Ride zündet den Singletrail-Turbo | Ride Magazin

Ride zündet den Singletrail-Turbo

Ride hat eine historische Marke geknackt: Die Anzahl Routen in der Tourendatenbank ist heute auf 1000 Einträge gestiegen. Das ist der Anlass für ein erhebliches Update der Web-Karte der Singletrail Map. Diese wurde technisch markant überarbeitet und mit zahlreichen neuen Features bepackt. Neu werden zum Beispiel in der Karte die Daten aus der Ride-Tourendatenbank dargestellt.

Symbolbild Web-Karte

Die Web-Karte der Singletrail Map läuft ab sofort mit map.ride.ch auf einem eigenen Server und ist nicht mehr als Fenster in die Website integriert. Damit erhöht sich die Benutzerfreundlichkeit erheblich. Der Zugriff auf die Web-Karte setzt wie bisher ein Gold-Abo von Ride voraus, das Login wird automatisch abgeglichen.

Routen im Trailforks-Design und Integration der Tourendatenbank

Ride hat mit dem Transfer auf einen eigenen Server auch in die Inhalte der Web-Karte investiert. Neu kann das Routennetz der Singletrail Map auch in den Trailforks-Farben dargestellt werden. Integriert ist auch ein Layer, der die Originaldaten von Openstreetmap in den Farben der Singletrail Map darstellt. Neben dem Routennetz sind ab sofort auch sämtliche Routen aus der Ride-Tourendatenbank in die Singletrail Map integriert. Sie sind mit einem Icon markiert, mit welchem der Direktzugriff auf die Tour direkt aus der Web-Karte möglich ist.
 

Facts zur Web-Karte

  • Länge Routennetz: 125'356 Kilometer
  • davon Singletrails: 35'193 Kilometer
  • Abdeckung: gesamter Alpenraum Schweiz/Italien (Dolomiten bis Ligurien)
  • Web-Karte: map.ride.ch

 

Ausbau der Tourendatenbank

Die kartografische Übersicht der Routen der Tourendatenbank kommt jetzt auch an anderer Stelle zum Einsatz: In der Auflistung der Touren ist neu auch eine interaktive Karte integriert, über welche die Touren gesucht werden können. Bisher war dies nur über die tabellarische Suche und Filterung möglich. Diese Erhöhung der Funktionalität geht einher mit dem laufenden Ausbau der Tourendatenbank. Im Jahr 2021 wurden bereits 129 neue Einträge erstellt mit einem starken Fokus auf die Regionen Südtirol und Trentino. Entgegen anderer Plattformen sind sämtliche Ride-Touren von Redaktoren recherchiert und professionell aufbereitet. Sie ist mittlerweile die grösste Datenbank für Singletrail-Touren und deckt den Alpenraum zwischen den Dolomiten und dem Aostatal lückenlos ab.
 

Facts zur Tourendatenbank

  • Total erfasste Touren: 1000 Routen
  • Graubünden: 163 Routen
  • Wallis: 112 Routen
  • Berner Oberland: 62 Routen
  • Zentralschweiz: 105 Routen
  • Tessin: 47 Routen
  • Lombardei: 97 Routen
  • Südtirol: 129 Routen
  • Trentino: 50 Routen
  • Piemont/Aosta: 63 Routen
  • Alle neuen Touren 2021: ride.ch/touren/jahr/2021
  • Alle Touren: ride.ch/touren

 

Singletrail Map im Trailforks-Design

Das Routennetz der Singletrail Map kann nun auch in der Darstellung angezeigt werden, welche die Plattform Trailforks verwendet.

 

Tourenmarkierung in der Singletrail Map

In die Singletrail Map integriert sind neu Markierungen für passende Routen in der Tourendatenbank von Ride inklusive direkter Verlinkung.

 

Übersicht aller Touren in der Tourendatenbank

1000 Routen sind mittlerweile in der Tourendatenbank von Ride erfasst, alle von Redakteuren recherchiert und detailliert aufbereitet.

 

Kartografischer Tourenfilter auf Ride.ch

In der Tourendatenbank von Ride kann nun auch über eine interaktive Karte nach Routen gesucht werden.

 


Weitere News zu diesem Artikel