Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Muntejela de Senes

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Ju de Senes
Beschreibung

Der Berg Muntejela de Senes (Monte Sella di Sennes) liegt am nördlichen Ende des Naturparks Sennes-Prags und anerbietet sich als ideales Einstiegstour für eine Kennenlernrunde im Naturschutzgebiet, da vom Gipfel aus das Panorama und die Orientierung, sowie Tourensuche fast von selbst geht.

Startpunkt der Tour ist St. Vigil, von wo man sich den sanft steigenden Radweg Richtung Rautal bis zur Pederühütte hochschlängelt Sanft ist ab nun an vorbei, der leichteste Gang wird eingelegt, bei den E-Bikes wahrscheinlich eine Stufe mehr Unterstützung. Von nun an gilt es, Höhenmeter zu sammeln von der Pederühütte bis zum Rifugio Fodara Vedla hinauf. Die steile Militärstrasse lässt keine grossartigen Pausen beziehungsweise Ruhephasen zu und schenkt der Wade keine Gnade. Ab dem Rifugio schlängelt sich die Strasse mit einem geringerem Niveau zur Senneshütte und in weiterer Folge zum Rifugio Munt de Sennes. Man erreicht nun eine Höhe von knapp 2200 Meter über Meer, von wo an ein sanfter Wanderweg mit mittlerem Gefälle auf eine Höhe von rund 2600 Meter über Meer verläuft. Weiter geht es nun bis zum Gipfel Muntejela de Senes. Der Wanderweg mit der Nummer 27 lässt aufstiegstechnisch keine Wünsche offen und bringt einem auf dem kürzesten und schönsten Weg direkt zum Gipfel. Während der Gipfeljause beziehungsweise der Gipfelpause kann man sich ein gut orientieren beziehungsweise schon die nächsten grossen Projekte in dieser Gegend ins Auge fassen.

Die Abfahrt erfolgt auf gleicher Weise bis zum Wegweiser des Aufstiegsweges 24a. Auf der Höhe von rund 2500 Meter über Meer gibt es eine Querung, die direkt auf das Sennesjoch führt. Je nach Erosion beziehungsweise Wegbeschaffenheit ist diese einzuschlagen oder der Abstieg zur Weggabelung notwendig. Das ist jedem Fahrer zur jeweiligen Zeit selbst zu überlassen. Vom Sennesjoch beginnt ein ewig langer Trail, wobei die ersten Meter eher an alpine Skiabfahrt oder ans Red Bull Rampage erinnert. Über Geröllfelder geht das Surfen bis auf einen Höhe von 2400 Meter über Meer. Von da schlängelt sich der Trail auf S2-Niveau bis hinunter ins Rautal. Achtung ist geboten beim Wasserfall, hier ist das Bike kurzzeitig zu schieben und zu tragen (nur extreme Könner kommen durch die verwinkelten Stellen durch).

In Summe eine Wahnsinnstour, die in St. Vigil startet und einem in atemberaubenden Höhen das Bikes zirkeln lässt. Wichtig bei dieser Tour ist, genügend Wasser und Jause für den Gipfel mitzunehmen.

Strecke: 
St. Vigil – Rautal – Pederühütte – Rifugio Fodara Vedla – Rifugio Senneshütte – Muntejela de Senes – Sennesjoch (Ju de Senes) – Rautal - St. Vigil
Details zur Route
Distanz: 
31 km
Höhendifferenz berghoch: 
1720 m
Höhendifferenz bergab: 
1720 m
Tiefster Punkt: 
1231 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
2752 M.ü.M.
Startort: 
Sankt Vigil
Zielort: 
Sankt Vigil
Webcode: 
1985
E-MTB: 
nicht tauglich für E-Mountainbikes
Autor: 

Martin Depauli

Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen