Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Der Kanton St. Gallen bekennt sich zum Mountainbike

St. Gallen bekennt sich zum Mountainbike

Mit überwältigenden 100 zu 3 Stimmen hat der St. Galler Kantonsrat der Motion «SG braucht eine MTB Strategie» zugestimmt. Diese soll in Zukunft eine funktionierden Mountainbike-Infrastruktur ermmöglichen, aber auch Zuständigkeiten in der Koordination mit den Gemeinden, Grundeigentümern sowie Anspruchsgruppen klarer regeln.

Die Geschichte der Motion beginnt bereits im Juni 2018, als der Kantonsrat Martin Sailer aus dem Toggenburg die Interpellation «Wanderer und Biker im Einklang» bei der Regierung einreicht. Die Regierung des Kantons St. Gallen bekräftigt in Ihrer Antwort, dass im Kanton St. Gallen auf klassierten Wegen, wie beispielsweise gelb beschilderten Wanderwegen, auch mit dem Mountainbike gefahren werden darf. Es zeigte sich aber schnell, dass allein die fortschrittliche Auslegung dieses Gesetzes nicht ausreicht, um eine funktionierende Mountainbike-Infrastruktur zu realisieren. Zu unklar bleibt, wer in diesem Verbesserungsprozess welche Rolle und Verantwortung trägt.

Nachdem auf die erneute Interpellation mit der Frage «Welche Strategie verfolgt der Kanton beim Mountainbike?» von Ende 2019 keine befriedigende Antwort seitens der Regierung erfolgte, hat eine überparteiliche Motion vom September 2020 mit dem Titel «St. Gallen braucht eine Mountainbike-Strategie» nun den notwendigen Druck auf die Regierung des Kantons St. Gallen entwickelt, um konkrete Handlungen folgen zu lassen. Die Diskussion im Kantonsrat zeigte, dass das Thema sehr wichtig ist. Die Haltungen aus den unterschiedlichsten Perspektiven bestätigen, dass es dringend die nächsten Schritte benötigt. Der Kanton St. Gallen muss nun die Grundlagen definieren und den Rahmen festlegen, damit Zuständigkeiten in der Koordination mit den Gemeinden, Grundeigentümern sowie Anspruchsgruppen klarer geregelt sind. Die Abstimmung mit dem nationalen Velogesetz soll parallel stattfinden. Es braucht nun Taten, um die Infrastruktur den Erwartungen und der Realität anzupassen und Konflikten vorzubeugen

«Dass der Kanton St. Gallen» dieser Motion zugestimmt hat, ist ein tolles Bekenntnis der Politik zum Mountainbike-Sport, vor allem wenn auch die Kritiker dafür sind», sagt Geschäftsführer der BikerNetzwerk AG, Roger Walser. «Unsere Arbeit in der Region Heidiland wurde in der Politik in diesem Zusammenhang gerne als Vorzeigebeispiel genannt.»

Wo man in der Region Heidiland, zu welcher auch der Flumserberg gehört, mehrheitlich von touristischem Interesse spricht, geht es anderswo vor allem um die Infrastruktur, denn gerade in den Einzugsgebieten der Städte entspricht das Mountainbike-Netz nicht mehr den heutigen Anforderungen. Dem stimmt auch Walser zu, denn der heutige Nachwuchs wird sich in den kommenden Jahren auf den Trails wiederfinden.

bikernetzwerk.ch
 

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung Silber Abo Gold Abo Business Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Zugriff Tourendatenbank: Touren-Details inkl. Höhenprofil ansehen, GPX-Tracks herunterladen
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr zwischen März und September
Zugriff Tablet-Ausgabe
Zugriff auf PDF-Dokument aktueller sowie bereits früher erschienenen Ausgaben über PDF-Download Ride-Ausgaben
Vergünstige Teilnahme an den Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlos Stellenanzeige erfassen
Auflistung als Partner im Bikeshop- oder Hotelverzeichnis
Auflistung als Partner in den Spotguides und Touren
Weitere Leistungen gemäss Leistungsübersicht (PDF)
  • BIKESHOP (DE/EN)
  • BIKEHOTEL (DE/EN)
  • BIKESCHULE (DE/EN)