Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Latemar-Umrundung Easy

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Latemar
Beschreibung

Tolle Einsteiger- und Familientour mit wenig Höhenmetern, aber umso mehr Erlebniswert. Mit Kind und Kegel an einem Tag um den Latemar – der Lift vom Val di Fassa hinauf zum 2121 Meter hohen Passo Feudo macht’s möglich. Beste Rast für müde Helden: die stylische Gardonè-Alm an der Mittelstation. Hier futtert man in Loungesesseln unter Palmen.

Der Karersee. Die Ladiner nennen ihn „Lec de ergobando“, den Regenbogensee. Schuld trägt der Sage nach eine Nixe, die einst in den Tiefen des Karersees lebte. Der Hexenmeister von Masaré wollte sie mit einem fiesen Plan entführen: Er spannte als verkleideter  Juwelenhändler zwischen Rosengarten und Latemar einen Regenbogen aus Edelsteinen, um die Nixe anzulocken. Der Trick misslang, die Nixe tauchte im Karersee unter und der Hexer warf die Regenbogenstücke in den See. Daher schimmert er heute in den prächtigsten Farben. Wer auf seiner langen, aber niemals langweiligen Runde um den Latemar am Karersee vorbeikommt, weiss, warum er „Lec de ergobando“, Regenbogensee, heisst.

Bester Startpunkt für diese Einsteiger- und Familienrunde ist das Bergdorf Obereggen (1512 m) im obersten Eggental. Durch den Latemarwald, einen der schönsten Fichtenwälder Europas, und vorbei am Regenbogensee kurbelt man gemütlich zum Karerpass (1745 m), um auf der anderen Seite ebenso entspannt hinab ins Val di Fassa zu cruisen. Auf dem asphaltierten Radweg kommt man in einer halben Stunde zur Seilbahn in Predazzo. Die sammelt in einer weiteren Viertelstunde 1100 Höhenmeter. So steht man dann am Höhepunkt eines langen Tourentages am Passo Feudo (2121 m) und kann sich an der Rundumschau kaum sattsehen: Im Westen die über Blumenwiesen verstreuten Bergdörfer Deutsch- und Welschnofen, Obereggen und Steinegg – gekrönt von den ungleichen Bergzwillingen Schwarz- und Weisshorn. Und im Osten kratzen die Dolomiten hart am Horizont. Aber die finale Abfahrt wartet! Es gibt mehrere Möglichkeiten, den Kreis ins Eggental wieder zu schließen: am besten über Weg Nr. 9 oder über die Rodelbahn. Marathonisti, denen der Latemar-Loop im Uhrzeigersinn zu fad ist, fahren ihn gleich im Gegenuhrzeigersinn. Ohne Gondelei verwandelt sich die Runde dann von zart in hart.  Und wer Abfahrtsspass satt sucht, der testet den Biketrail Carezza an der Frommer Alm. Das Motto hier: Let’s flow!

Strecke: 
Obereggen – Bewallerhof – Kölblstall – Karersee – Karerpass – Moena – Forno – Mezzavalle – Talstation Skicenter Latemar-Predazzo – Passo Feudo (mit Lift) – Ganischgeralm – Epircher-Laner-Alm – Obereggen
Details zur Route
Distanz: 
32 km
Höhendifferenz berghoch: 
415 m
Höhendifferenz bergab: 
1525 m
Tiefster Punkt: 
1043 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
2132 M.ü.M.
Startort: 
Obereggen
Zielort: 
Obereggen
Webcode: 
1891
E-MTB: 
gut tauglich für E-Mountainbikes
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen
Shuttles: 
Predazzo – Gardonè
Gardonè – Passo Feudo
Passende Alternativrouten: