Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Goldau-Wildspitz

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
a4d75127215f52c18ccd5844527298c4_XL.jpg
Beschreibung

Der Wildspitz ist eines der attraktivsten Mountainbike-Ziele der Zentralschweiz. Die «Südschlaufe» führt von Goldau auf den Gipfel und auf Singletrails vom Gnipen zurück.

Von Goldau folgt man der Hauptstrasse nach Steinerbrg, zweigt dann aber links ab zum Bergsträsschen, das bis in angenehmer Steigung bis zum Gipfel des Wildspitz führt. Erst die letzten Meter sind sehr steil, der Rest des Aufstiegs ist gut machbar. Nach einer Pause im exklusiv gelegenen Gipfelrestaurant führt die Route zum Gipfel des Gnipen, wo die lange Singletrail-Abfahrt nach Goldau beginnt. Man folgt dabei stets dem Bergrücken zum Ochsenboden bis beim Geländepunkt 988 rechts ein Trail in den Wald abzweigt. Dieser als Wanderweg markierte Trail führt bis zu den ersten Häusern Goldaus. Die Rückfahrt ins Ortszentrum erfolgt auf den Quartiersträsschen.

Alternativen:
Es gibt eine Abfahrt östlich des Bergsturzes. Dieses ist sehr schwierig und nur sehr guten Mountainbikern zu empfehlen.

Tipps:

  • Die Abfahrten vom Wildspitz sind bei Nässe sehr anspruchsvoll. Es empfiehlt sich, die Route nur bei trockenen Bedingungen in Angriff zu nehmen.
  • Die Abfahrt durch den Bergsturz ist nicht fahrbar.
Strecke: 
Goldau – Steinerberg – Mattli – Wildspitz – Gnipen – Ochsenboden – Goldau
Details zur Route
Distanz: 
19 km
Höhendifferenz berghoch: 
1100 m
Höhendifferenz bergab: 
1100 m
Tiefster Punkt: 
503 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
1548 M.ü.M.
Startort: 
Goldau
Zielort: 
Goldau
Webcode: 
1202
E-MTB: 
gut tauglich für E-Mountainbikes
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen

Kommentare

Geschrieben von Derfnam_32381 am 2. Juni 2022.

Sehr schöne Tour. Waren an Auffahrt 27.5.22 oben. Trotz Feiertag sehr wenige Wanderer unterwegs. Auffstieg einfach und sehr ring, da durchgehend asphaltiert. Aussicht herausragend. Fürs Bergrestaurant unbedingt Bargeld dabei haben, der Wirt hats nicht so mit der Moderne :-)
Der Downhill verdient seinen Namen. Ist wieder durchgehend offen, fast ohne umgestürtzte Bäume. Durch die Nagelfluh im oberen Teil auch bei Trockenheit teilweise rutschig. Einige sehr kurze Stellen für mich nicht fahrbar. Gehört für mich aber dazu, dass man sein Bike mal trägt.
Relativ viele Zäune mit Durchgängen für Wanderer. Mit E-Bikes könnte es dann schon anstrengend werden.
Sehr schöne Tour mit technischer Herausforderung. Würde sie jederzeit wieder machen.

Geschrieben von litteloike am 22. März 2022.

Waren gestern oben. Ab höhe Obhegkapelle hats noch Schnee. Ostabfahrt schneefrei und wenig loses Geröll.
Letzter Abschnitt vor Goldau ab Strasse wegen Holzschlag gesperrt und netterweise erst ab der Hälfte des Trails gesperrt!!! Durften die Bikes wieder hoch schieben.

Geschrieben von Silbersee am 31. Oktober 2020.

Das Panorama während dem Aufstieg und auf dem Gipfel ist schlicht atemberaubend, v.a. auch bei herbstlichem Nebelmeer! Nach dem Gipfel ist es dann aber vorbei mit Beschaulichkeit: Es folgt eine schwierige Abfahrt, die durchgehend sehr steil, ausgewaschen und verblockt ist. Zusätzlich gibt es zahlreiche Zäune (nicht auf Biker ausgelegt...) und umgestürzte Bäume.
Der knappe Touren-Beschrieb auf der Hallwag-Karte bringt es m.E. sehr gut auf den Punkt: "Schwierig, aber wahr!"

Geschrieben von 74064051 am 20. Mai 2016.

Goldau-Wildspitz