Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Sternwartentour

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Sternwartentour (Eggental)
Beschreibung

Die Latemar-Umrundung in der Trailvariante mit Liftunterstützung ist eine der interessantesten Dolomitentouren! Anspruchsvolle Singletrails wechseln sich mit flowigen Wald- und Wiesenpfaden ab. Und zur Entspannung rollt man im Fassatal auf dem perfekten Radweg.

Das Eggental: Dreissig Autominuten über den Dächern von Bozen fühlt man sich in eine andere, steile Welt gebeamt. Im Genickstarrenwinkel wachsen hier Rosengarten (den hat der erzürnte Zwergenkönig Laurin laut Sage in Stein verwandelt), Schlern (hier treiben die «Schlernhexen» – und manche Gipfelbiker – ihr Unwesen) und Latemar (der 800 Meter hohe Koloss zwischen Eggental und dem Trentiner Fassatal) senkrecht aus saftigen Bergwiesen empor. Besten Rundblick geniesst man vom Bergdörflein Steinegg aus. Das bietet sich auch als ideales Basecamp für ein paar Tage – oder besser: gleich für eine ganze Woche – an. Also los geht’s!

«Auf dem Planetenweg den Mars rechts liegen lassen und hinter der Kurve links am Jupiter vorbei!» Wer meint, dieser Satz stamme aus dem Roman «Per Anhalter durch die Galaxis», der irrt gewaltig. Es ist eine Art Wegweiser zur Sternwarte in Gummer. Die thront mit ihrer weissen Fiberglaskuppel und dem 80-Zentimeter-Spiegelteleskop ganz in der Nähe von Steinegg. Wer mag, kann Donnerstagnacht das Firmament bestaunen (www.sternendorf.it). Mountainbiker haben jedoch die Angewohnheit, untertags unterwegs zu sein. Macht nichts! Auch von aussen macht das Planetarium vor der Kulisse der Dolomiten mächtig was her. Und der «Planetenweg» verdeutlicht die Grössenverhältnisse im Sonnensystem. Mountainbiker machen aus der «Sternfahrt» von Steinegg zu Südtirols einziger Volkssternwarte gleich eine 25 Kilometer lange Runde. Bis auf zwei kurze Schiebepassagen locken nette Trails und idyllische Waldwege – also eine perfekte Tour für Genussbiker und Familien, aber auch ideal fürs E-Bike! Nach schöner Fahrt über den aussichtsreichen Tschigg (1332 m) kommt man schon bald an der Sternwarte vorbei. Im Restaurant Unteregger nebenan kehrt man vorzüglich ein. Zweiter Pflichtstopp auf dem Weiterweg nach Steinegg: die Jausenstation Wiedenhof. Denn hier gibt es nämlich Bikernudeln.

Strecke: 
Steinegg – Mesner – Kaserer Bild – Tschigg – Sternwarte – Malgaier – Oberwieser – Gamper – Kaserer Bild – Oberölgart – Hinterölgart – Jausenstation Wiedenhof – Steinegg
Details zur Route
Distanz: 
25 km
Höhendifferenz berghoch: 
815 m
Höhendifferenz bergab: 
815 m
Tiefster Punkt: 
807 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
1370 M.ü.M.
Startort: 
Steinegg
Zielort: 
Steinegg
Webcode: 
1893
E-MTB: 
gut tauglich für E-Mountainbikes
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen
Shuttles: 
Hotelshuttle Steinegger Hof