Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Kohlern-Trails

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Kohlern-Abfahrt (Bozen)
Beschreibung

Die Kohlernbahn bei Bozen ist unter Mountainbikern längst kein Geheimtipp mehr. Bekannt ist insbesondere die direkt hinab führende Strecke, aber in nützlicher Reichweite gibt es jede Menge weiterer Trail-Optionen. Die Tour stellt diese alle in einem attraktiven Viererpack zusammen, die tatsächliche Länge der Tour kann schliesslich jeder selber zusammenstellen.

Abfahrt Nummer eins ist der Kohlern-Klassiker und führt von der Bergstation in ziemlich direkter Art und Weise durch die Nordflanken. Die Abfahrt ist technisch, ruppig und anspruchsvoll – wie die anderen Kohlern-Strecken übrigens auch. Punktuell wurden hier von Mountainbikern «Verbesserungen» an den Trails angebracht. Der Weg führt hinab nach Virgl und dann auf einem klassischen aber anspruchsvollen Trail direkt zur Talstation der Kohlernbahn.

Abfahrt Nummer zwei ist ebenfalls ein Klassiker: der Schulsteig. Dafür steigt man ab Bauernkohlern hoch nach Herrenkohlern und dann nochmals ein Stück weiter berghoch bis zur Wolfstalalm. Hier beginnt die Abfahrt, die erneut einiges an Fahrtechnik erfordert. Sie fürht durch die steilen Ostflanken hinab bis nach St. Isidor und dann unvermindert steil hinab bis zum eigentlichen und bekannten. Schulsteig. Diser führt durch die enorm steile Nordseite unter der Kohlernbahn hindurch bis nach Virgl, wo man bereits auf der ersten Abfahrt gelandet ist. Das Schlusstück bis zur Talstation kennt man deshalb berets bestens.

Abfahrt Nummer drei fürht auf die Ostseite der Kohlernregion. Der Charakter der Strecke bleibt gleich: anspruchsvolle Trails in steilem Gelände. Zuerst folgt man bergauf der Strasse bis zum Kohlernpass, wo rechterhand die Singletrail-Abfahrt beginnt. Ein knackiger Trail führt hinab nach Seit und von da unter den Felsen der Seitner Wände durch das sehr steile Gelände zurück in Richtung Bozen. Dieser Abschnitt ist sehr ruppig und bei Nässe sehr schwierig zu fahren. Schliesslich erreicht man eine Schotterstrasse, steigt dann nochmals ein wenig hoch, um dann links den finalen Trail nach Haslach unter die Räder zu nehmen. Von diesem Vorort Bozens gelangt man auf Radwegen zurück zur Talstation. Denn noch steht eine vierte Abfahrt bevor.

Diese vierte Abfahrt ist die längste der Kohlern-Optionen. Dafür klettert man von der Bergstation wie bei der Schulsteig-Version zuerst hoch zur Wolfstalalm. Statt links in die Abfahrt einzubiegen fährt man aber nun unvermindert bergauf bis zum Toten Moos – dem Ausgangsort der Abfahrt nach Steinmannwald. Der Trail beginnt beim Spörl Hof und führt in spassiger Art und Weise in Richtung Seit. Statt aber zum Bergdorf, das man von der vorhergehenden Abfahrt kennt, aufzusteigen, folgt man dem Trail hinab, der mehrmals die Bergstrasse kreuz. Der Abfahrts-Trail endet bei den ersten Häusern von Steinmannwald, von wo nun die neun Kilometer lange Rückfahrt nach Bozen entlang Nebenstrasen und Fahrradwegen ansteht. Faizt: eine sensationelle Enduro-Tour, die aber einiges an Fitness und vor allem auch eine gute Fahrtechnik erfordert.

Strecke: 
Abfahrt 1: Bauernkohlern – Virgl – Bozen Abfahrt 2: Bauernkohlern – Herrenkohlern – Wolfstalalm – Röll – St. Isidor – Schulsteig – Virgl – Bozen Abfahrt 3: Bauernkohlern – Kohlernpass (Colle di Bolzano) – Köhl Hof – Seit – Haslach – Bozen Abfahrt 4: Bauernkohlern – Herrenkohlern – Wolfstalalm – Totes Moos – Spörl Hof – Unterrosser – Steinmannwald – St. Jakob – Bozen
Details zur Route
Distanz: 
50 km
Höhendifferenz berghoch: 
980 m
Höhendifferenz bergab: 
4300 m
Tiefster Punkt: 
228 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
1484 M.ü.M.
Startort: 
Bozen
Zielort: 
Bozen
Webcode: 
1897
E-MTB: 
gut tauglich für E-Mountainbikes
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen