Piz Umbrail | Ride Magazin

Piz Umbrail

Piz Umbrail

Goldsee-Trail, Tibet-Trail, Bocchetta di Forcola – rund um den Umbrailpass und das Stilfserjoch verstecken sich unzählige Singletrail-Highlights. Im Schatten dieser bekannten Routen steht die Abfahrt vom Piz Umbrail ins Val Mora. Eigentlich ist sie das wahre Highlight der Region.


Beschreibung

Auf den Umbrailpass gelangt man am besten mit dem Postauto, der 1125-Höhenmeter-Aufstieg kann aber auch auf der Passstrasse aus eigener Kraft bewältigt werden. Die knackige Aufstiegsphase beginnt aber erst nach der Passhöhe. Auf einem Singletrail schiebt und trägt man das Bike während 500 Höhenmetern bis auf den Piz Umbrail auf 3033 Meter über Meer. Der Aufstieg ist kräftezehrend, zahlt sich nun aber aus. Die Abfahrt zu den Lai da Rims ist hochalpiner Superspass, der Weg schlängelt sich gut fahrbar durch die raue Gebirgswelt. Nach dem Rims-See ist die Route etwas technischer, gespickt mit vielen Serpentinen, aber weiterhin gut und spassig zu fahren. Schliesslich erreicht man den Bach im Val Vau, über 1000 Höhenmeter sind bereits abgefahren, und das bevorstehende Schlussstück kennen viele von Touren ins bekannte Val Mora. Nach ersten Trails als Abkürzung zum Schottersträsschen folgt man ebendiesem bis zu einem Bergrücken, wo dann rechts der Trail durch den dichten Wald hinab bis zum Dorfrand von Sta. Maria führt.
Hinweis: Die Gipfelbesteigung Piz Umbrail (3033 m) ist eine beliebte Bergtour. Die Gemeinde Val Müstair hat eine Empfehlung erlassen, die Route zum Gipfel mit dem Bike zwischen 10:00 und 15:00 Uhr für die Wanderer freizuhalten und dadurch Konfliktsituationen und gefährliche Manöver zu verhindern. Für den Aufstieg wird gutes Schuhwerk, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit empfohlen.

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride.ch mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Klicke hier, um ein Abo zu bestellen.
Distanz

14 km

Höhenmeter

540 m

Tiefenmeter

1665 m

Tiefster Punkt

1377 M.ü.M.

Höchster Punkt

2994 M.ü.M.

Tage

1 Tag

Startort

Santa Maria

Zielort

Santa Maria

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

1539

E-MTB

nicht tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Thomas Giger

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Nahegelegene Bikeschulen:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeschulen gefunden.
Nahegelegene Bikeshops:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeshops gefunden.

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können

Kommentare

Ein Bikeabenteuer für Schwindelfreie und tragresistende Biker:Innen

Tour am 14. Juli gefahren mit etwas anderer Route...
Vom Siflser Joch (Start ca. 08:30 Uhr) hinunter zum Pass Umbrail, dann aufwärts zur Bocchetta di Forcola, weiter auf den Punta di Rims und von dort über den Bergrücken zum Piz Umbrail (nur für tragresistente, trittsichere, schwindelfrei Biker:Innen!).
Wir überholten beim Aufstieg zur Bocchetta di Forcola eine Gruppe von ca. acht Wanderer:Innen, sonst trafen wir nur wenige Biker:Innen. Anschliessend waren wir alleine unterwegs bis ganz zum Schluss wenige Wanderer auf dem Piz Umbrail.

Die Abfahrt wie auch er Aufstieg ist grandios, aber Achtung bitte nur geübte Biker:Innen, sowohl für die Abfahrt wie den Aufstieg!

Wunderschöne Tour, die fast alles bietet und - zumindest für mich - auch in der Länge passt (nachmittags ist noch Zeit zum Baden).
Im oberen Teil braucht es aufgrund der Trockenheit und des vielen Staubs einen extrem sensiblen Bremsfinger. Man muss sich aber nicht nass machen, auch wenn es mal rutscht. Die Hänge sind nicht extrem ausgesetzt. Ansonsten alles sehr flüssig fahrbar . Beim Uphill muss man vielleicht noch beachten, dass die Schlüsselstelle im oberen Teil alleine ein Riesenknorz ist und den Puls für einige Minuten in die Höhe treibt.

Sehr alpine Supertour. Der obere Teil ist durch ein Unwetter ziemlich ausgewaschen aber doch immer noch fahrbar. Beim Aufstieg sollt man doch trittsicher und gut zu Fuss sein. Coole Supertour.

Eine Tour der Superlativen:-)

Wir haben diese epische Tour heute ab Sta. Maria unter die Räder genommen. So früh im Jahr geht das in der Regel wegen Schnee gar nicht. Es hatte aber überhaupt keinen Schnee und die Verhältnisse waren genial.
Hier die Tour in voller Länge: https://www.relive.cc/view/vdORMVEoNrv
Der Aufsteig teils wie auf Kugellagern - 1m vorwärts, einen Halben retour weil es so rutschig war. Aber die Aussicht und die epische Abfahrt entlohnt die ganze Strapezen 1000-fach.

Bin im Sommer 2021 die Tour gefahren. Es gibt jetzt ein Gipfelkreuz am Piz Umbrail. Die Tour kann ich nur empfehlen. Landschaftlich und biketechnisch ein Filetstück der Alpen. Unbedingt ausprobieren! https://youtu.be/SNNKnb1bx54

War am Mittwoch, 26. Aug. 2020, da oben auf dem Piz Umbrail. Der Aufstieg ist bis zu den letzten 100 Höhenmetern leicht zu bewältigen. Mit genügend Power in den Waden könnte man noch einiges fahren (mir fehlt die Kraft dazu). Die Abfahrt dann ist so scharf wie der Eckzahn einer Cobra. Hielt nur ein- oder zweimal kurz an, um die Filmkamera neu zu positionieren. Sonst in Trance runtergeheizt wie blöd. Als ich in Sta. Maria anhielt und zufällig auf den Boden blickte, sah ich, wie mir das Adrenalin aus den Ohren tropfte...

Habe die Tour mit Mic und Gidi am 21.9. bei besten Wetterverhältnissen gemacht, inkl Aufstieg auf den Umbrailpass.
Wie die vorhergehenden Kollegen bereits beschrieben haben, darf der Aufstieg ab dem Pass, bzw. ab ca. 2800müM nicht unterschätzt werden.
Oben lag etwas Schnee, gute Trittsicherheit hilft ;-)
Sehr empfehlenswerte und eindrückliche Tour mit fantastischem Panorama !

Heute die Tour gefahren. Trotz gestrigen Gewittersturms wunderbar. Würde aber in der Tourenbeschreibung dazufügen, dass der Aufstieg nur höhenerprobten Bikern zu empfehlen ist. Aufstieg zum Piz Umbrail ist nicht ganz ohne und m.E. mit Ebikes nicht oder fast nicht machbar.

Hallo, wie ist die Schneelage am Piz Umbrail. Geht es mit dem Bike.
VG Roland

Wie lange sind die schwierigen Laufstücke? Würde die Route gerne mit meinem Vater welcher ein E-Bike hat machen. Wäre es eventuell machbar mein Bike erst nach vorne zu tragen und dann zu zweit seines oder ist dies ein langer Weg?

Antwort auf von misciasimon_44020

Ich würde kein E-Bike da hoch tragen. Die letzten 100 Hm sind anstrengend und du wirst die Höhe merken.

Habe heute (15.7.18) unterhalb des Piz Umbrails eine Sonnenbrille gefunden.
~> +41 78 861 68 96

Waren letztes Jahr Ende Juli 2017 im Val Müstair unterwegs und hatten keinen Schnee mehr auf dem Umbrail. Ich würde die Route keinesfalls mit dem ebike empfehlen da man bei den Felsstufen in einer Hand das Bike hält und mit der anderen Hand die Sicherungskette am Fels hält. Ansonsten Hammertour. Der Wirt des Hotels Alpina in Sta.Maria hat uns morgens um 07.00 zum Stelviopass gefahren. Haben dann den Tibettrail gemacht und um 13.00 den Shuttlebus in Prad organisiert (ca. 40 eur. / person). Mit dem Shuttle gings wieder hoch zum Umbrailpass und wir konnten die Tour Piz Umbrail noch machen. Die zwei Touren an einem Tag zehren jedoch an den Kräften;-)

Tour am 2.7.17 gefahren ab 2800 m bis gipfel und vom gipfel bis ca 2700 m noch viel schnee. Teilweise knietief. Besser noch 2 wochen warten
Im aufstieg sind mir 2 e- biker entgegen gekommen. Haben vor den felsstufen,( mit ketten ) abgesichert den rückweg angetreten. E-bikes zu schwer zum schultern. Ansonsten hammertour. Wunderschöner see. Trail verlängern: doss radönt-val mora-vall gallo- jufplaun-buffalora.ca 50-55km