Bantiger (Burgdorf) | Ride Magazin

Bantiger (Burgdorf)

Bantiger

Der Bantiger gilt als Hausberg von Bern. Wer ihn jedoch von Norden her aus Burgdorf in Angriff nimmt, kommt zu einem wahren Singletrail-Feuerwerk.


Beschreibung

Von Burgdorf folgt man der Emme bis nach Oberburg, wo der erste von vier Aufstiegen beginnt. Land- und Forststrässchen führen 300 Höhenmeter hoch zur Wasenegg, um danach steil ins Biembachtal hinunterzusteuern. Der Strasse folgt man talaufwärts und biegt dann links ab nach Ränzi. Der zweite Aufstieg ist geschafft, und über Diepoldshuse und einen kurzen Gegenanstieg erreicht man Lindental. Hier gehts nun hoch zum Bantiger, welchen man über Ferenberg und Bantigen erreicht. Die letzten 40 Höhenmeter hoch zum Sende­masten muss das Bike geschoben werden (oder man gelangt über den Forstweg von östlicher Seite zum Gipfel). Nun folgt die lange Abfahrt nach Thorberg, welche stets über den Singletrail entlang dem Bergrücken führt. In Krauchthal findet der Abfahrtsspass ein Ende, und es folgt Aufstieg Nummer vier, dieses Mal hoch nach Zimmerberg. Grund für diesen Effort ist der anstehende Singletrail ins Unterbärgetal. Durch den Pleerwald gehts schliesslich zurück nach Burgdorf.
Alternativen: Von Krauchthal durch das Underbärgetal nach Burgdorf

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride.ch mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Klicke hier, um ein Abo zu bestellen.
Distanz

44 km

Höhenmeter

1275 m

Tiefenmeter

1275 m

Tiefster Punkt

529 M.ü.M.

Höchster Punkt

942 M.ü.M.

Startort

Burgdorf BE

Zielort

Burgdorf BE

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

1456

E-MTB

gut tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Thomas Giger

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Nahegelegene Bikeschulen:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeschulen gefunden.
Nahegelegene Bikeshops:
Veloladen Bern, Bern, +41 31 992 32 30, www.veloladenbern.ch
CUBE Store / Velo Virus AG, Münchenbuchsee, +41 31 869 36 10, www.cubestore.velovirus.ch
BikeBox Ostermundigen, Ostermundigen, +41 31 301 13 11, www.bikebox.ch/locations/bikebox-ostermundigen
Veloplus Ostermundigen, Ostermundigen, +41 84 044 47 77, www.veloplus.ch/veloplus/laeden/laden_ostermundigen.asp
Bike World Muri bei Bern, Muri bei Bern, +41 58 567 73 20, www.bikeworld.ch
Mr. Feelgood Worb, Worb, +41 31 839 66 33, mr-feelgood.ch/
Velo Schmutz, Worb, +41 31 839 22 23, www.schmutzli.ch
BikeBox, Münsingen, +41 31 382 80 20, www.bikebox.ch/locations/bikebox-muensingen
Thömus Veloshop, Niederscherli, +41 31 848 22 00, www.thoemus.ch
Ski+Velo-Center Niederwangen, Niederwangen, +41 31 981 34 11, www.ski-velo-center.ch
Velo Galerie, Kerzers, +41 31 755 79 20, www.velogalerie-kerzers.ch
Rennshop Wüthrich, Burgdorf, +41 34 422 99 44, www.rennshop.ch/
Kraftwerk Bikeshop, Hasle b. Burgdorf, +41 34 461 57 25, www.rockthisbike.ch
Bike-Shop Garage Schafroth, Weier, +41 34 435 12 18, www.garage-schafroth.ch
Crazy Veloshop, Jassbach-Linden, +41 31 771 31 43, www.crazyveloshop.ch
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können

Kommentare

Schöne Tour welche wohl fast ganzjährig gefahren werden kann. Wie aber schon beschrieben, hat es viel Teer (14km) und nur wenig Singletrail (7km) und viel Kiesstrassen (23km). Die Stelle mit Absturzgefahr kann problemlos zu fuss bewältigt werden, es hat genug Platz. Bei km 41 ist der Trail gesperrt und mit vielen gefällten Bäumen verbarikadiert. Es lohnt sich nicht die Barrikaden zu umgehen, der Trail ist wirklich nicht befahrbar, ich habe es ausprobiert, auch zu Fuss sehr mühsam. Dort am besten geradaus auf die Krauchtalstrasse.

Trail ab Bantiger super, aber die 20km vorher sind ein Witz und haben ja nun gar nichts mit MTB zu tun. eher Rennrad bis Gravel... Es muss ja nicht immer alles Singletrail sein, aber 2 Teerabfahrten sind echt tragisch! Für alle, welche vom Bantiger runter wollen, sucht euch einen andern Weg da hoch, da gibts viel bessere "Anreisen"!

Zwischen Klosteralp und Krauchtal führt der Weg über eine teilweise sehr schmale Krete, die wohl von den wenigsten durchgehend befahrbar ist. Absturzgefahr ist klar gegeben (auch so ausgeschildert auf dem Weg). Auch zum Schieben teilweise zu schmal, so dass man das Bike eher tragen muss. Wenn man ausrutscht, fällt zumindest das Bike tief runter. Diese Stelle ist weit gefährlicher als der Rest des Trails, sollte klarer dargestellt sein.

Eher Konditionsaufbau in Emmentaler „Rampen“ mit schöner Aussicht . Viel Asphalt, Singletrails erst im letzten Drittel der Tour ab Bantiger.