Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Reiterjoch – Pampeago-Trail

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Val di Fassa Singletrail
Beschreibung

Der Pampeago-Trail ist eines der Flow-Highlights im Trentino und kann wunderbar mit einer provinzüberschreitenden Tour aus dem Eggental angefahren werden. Dank den Bergbahnen im Val di Fiemme gibts viele Tiefenmeter und ein Flow-Multipack zum akzeptablen Schweiss-Einsatz.

Ausgangsort dieser aussergewöhnliche Route ist Obereggen am Fuss des mächtigen Latemars. Erstes Ziel des Tages ist das Reiterjoch, das 450 Höhenmeter über Obereggen liegt und welches man bequem auf Schotterstrassen erreicht. Es folgt ein wenig spektakulärer Abschnitt auf einem Skipisten-Trasse nach Pampeago. Hier gäbe es entlang dem Sessellift einen wunderbaren Singletrail, der aber mit einer überdimensional grossen Bikeverbots-Tafel geschmückt ist. Das eigentliche Trail-Spektakel beginnt aber ohnehin erst in Pampeago, ein Retorten-Weiler am Fuss des Latermar-Skigebiets. Hier befindet sich der Ausgangsort des 8-Kilometer-Supertrails (Sentiero 63) hinab nach Tesero. Der Pfad beginnt bei einem kleinen Staubecken oberhalb des Parkplatzes und schlängelt sich durch den dichten Wald entlang der Bergflanke. Charakter: flüssig, schnell, immer wieder mal auch unterbrochen durch kurze Gegenanstiege. Der Trail ist so etwas wie der ultimative Spassmacher und an Flow kaum zu überbieten. In der Regel gleitet man über samtigweichen Waldboden dem Ort Tesero entgegen. Statt ins Ortzentrum einzubiegen, hält man da aber die Höhe, um nochmals ein paar zusätzliche Trail-Abschnitte auf dem Weg nach Panchià mitzunehmen. Das Fazit beim Trail-Ende: Dieser Abstecher ins Val die Fiemme ist ein Muss für jeden, der im Eggental unterwegs ist!

Doch noch ist die Tour nicht zu Ende. Von Panchià rollt man auf Fahrradwegen via Predazzo zur Talstation der Latemar-Gondelbahn. Diese führt hoch nach Gardonè, von man mit einem Sessellift bis zum Passo Feudo gelangt. Achtung: Die Bahnen sind «nur» von Mitte Juni bis Mitte September in Betrieb. Vom Passo Feudo rollt man in einer Mischung aus Schotterstrassen und Singletrails runter zum Reiterjoch, welches man von der Hinfahrt bereits kennt. Für die Rückfahrt steht nun aber statt der Schotterstrasse des Aufstiegs der nächste Singletrail-Abschnitt an. Dieser führt spass und abwechslungsreich zuerst entlang dem Zanggenbach, darauf als südliche Umrundung des Monte Colfrions bis direkt nach Obereggen.

Strecke: 
Obereggen – Reiterjoch (Passo di Pampeago) – Pampeago – 62er-Trail – Tesero – Panchià – Ziano di Fiemme – Predazzo – Stalimen (Talstation Gondelbahn) – Gardonè – Passo Feudo – Reiterjoch – Zanggenbach – Obereggen
Details zur Route
Distanz: 
33 km
Höhendifferenz berghoch: 
750 m
Höhendifferenz bergab: 
1835 m
Tiefster Punkt: 
949 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
2163 M.ü.M.
Startort: 
Obereggen
Zielort: 
Obereggen
Webcode: 
1970
E-MTB: 
gut tauglich für E-Mountainbikes
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen
Shuttles: 
Predazzo – Gardonè
Gardonè – Passo Feudo
Passende Alternativrouten: