Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Sella Ronda (Uhrzeigersinn)

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Sella Ronda
Beschreibung

Die Sella Ronda ist einer der granz grossen Mountainbike-Klassiker in den Dolomiten – einmal rund um den Sella-Stock kombiniert mit Bergbahntransport. Die Uhrzeiger-Version ist dabei die populärere der beiden Sella-Ronda-Varianten weil kaum Aufstiegs-Höhenmeter mit drin sind.

Die Sella Ronda kann an einem beliebigen Ort rund um den Sella-Stock gestartet werden: Wolkenstein im Grödner Tal, Canazei im Val di Fassa, Arraba oder Corvara in Alta Badia bieten sich als Ausgangsort an. In diesem Fall ist es Wolkenstein, wo man mit der Dantercepies-Bahn in die Rundtour startet. Das Panorama hoch über dem Grödner Joch ist schlicht grandios, doch wir sind wegen den Abfahrts-Trails hier! Der erste beginnt gleich bei der Bergstation – ein speziell für Mountainbiker angelegter und wendiger Singletrail, der über das Grödner Joch bis hinab zur Talstation der Fodom-Gondelbahn führt. Ab hier stehen Schotterwege auf dem Plan bis zur nahegelegenen Col-Alto-Bahn in Corvara. Mit dieser lässt man sich hochfahren, rollt dann ein Stück hinab bis zum Sessellift und nimmt diesen für die restlichen Höhenmeter, um dann aus eigener Kraft via Piz Bioch zur Pralongià zu gelangen. Die Szenerie mit Sella-Stock, Marmolada und Fanes ist schlicht atemberaubend. Doch im Mittelpunkt steht nun wieder die Singletrails. Ein solche führt hinab zum Passo Incisa und von da weiter in flowiger Art und Weise bis zur Talstation des Campolongo-Sessellifts. Die vierte von insgesamt sieben Bergbahnfahrten steht an. Oben angekommen steht der Singletrail vom Rifugio Becs de Roces bis nach Arabba an – ein kurviger Spassmacher, nur der letzte Abschnitt hinab ins Dorf muss auf einer Schotterstrasse bewältigt werden.

In Arabba steht die Rückfahrt nach Wolkenstein auf der gegenüberliegenden Seite des Sella-Stocks an. Dafür lässt man sich mit der Luftseilbahn zur Porta Vescovo hochfahren und steeuert ab hier auf einem Singletrail hinüber in Richtung Pordoi-Pass. Wenig unterhalb der Passhöhe erreicht man die Strasse. Doch statt gleich hoch zum Kulminationspunkt zu radeln, nimmt man hier den wunderbar angelegten Singletrail hinab zur Fodom unter die Räder, um dann mit der Gondelbahn bis zur Passhöhe zu gelangen. Es ist dies der Übergang ins Val di Fassa, bekannt für seine zahlreichen Mountainbike-Trails. Auf einem solchen steuert man nun hinab zum Lupo-Bianco-See, nimmt nochmals ein Stück Singletrail unter die Räder bis das letzte kurze Stück bis ins Ortszentrum von Canazei über eine Schotterstrasse führt. Auf dem Fahrradweg rollt man in der Folge ins Nachbardorf Campitello.

Die Schlussetappe der Sella Ronda steht an, dafür gelangt man mit der Gondelbahn hoch zum Col Rodella. Hier gilt es: unbedingt nochmals die einzigartige Kulisse mit Sella-Stock, Langkofel und Marmolada wirken lassen. Auf Schotterstrassen rollt man in der Folge hinab zum Passo Sella Mountain Resort und steigt nochmals ein Stück hoch bis der Bergstation des Grand-Paradiso-Sessellifts – dem Ausgangsort der fulminanten Schlussabfahrt nach Wolkenstein. Diese besteht anfänglich aus dem Gran-Paradiso-Trail und danach aus der Easy Jumpline. Beide Trails sind ausserordenlich attraktiv angelegt und bilden den vorzüglichen Abschluss der Sella Ronda. Vom Trail-Ende in Plan del Gralba ist es schliesslich noch ein Schotterstrassen-Katzensprung bis nach Wolkenstein.

Hinweis: Diese Version der Sella Ronda im Uhrzeigersinn entspricht übers Ganze gesehen der offiziellen Version, ist aber in der Ride-Version mit einigen zusätzlichen Singletrails angereichtert.

Strecke: 
Wolkenstein – Dantercepies – Grödner Joch – Calfosch – Corvara – Col Alto – Braida Fraida – Piz Bioch – Pralongià – Passo Incisa – Campolongo – Rifugio Becs de Roces – Arabba – Porta Vescovo – Pordoi-Passstrasse – Fodom – Col Pordoi – Lupo Bianco – Canazei – Capitello – Col Rodella – Gran Paradiso – Plan del Gralba – Wolkenstein
Details zur Route
Distanz: 
50 km
Höhendifferenz berghoch: 
450 m
Höhendifferenz bergab: 
4350 m
Tiefster Punkt: 
1408 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
2474 M.ü.M.
Startort: 
Wolkenstein
Zielort: 
Wolkenstein
Webcode: 
2014
E-MTB: 
gut tauglich für E-Mountainbikes
Autor: 

Thomas Giger

Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen
Shuttles: 
Wolkenstein – Ciampinoi
Grand Paradiso
Rodella – Des Alpes
Canazei – Pecol
Pecol – Col dei Rossi
Calfosch – Plans – Frara
Passende Alternativrouten: