Höhronen Trail-Tour | Ride Magazin

Höhronen Trail-Tour

Die Höhronen liegt prächtig zwischen dem Zürichsee und der Region von Einsiedeln. Im dichten Wald verstecken sich eine Unmenge an Singletrails, die in dieser Route zu einer spassigen Kombination zusammengeführt wurden.


Beschreibung

Die Tour startet in Schindellegi, worauf man auf der Hauptstrasse zur Scherenbrugg fährt und dann auf kleinen Bergsträsschen aufsteigt nach Orischwand und schliesslich bis auf den Bergrücken der Höhronen. 440 Höhenmeter werden dabei überwunden. Beim Wildspitz, dem höchsten Punkt der Höhronen, beginnt die Abfahrt über den Bergrücken. Der Pfad ist durchsetzt mit Wurzeln und bei nassen Bedingungen eine Herausforderung. Er führt vorbei an der ehemaligen Sendeantenne und dann steil hinab bis zum Waldrand bei Biberbrugg. Der Aufstieg zurück zum Bergrücken steht an. Auf Strässchen und am Schluss auf einem steilen Karrenweg gehts hoch zum Dreiländerstein. Nun folgt man dem Bergrücken in die andere Richtung und steuert dann durch die steile Nordseite der Höhronen hinab bis ans Ufer der Sihl bei der Hüttner Brugg. Der dritte und letzte Aufstieg zurück zur Höhronen steht an: Dafür nimmt man das Strässchen nach Schönau und steigt via Sparenhütte und Chlausenchappeli wieder zum Dreiländerstein hoch. Jetzt gehts in die rassige Singletrail-Abfahrt zum Rossberg, es folgt ein Abschnitt auf einem Schottersträsschen bis im Wald linkerhand ein kleiner Trail wegführt. Diesem folgt man bis ans Ufer der Sihl am Ortsrand von Schindellegi.

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride.ch mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Klicke hier, um ein Abo zu bestellen.
Distanz

30 km

Höhenmeter

1395 m

Tiefenmeter

1395 m

Tiefster Punkt

706 M.ü.M.

Höchster Punkt

1223 M.ü.M.

Startort

Schindellegi

Zielort

Schindellegi

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

1199

E-MTB

gut tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Thomas Giger

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Nahegelegene Bikeschulen:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeschulen gefunden.
Nahegelegene Bikeshops:
Welcome Cycles, Zug, +41 41 720 43 43, www.welcomecycles.ch
Veloplus Steinhausen, Steinhausen, +41 840 444 777, www.veloplus.ch
Trailrider, Unterägeri, +41 41 750 90 12, www.trailrider.ch
Bike Outlet velomaerkte Baar, Baar, +41 41 525 19 79, www.velomaerkte.ch
Hilltop Cycles, Rotkreuz, +41 41 790 70 70, www.hilltopcycles.ch
Nahegelegene Bikehotels:
Es wurden für diese Region leider keine Bikehotels gefunden.
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können

Kommentare

Ihr schreibt nun schon den zweiten Newsartikel zu legalen Trails am Höhronen, aber habt nach wie vor diese Tour mit illegalen in der Datenbank. Bitte anpassen!

Die gesamte 2. Abfahrt Richtung Hüttner Egg ist nicht lohnenswert, da der im gpx Track hinterlegte Singletrail nicht mehr fahrbar ist (Naturschutzgebiet, komplett zugewachsen). Man kann auf einen Wanderweg ausweichen, vernichtet aber dennoch viele Höhenmeter auf Kiesstrassen. Insbesondere die letzte Schlaufe zur Sihl runter gar nicht empfehlenswert, man fährt alles auf Kies runter um danach 250hm auf Asphalt wieder hochzupedalen.

Liebe Autoren dieser Route - die Rote Singletrail-Strecke von Höhronen bis Sparenfirst ist gesperrt (Naturschutzgebiet). Und ja, selbst wenn man widerwillig noch durch das Schutzgebiet gehen wollte - da ist nix mehr, was befahrbar wäre. Drum - eine aktualisierte Karte wäre wirklich toll.

Achtung: Rote Singletrail-Strecke von Höhronen bis Sparenfirst gesperrt (Waldnaturschutzgebiet zum Schutz der Auerhühner). Alternativ-Route führt über die Auffahrts Schotterstrasse und offizielle Wanderwege.

Wir sind die Runde gestern gefahren. Auf den Trails stehen keine Verbotsschilder. Aber eigentlich ist eines auf jeder Strasse auf der man hoch fährt. Wobei uns für ein Fahrverbot einige Autos entgegen gekommen und uns passiert haben. Gesagt hat Niemand etwas.

Kleiner Tip: Spart euch die Schlaufe am Ende der zweiten Abfahrt. Da geht es nur noch auf der Kiesstrasse zur Sihl runter. Beim Hüttchen umkehren spart ca. 100hm.