Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Lago della Casera

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Lago della Casera
Beschreibung

Unscheinbar hoch über Sondrio liegt der Lago della Casera. Ein idyllischer Fleck und gleichzeitig Ausgangsort der top Singletrail-Abfahrt mit über 1700 Metern Höhendifferenz.

1700 Höhenmeter sind eine Ansage. Für die Abfahrt, aber auch für den Aufstieg. Will heissen: Eine ordentliche Fitness wird vorausgesetzt. Der Aufstieg führt von Sondrio bis in die Nähe von San Salvatore über eine geichmässige und angenehme Asphaltstrasse, die dann aber für ein Stück bittersteil wird. Oberhalb den letzten Häusern geht die Route in eine Schotterstrasse über, die wieder etwas flacher ansteigt. 450 Höhenmeter sind auf diese Weise zu bewältigen bis schliesslich das Rifugio al Lago della Casera und damit der höchste Punkt der Tour erreicht ist. Das Tolle an einem derart harten Aufstieg: Die Abfahrt ist entsprechend lang! Dafür nimmt man vom Rifugio den Trail hinab zum Lago della Casera und kreuzt später die Aufstiegsroute. Bis hier ist der Trail phasenweise etwas rupplig, aber jetzt ist Fahrspass par excellence angesagt. Der Pfad windet sich abwechslungsreich durch den Wald, dann ist eine Traverse auf einer Schotterstrasse angesagt, bis links der nächste Singletrail auf dem Programm steht. Die Pfade hier werden oft auch von Trial-Motorrad-Fahrern genutzt, teilweise existieren sie überhaupt wegen diesen. Für uns gut zu wissen: In der Regel fahren die Trialer die Wege hoch, sind also für uns gut zu erkennen. Der Abfahrtspfad ist ein echter Spassmacher und führt auf diese Weise nach Albosaggia Vecchia. Bis ins Tal stehen auf der Route unvermindert tolle Singletrails im Zentrum, die nun aber einen etwas ruppigeren Charakter als in der ersten Phase der Abfahrt ausweisen. Aber der Fahrspass ist noch immer hoch. Ganz am Schluss nach der Durchfahrt in Albosaggia wird der Weg sogar nochmals erstklassig flüssig und endet bei einer Pferdefarm unmittelbar bei der Aufstiegsroute. Ins Ortszentrum von Sondrio fährt man auf der gleichen Strecke wie beim Aufstieg.

Strecke: 
Sondrio – Albosaggia – Sant Antonio – San Salvatore – Lago della Casera – Briciera – Albosaggia Vecchia – Albosaggia – Sondrio
Details zur Route
Distanz: 
28 km
Höhendifferenz berghoch: 
1710 m
Höhendifferenz bergab: 
1710 m
Tiefster Punkt: 
285 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
1980 M.ü.M.
Startort: 
Sondrio
Zielort: 
Sondrio
Webcode: 
1954
E-MTB: 
gut tauglich für E-Mountainbikes
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen

Kommentare

Geschrieben von anton.siegordne... am 11. Juni 2021.

Wir sind diese Runde letzte Woche gefahren - mit Shuttle Unterstützung. Wie auch der Rest der Touren in dieser Region ein echtes Highlight! Der erste Teil der Abfahrt wie auch beschrieben ist teils etwas rumpelig. Im Wald sind unzählige Spuren und Shortcuts durch die Motocrosser/Trialer. Da ist es manchmal schwer dem Weg zu folgen.
Wir haben vorab das Taxishuttle aus Tirano von Giordi gebucht - sehr nett und sehr kompetent. https://www.tiranotaxi.it/
Damit ist die Auffahrt bis San Salvatore möglich.