wenig vor der Hütte ausgesprochen steil wird. Es sind aber nur die letzten Meter, die derart an die Substanz gehen – aber wenigstens ist die Stärkung in der Hütte in Griffweite. Beim Rifugio steuert man in einen Singletrail, der bis zum unscheinbaren Gipfel des Monte Baitridana hoch führt. Das Panorama ist wenig berauschend weil sich der Gipfel mitten im Wald befindet. Berauschend ist dafür die anschliessende Singletrail-Abfahrt. Diese führt anfänglich über den nordwestlichen Bergrücken. Etwas vor dem Monte Pitalone hält man rechts in die Nordflanke des Monte Baitridana. Der Pfad schlängelt sich nun scheinbar endlos und wunderbar abwechslungsreich durch den dichten Wald. Immer wieder mal erreicht man einzelne Häuser oder eine Schotterstrasse, steuert dann aber immer gleich wieder in den nächsten Trail-Abschnitt. In diesem Modus geht es hinab bis direkt ins Ortszentrum von Morbegno – phantastisch!

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride.ch mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Klicke hier, um ein Abo zu bestellen.
Distanz

30 km

Höhenmeter

1700 m

Tiefenmeter

1700 m

Tiefster Punkt

237 M.ü.M.

Höchster Punkt

1874 M.ü.M.

Startort

Morbegno

Zielort

Morbegno

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

1812

E-MTB

gut tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Thomas Giger

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Nahegelegene Bikeschulen:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeschulen gefunden.
Nahegelegene Bikeshops:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeshops gefunden.
Nahegelegene Bikehotels:
Es wurden für diese Region leider keine Bikehotels gefunden.

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können

Kommentare

Bin den Trail am 08.09.2022 gefahren. Der Aufstieg zieht sich wie beschrieben ewig ;). Aber das Albaredo Tal ist wirklich schön mit seinen kleinen Dörfern. Kaum Verkehr auf der Straße. Der Lohn ist ein ca. 1700 TM langer Trail! Der Trail ist kaum verblockt, aber relativ steil. Der Trail verläuft immer im Wald auf wunderbaren Erd-/Laubboden. Eine Tour ohne Panorama, aber mit einem spaßigen Singletrail und schöner Landschaft.