Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Piazo-Trail - Dagua-Trail

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Dagua-Trail (Valmalenco)
Beschreibung

Unscheinbar, wild und einsam liegt das Dorf Dagua in den steilen Hängen am Eingang ins Valmalenco. Zugänglich nur über einen Singletrail. Dieser lässt sich erstklassig zu einer Mountainbike-Tour ausbauen abseits der Ausflugs-Massen.

Ausgangsort ist Torre di Santa Maria zwischen Sondrio und Chiesa di Valmalenco. Von hier schwingt man sich in den Sattel und rollt auf dem asphaltierten Radweg bergwärts bis auf die Höhe von Lanzada. Nun steigt der Radweg kräftiger an und führt nach Caspoggio. Auf dem Plan steht jetzt der Aufstieg zum Piazzo Cavalli, wo einst ein Sessellift (mit Bike-Transport) hochführte. Der Sessellift steht seit Sommer 2022 still und wer die Seile und Masten betrachtet, der wird feststellen: eine Wiederinbetriebenahme ist eher unwahrscheinlich. Deshalb gehts aus eigener Kraft weiter bis Pianicco, bis da unvermindert auf Asphalt, in der Folge aber auf Schotter. So erreicht man den Piazzo Cavalli, die Bergstation des erwähnten Sessellifts. Hier liegt der Kulminationspunkt der Tour, auf dem Plan steht die 1000-Höhenmeter-Abfahrt nach Torre.

Die Abfahrt fürht anfänglich über den, für Mountainbiker hergerichteten Piazo-Trail, zweigt dann aber bei der zweiten Kreuzung mit der Schotterstrasse links ab, wo wenig später wiederum links ein Trail beginnt. Dieser führt hinab nach Gianni und taucht bald schon in den Wald ein. Der Weg ist schön und flüssig zu fahren, aber in den Sommermonaten in der Regel zugewachsen mit Brennnesseln oder Brombeeren. Idealerweise nimmt man die Tour im Herbst in Angriff wenn sich die Vegetation bereits etwas zurückgebildet hat. Der Dagua-Trail ist marginal gepflegt Wenn hier etwas Hand angelegt würde, es wäre ein Supertrail! Der Pfad windet sich in moderatem Gefälle bergab, vorbei an verlassenen Weilern und Häusergruppen. Es wirkt, als wäre man in ein anderes Zeitalter zurückkatapultiert. In Cristini ist dann fertig Abenteuer und es geht ein letztes Stück Trail hinab bis zur Hauptstrasse bei Torre di Santa Maria, wo man zuvor in die Tour gestartet ist.

Strecke: 
Torre di Santa Maria – Chiesa – Lanzada – Caspoggio – Prabello – Pianaccio – Piazzo Cavalli – Piazo-Trail – Gianni – Dagua – Cristini – Torre di Santa Maria
Details zur Route
Distanz: 
20 km
Höhendifferenz berghoch: 
1020 m
Höhendifferenz bergab: 
1020 m
Tiefster Punkt: 
774 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
1761 M.ü.M.
Startort: 
Torre di Santa Maria
Zielort: 
Torre di Santa Maria
Webcode: 
2504
E-MTB: 
gut tauglich für E-Mountainbikes
Autor: 

Thomas Giger

Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen