Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Jolanda Neff dominant zum vierten EM-Gold

Neff verteidigt EM-Titel 2019

Titelverteidigerin Jolanda Neff liefert an den Europameisterschaften im tschechischen Brünn eine souveräne Vorstellung ab. Sie gewinnt in 1:30:08 Stunden mit 2:52 Minuten Vorsprung auf Yana Belomoina (Ukr) und 3:05 Minuten vor Elisabeth Brandau ihr viertes Europameisterschafts-Gold in der Elite. Alessandra Keller wird Sechste (+3:43).

Jolanda Neff setzt sich bereits in der ersten Runde entscheidend ab. Der Rest des Rennens gerät zur Demonstration der Schweizermeisterin. Unaufhaltsam vergrössert sie Runde um Runde ihren Vorsprung auf die Konkurrenz.
«Es war brutal hart und ich bin super froh, dass ich es ins Ziel gebracht habe», erklärt Neff. «Ich habe kämpfen müssen, es waren so viele Runden.»
Sieben an der Zahl, mit jeweils drei Anstiegen bestückt. «Zur Hälfte dachte ich, jetzt könnte es fertig sein. Deshalb bin ich froh, dass ich es bis zum Ende durchziehen konnte», meint die Thalerin.
 
Sie scheint mehr gegen eine imaginäre Gegnerin zu kämpfen, denn hinter ihr verlieren die Deutsche Elisabeth Brandau und die frühere Europameisterin Yana Belomoina immer mehr Zeit.
Warum sie das Tempo nicht dosiert habe? «Warum soll ich langsamer fahren, wenn ich das halten kann», fragt Neff fast verständnislos zurück.
Nachdem die Saison bisher nicht ganz so erfolgreich verlaufen ist und Neff im Jahr 2019 ein Weltcupsieg noch fehlt, ist ihr das Europameisterschafts-Gold viel wert. «Der Titel bedeutet mir extrem viel, zum vierten Mal», bekennt die 26-Jährige.
 
Alessandra Keller mischt in den ersten vier Runden gegen Brandau und die von hinten aufkommende Belomoina im Kampf um eine Medaille mit. Es kommt nicht ganz überraschend, dass sie das Niveau nicht bis zum Schluss halten kann und am Ende Sechste wird.
 
Sie ist nach ihrer langen Verletzungspause wegen zwei Mittelhandbrüchen noch nicht so weit. «Ich bin sehr zufrieden. Es fehlt noch etwas, aber es war ein weiterer Schritt nach vorne», kommentiert Keller ihr Resultat.
Linda Indergand stürzt in der vierten Runde schwer und muss aufgeben.

Ramona Forchini belegt Rang 16, Corina Gantenbein wird 19.

Resultate
 

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung
0.00
Franken

Online-Zugang

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Stelleninserate erfassen
(kostenpflichtig)
Silber Abo
20.00
Franken

Touren-Datenbank

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen
Gold Abo
55.00
Franken

Print-Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Fünf Ride Magazine
zwischen März und Oktober

kostenlose Tablet-Version

​Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Gold Abo (2 Jahre)
105.00
Franken

Print Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Fünf Ride Magazine
zwischen März und Oktober

kostenlose Tablet-Version

​Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Gold Abo (3 Jahre)
155.00
Franken

Print Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Fünf Ride Magazine
zwischen März und Oktober

kostenlose Tablet-Version

​Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Platin Abo
995.00
Franken

lebenslange Laufzeit

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version

lebenslanger Zugriff
lebenslange Zustellung
Willkommensgeschenk