Tura tras las Alps | Ride Magazin

Tura tras las Alps

Tura tras las Alps

Die Tura tras las Alps, auf Deutsch «Tour entlang der Alpen», startet in Friggahüs bei Obersaxen und endet in Trun. Die Tour über mehrere Alpschaften ist ein bisher kaum beachteter, anspruchsvoller Trail-Leckerbissen im Oberland Graubündens. Dazu gibts Aussicht aufs Tal, die eindrücklichen Brigelserhörner und Tödi.


Beschreibung

Die Tura tras las Alps startet in Friggahüs. Die kleine Ortschaft am äusseren Rand Obersaxens erreicht man per Postauto ab Bahnhof Ilanz. Ab hier führt die Route ins Val Gronda und weiter zur Alp Gren. Der Hauptanstieg ist bereits geschafft und es folgt das erste lange Trail-Stück bis zur Vorderalp. Ein kurzes Schotterstück bergab weist den Weg zum nächsten Singletrail. Anfänglich in einem leichten Auf und Ab der Höhenlinie entlang, geht der schöne, feine Trail in die Abfahrt über, vorbei an der Alp Üsser Zavraga runter ins Val Zavragia.
Nach einem kurzen Schiebestück aus dem «Graben» wartet der zweite Anstieg. Knapp 500 Höhenmeter geht es die Bergstrasse hoch zur Alp Nadels, die auf einer kleinen Hochebene thront. Ein paar Höhenmeter weiter kündet der Abzweiger die Abfahrt an. Ein kurzes Stück gehts übers Moor, danach in den Trail und bald steil im Wald bergab. Der Singletrail macht seiner Bezeichnung alle Ehre – er ist sehr schmal und verlangt eine sehr gute Fahrtechnik. Dafür ist er kaum ausgefahren und ein wahrer Leckerbissen.
Nach diesem Abschnitt müssen nochmals knapp 100 Höhenmeter bewältigt werden, um in die Schlussabfahrt entlang des Val Zavragia zu gelangen. Diese verspricht etwas zügigeren Abfahrtspass, bei dem man die Pferde nicht durchbrennen lassen sollte. Technische Hindernisse oder auch Wanderer können hier für eine unerwartete Begegnung sorgen. Dieser Abfahrtskracher endet in Zignau. Von hier geht es entlang der Hauptstrasse nach Trun, wo die Tura tras las Alps beim Bahnhof endet.
Tipps:

Wer müde ist oder auf die schwierige Abfahrt von der Alp Nadels verzichten will, fährt bei Punkt 1494 geradeaus weiter und gelangt 30 Höhenmeter weiter unten direkt in die Schlussabfahrt.
Es empfiehlt sich die Tour bei trockenen Bedingungen zu machen, da die steilen Waldabfahrten ansonsten rutschig werden können.
Um nach der Tour den Hunger zu stillen, empfiehlt sich die Pizzeria da Stefano unweit des Bahnhofs Trun. Man sagt, dort gäbe es die besten Pizzen der Surselva.

 

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride.ch mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Klicke hier, um ein Abo zu bestellen.
Distanz

33 km

Höhenmeter

1750 m

Tiefenmeter

2200 m

Tiefster Punkt

838 M.ü.M.

Höchster Punkt

2149 M.ü.M.

Startort

Obersaxen Friggahüs

Zielort

Trun GR

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

2081

E-MTB

gut tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Balz Weber

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können