Igl Compass | Ride Magazin

Igl Compass

Igl Compass mit Val Zuvretta

Der Igl Compass ist einer der einfachen 3000er-Berggipfel in Graubünden und grundsätzliche auch mit dem Mountainbike machbar. Dei Route glänzt insbesondere mit der Weltklasse-Abfahrt durchs Val Zavretta hinab nach Preda.


Beschreibung

Ausgangort für die Besteigung des Igl Compass ist der Ort Preda. Auf der nicht besonders stark befahrenen Passstrasse gehts dann hoch zum Albulapass. Auf diesem Abschnitt wäre auch ein Busdienst (Bus Alpin) vorhanden als Shuttle. Der knackige Teil der Route steht nach dem Albulapass an mit dem Fussmarsch hoch zur Fuorcla Zavretta. Auf diesem Abschnitt muss das Bike getragen werden, im obersten Abschnitt ist das Gelände sehr alpin. Von der Fuorcla hoch zum Gipfel sind es zusätzliche 130 Höhenmeter. Die Gipfelbesteigung lohnt sich nur schon wegen dem wunderbaren Panorama vom Ortler bis zum Berninamassiv. Die Abfahrt führt bis zur Fuorcla über die Aufstiegsroute und ist auf diesem Abschnitt sehr alpin und sehr anspruchsvoll, für gute Fahrtechniker aber weitgehend fahrbar. Bei der Fuorcla steuert man linkerhand hinab ins Val Zavretta, wo der Weg mit zunehmender Distanz flüssiger und spassiger wird. Die Trail ist ein Highlight inmitten einer wild-alpinen Landschaft. Nach der Alp Zavretta und dem Eintauchen in das waldige Gelände ändert sich der Abfahrtscharakter. Der Pfad führt als spassiger Supertrail direkt zum Ausgangsort Preda. Fazit: Ein kanckiger Aufstieg mit einer bombastischen Abfahrt – ein wenig bekanntes Kleinod in Graubünden.

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride.ch mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Klicke hier, um ein Abo zu bestellen.
Distanz

16 km

Höhenmeter

1175 m

Tiefenmeter

1175 m

Tiefster Punkt

1792 M.ü.M.

Höchster Punkt

2984 M.ü.M.

Startort

Preda

Zielort

Preda

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

1808

E-MTB

nicht tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Thomas Giger

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Nahegelegene Bikeshops:
boardlocal bikelocal, St. Moritz, +41 81 377 33 33, www.boardlocal.ch
Bernina Sport, Pontresina, +41 81 842 70 40, www.berninasport.ch
Fähndrich Sport, Pontresina, +41 81 842 71 55, www.faehndrich-sport.ch/
Alpine Bike, Celerina, +41 81 833 05 05, www.alpine-bike.ch
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können

Kommentare

02.07.2022 / Die Tour ist wirklich top. Vorausgesetzt man hat nicht schon alle Körner beim Aufstieg verbrannt. Die Abfahrt fordert mindestens nochmals die gleiche Energie.
Beim Aufstieg lohnt es sich etwas ruhiger und umsichtiger anzugehen. Man wird mit wirklich vielen Murmeltierbegegnungen (2-10m Distanz) belohnt. Es lohnt sich zudem eher am frühen Vormittag aufzusteigen, da die Sonne bei gutem Wetter permanent in den Aufstiegshang scheint.
Für Techniker ist die Abfahrt ein Traum, sofern noch wirklich Körner übrig sind. Kein Hochgeschwindigkeitsbolzen, vielmehr Trickreiches alpines Gelände auf unterschiedlichste Untergründen in steilem Gelände. Stürzen ist keine Option. Bei Nebel ist die Abfahrt übrigens auch nicht zu empfehlen, im Teil nach dem Fuorcla Zavretta wird die Orientierung sonst zur Glücksache.
Alles in allem eine superschöne aber auch sehr fordernde Tour.