Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Muttner Höchi

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
9c6fe1c968db328e216ec811fa7a37c6_XL.jpg
Beschreibung

Steil ist geil. Dieses Motto gilt für die Abfahrt von der Muttner Höchi nach Thusis. Auf der Landkarte scheint der Weg unfahrbar, doch die Realität ist eine andere: Die knackige Singletrail-Abfahrt ist für gute Fahrtechniker ein eindrückliches Erlebnis.

In Thusis steigt man erst einmal in den Zug und fährt hoch nach Tiefencastel. Nun gehts auf der Landstrasse weiter nach Stierva. Ein Schotterweg, dann ein Singletrail führt jetzt zur Strasse nach Mutten. Diesem folgt man bis ins Dorf und klettert weiter bis nach Obermutten. Hier ist der hcöhste Punkt erreicht. Man hält rechts auf ein Schottersträsschen, wobei bald schon der Singletrail hinab in Richtung Thusis erreicht ist. Der Weg führt durch das steile Gelände nach Crocs und dann im steilen Zickzack bis in die Nähe von Terneras. Gute Fahrtechniker fahren den kniffligen Weg durchgängig. Weit unten passiert man die Tunnelpforte der Hauptstrasse und gelangt primär auf Singletrails bis nach Sils. Von hier gehts über den Rhein zurück nach Thusis.

Strecke: 
Tiefencastel – Mon – Stierva – Mutten – Obermutten – Crocs – Caltgeras – Sils – Thusis
Details zur Route
Distanz: 
16 km
Höhendifferenz berghoch: 
1500 m
Höhendifferenz bergab: 
1655 m
Tiefster Punkt: 
672 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
1867 M.ü.M.
Tage: 
1 Tag
Startort: 
Thusis
Zielort: 
Thusis
Webcode: 
1531
E-MTB: 
gut tauglich für E-Mountainbikes
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen
Shuttles: 
Thusis–Tiefencastel

Kommentare

Geschrieben von Domenik Kaiser am 17. August 2022.

Wirklich sehr technischer Trail. Viele enge Haarnadelkurven. Zudem immer sehr sehr steil abschüssig neben dem Trail. Also mehr oder weniger keine Fehler erlaubt, ansonsten ist man sehr schnell weit unten.
Erster Teil fahrbar, leicht verblockt durch Bäume. Zweiter Abschnitt musste ich doch ab und zu um die Kurven absteigen, war mir das Risiko zu gross, das ich abstürze. Dritter Teil war dann wieder flüssiger und nice, aber immer noch technisch.
Der ganze Trail hat mich vorallem viel Konzentrationsenergie gekostet. Ansonsten gut.

Geschrieben von Domenik Kaiser am 17. August 2022.

Wirklich sehr technischer Trail. Vile enge Haarnadelkurven. Zudem immer sehr sehr steil abschüssig neben dem Trail. Also mehr oder weniger keine Fehler erlaubt, ansonsten ist man sehr schnell weit unten.
Erster Teil fahrbar, leicht verblockt durch Bäume. Zweiter Abschnitt musste ich doch ab und zu um die Kurven absteigen, war mir das Risiko zu gross, das ich abstürze. Dritter Teil war dann wieder flüssiger und nice, aber immer noch technisch.
Der ganze Trail hat mich vorallem viel Konzentrationsenergie gekostet. Ansonsten gut.