Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Monte di Vercana

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Argigno (Lago di Como)
Beschreibung

Der Monti di Vercana ist eine der Klassiker-Touren von Domaso. Auf einer Strasse klettert man hoch nach Tabbiadello, runter gehts abwechslungsreich von flowig bis rupplig direkt bis ans Seeufer bei Gera Lario.

Im Ortszentrum von Domaso klettert man auf einem Strässchen hoch nach Vercana und folgt diesem unvermindert über 800 Höhenmeter bis nach Tabiadello, wo die asphaltierte Strasse endet und die Abfahrt zurück nach Domaso beginnt. Der Einstieg führt über einen schönen Höhenweg bis zu den Waldlichtungen von Argigno. Der Trail führt spassig über diese hinab, man passiert das Alpsträsschen und folgt weiterhin dem, als Wanderweg markierten Pfad. Im Wald wird dieser zunehmend rupplig und verliert etwas den Flow-Charakter von weiter oben. Der Weg endet im Ort Aurogna (Trezzone). Bis zum Seeufer sind es nochmals etwas über 200 Höhenmeter, die auf dem anspruchsvollen Pfad direkt runter zur Uferstrasse «vernichtet» werden. Entlang der Hauptstrasse rollt man in der Folge zurück nach Domaso.

Strecke: 
Domaso – Vercana – Monte Broggio – Tabbiadello – Argigno – Aurogna – Gera Lario – Domaso
Details zur Route
Distanz: 
17 km
Höhendifferenz berghoch: 
850 m
Höhendifferenz bergab: 
850 m
Tiefster Punkt: 
200 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
1047 M.ü.M.
Startort: 
Domaso
Zielort: 
Domaso
Webcode: 
1605
E-MTB: 
gut tauglich für E-Mountainbikes
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Kommentare

Geschrieben von staheand am 31. Mai 2019.

ziemliche old-school bike tour, die meisten höhenmeter werden über einen steilen römerweg vernichtet, technisch nicht sehr anspruchsvoll. immerhin eine tolle aussicht.

Geschrieben von Ben am 13. April 2019.

Top Tour