Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Barrhorn-Argentinian

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Barrhorn
Beschreibung

Das Barrhorn ist mit einer Höhe von 3610 Meter über Meer der höchste Gipfel der Schweiz, der mit einem Mountainbike gefahren werden kann. Mittlerweile ist der Berg ein Klassiker, der mit einem anderen Klassiker verbunden werden kann: dem Argentinian-Trail von der Cabanne Becs de Bosson hinab ins Val d‘Hérémence. Diese Kombination gehört zum Spektakulärsten, was man in eine Dreitagestour in den Alpen packen kann. Eine solide Fitness und eine ausgeprägte Fahrtechnik sind aber Voraussetzung.

Der erste Tag ist der lockerste: Während 18 Kilometer Aufstieg überwindet man 1200 Höhenmeter, von der Bergstation der Seilbahn in Oberems bis zur Turtmannhütte. Der erste Teil erfolgt auf einer Asphaltstrasse bis zum Parkplatz ganz hinten im Turtmanntal. Die Route geht nun in eine Schotterstrasse über und etwas oberhalb des Stausees heisst es dann, knapp 300 Höhenmeter bis zur Hütte das Bike buckeln. Etappe 1 wäre damit geschafft.

Der zweite Tag ist so etwas wie die Königsetappe. Frühmorgens bricht man auf zum Barrhorn, während den etwas über 1000 Höhenmetern Aufstieg liegt das Bike ausschliesslich auf den Schultern. Der Weg ist zu Fuss gut machbar, und irgendwann steht man dann auf dem höchsten Gipfel der Schweiz, auf den ein Wanderweg führt: 3615 Meter über Meer ist die Marke. Die Abfahrt zurück zur Hütte ist im oberen Teil steil und schottrig, wird dann in einer Sektion kaum noch fahrbar, dann auf einer Moräne wieder erstklassig und schliesslich muss bis zur Hütte nochmals ein Fussmarsch eingelegt werden. Rund 80% der Strecke vom Gipfel zur Hütte sind fahrbar. Zurück in der Hütte lohnt sich eine Stärkung, denn noch steht ein zweiter Kraftakt bevor – jener über den Col de la Forcletta. Dafür folgt man nach dem Stausee dem Höhenweg auf der linken Talseite. Dabei läppern sich nochmals 600 Höhenmeter zusammen, meist schiebend und tragend, ein kurzes Stück fahrend auf einer Alpstrasse. Belohnt wird man dafür mit der erstklassigen Abfahrt zur Alp Tsahèlett und dem Traum-Trail zum Hotel Weisshorn. A propos Traum: traumhaft ist die Lage des Hotels hoch über dem Val d'Anniviers. In der Tagesbilanz stehen 2100 Höhenmeter Aufstieg.

Der dritte Tag beginnt mit der Knallerabfahrt vom Hotel Weisshorn hinab nach Mottec und dem wunderbaren Trail rüber nach Grimentz. Statt den ganzen Berg hochzutreten, erleichtert man sich hier den Aufstieg nach Bendolla mit der Bergbahn – der anschliessende Aufstieg zur Cabanne Becs de Bosson ist noch hart genug. Dieser führt von der Bergstation über 850 Höhenmeter zur Berghütte, anfänglich auf Schotterstrassen, am Schluss dann erneut über eine verhältnismässig kurze Tragepassage. Schliesslich ist die Hütte erreicht und damit der Ausgangsort der langen und legendären Argentinian-Abfahrt hinab nach Suen und bis in den Talboden bei Hérémence. Etwas Biss muss noch vorhanden sein, schliesslich müssen nochmals 300 Höhenmeter auf einer Strasse aufgestiegen werden, um zur Bisse de Fan zu gelangen. Dieser folgt man bis nach Vex und steuert dann über den sensationellen Schluss-Trail hinab in die Schlucht bei Bramois. Schliesslich rollt man auf Landstrassen und Fahrradwegen zum Bahnhof Sion, dem Ziel einer der wohl eindrücklichsten Mehrtagestouren des Wallis.

Strecke: 
(Turtmann –) Oberems – Turtmannhütte – Barrhorn – Turtmannhütte – Col de la Forcletta – Hotel Weisshorn – Mottec – Grimentz – Becs de Bosson – Suen –Vex – Sion
Details zur Route
Distanz: 
90 km
Höhendifferenz berghoch: 
4850 m
Höhendifferenz bergab: 
6200 m
Tiefster Punkt: 
486 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
3601 M.ü.M.
Tage: 
3 Tage
Startort: 
Turtmann
Zielort: 
Sitten
Webcode: 
1822
E-MTB: 
nicht tauglich für E-Mountainbikes
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen
Restaurants: 
Turtmannhütte
Hôtel de Weisshorn
Cabane des Becs de Bosson
Shuttles: 
Turtmann–Oberems
Grimentz–Bendolla

Kommentare

Geschrieben von macc72_70926018 am 28. August 2020.

Super Idee. In dieser Kombination sicher eine der grossartigsten WE-Touren, worldwide!