Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Scalottas

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Piz Scalottas
Beschreibung

Der Piz Scalottas ist als Gipfel der Lenzerheide bekannt. Von Thusis her bildet er die Basis für eine knackige Singletrail-Tour auf verlassenen Routen.

Von Thusis gelangt man via Fürstenaubruck nach Scharans. Im Dorf hält man rechts und fährt auf der beschilderten Mountainbike-Strecke über den alten Schyn-Weg nach Muldain. Dieser Abschnitt ist sehr schön, der Weg ist in die steilen Hänge gesprengt aber ohne grosse Probleme fahrbar wenn auch phasenweise steil. Von Muldain fährt man auf asphaltierten Bergsträsschen nach Lain und weiter bis zur Alp Tgantieni. Über die Alp Nova gehts auf einem Alpweg bis wenig unterhalb des Scalottas-Gipfels weiter. Der Abstecher auf den Gipfel lohnt sich der Aussicht wegen. Die Abfahrt erfolgt auf einem ruppigen Trail bis zur Alp Parnegel, danach auf einem wenig frequentierten Höhenweg nach Terziel. Hier beginnt  der eigentliche Abfahrtsspass. Ein alter Weg führt nach Prodavos Sut und weiter bis zur Kreuzung in Richtung alter Schyn. Nun nimmt man stets die markierten Wanderwege bis zum Kraftwerk Sils unmittelbar neben Thusis.

Strecke: 
Thusis – Fürstenaubruck – Scharans – Alter Schyn Weg – Muldain – Lain – Tgantieni –Alp Nova – Alp Parnegl – Terziel – Prodavos Sut – Parnegl – Sils – Thusis
Details zur Route
Distanz: 
35 km
Höhendifferenz berghoch: 
1795 m
Höhendifferenz bergab: 
1795 m
Tiefster Punkt: 
664 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
2188 M.ü.M.
Tage: 
1 Tag
Startort: 
Thusis
Zielort: 
Thusis
Webcode: 
1368
E-MTB: 
gut tauglich für E-Mountainbikes
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen
Shuttles: 
Lenzerheide–Tgantieni
Tgantieni–Piz Scalottas

Kommentare

Geschrieben von dr_46534 am 15. August 2020.

Eine der schlimmsten Touren, die wir jemals gemacht haben. Viel unfahrbares Gelände. Viel Matsch und Kuhscheisse. Allerdings schoene Blicke und keine Leute.
Wir müssen unseren Sohn 16 heute groß zum Essen einladen, sonst faehrt er morgen nicht mehr mit.

Geschrieben von Rhäzünser am 14. Juni 2020.

Bin die Tour gestern gefahren, alles in allem ziemlich "rustikal" und fordernd, auf- und abwärts. Bis runter nach Terziel ruckelt es ein wenig und man wird wohl ein paar Meter zu Fuss gehen, danach wird man bis runter nach Scharans noch ein bisschen durchgeschüttelt. Der Abschnitt zwischen Tgantieni und dem Piz ist sehr öde und führt wie so oft in Skigebieten über steile und breite Schotterpisten.

Zwischen oberhalb Parnegl und Terziel wird mehrmals auf Schildern hingewiesen, dass dies Privatgrundstück sei und man wird gebeten, diesen Abschnitt zwischen dem 17.8. - 30.9.2020 mit dem Bike nicht zu befahren. Bitte beachten.

Geschrieben von David Winistörfer am 26. Dezember 2019.

Scalottas:
Bin die Tour am 15. September 2019 gefahren.

Bin die Tour vor allem wegen dem „Alter Schin“ gefahren, dieses Teilstück ist aber meiner Meinung nach nichts Besonderes. Ab Tgantieni einigie steile Rampen bis zur June Hütte. Dort gab es sensationelle Maccaronen! So liess ich es mir nicht nehmen den Gipfel auch noch mit zu nehmen. Zurück zur June-Hütte ging es dann auf einem schön gebauten Flowtrail. Das erste Teilstück ist sehr ruppig und für mich nicht zu 100% fahrbar. Ab der Alp Parnegl wechseln sich flowige mit technischen Abschnitten ab. Zudem hatte es einige tiefe nasse Passagen. Bin dann auch die empfohlene Umfahrung gefahren. Abfahrt alles in allem okay aber nichts besonderes.

Fazit: Piz Scalottas (und vor allem die Maccaronen in der June-Hütte) sind jederzeit einen Abstecher wert, jedoch bieten die Abfahrten nach Lenzerheide meiner Meinung nach mehr.
Ich fahre ein Scott Spark 900RC, bin Uphill meist in der Kopfgruppe; Downhill immer der letzte, mit Abstand.

Geschrieben von peterkayoko_12-... am 2. September 2019.

Ich kann nur dem Kommentar von «kusisenn» v. 29. Juni 2019 beipflichten.
Berichtigte Abfahrtslinienführung sieh auch hier: http://out.ac/dGV3A
Allerdings ist mein Tourbeschrieb ab Valbella Dorf (Postautohaltestelle) startend.
Ich kann die Tour wärmstens für S3-FahrerInnen weiterempfehlen.

Geschrieben von kusisenn am 29. Juni 2019.

Abfahrt bei "Terziel" besser über Punkt 1671. Abzweigung Punkt 1615 führt über Privatgelände / "Sackgasse" und ist von den Eigentümern nicht erwünscht...

Geschrieben von dr_46534 am 7. Mai 2019.

sommer