Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Federelemente laden nun E-Bike-Akkus dank neuer Mikrogeneratoren

Fox Federbein mit Recharge-Technology (erkennbar am Batterie-Logo)

Die Technik ist so bestechend wie simpel. Fox wandelt künftig die Federbewegung an Mountainbikes in elektrische Energie um und lädt damit beim Fahren die E-Bike-Batterie. Möglich machen dies mehrere Nadellager mit eingebautem Mikro-Dynamo. So kann in einer Abfahrt bis zu einem Viertel Batteriekapazität rekuperiert werden.

Neu werden Federgabeln und Federbeine von Fox über kleine Nadellager geführt. Diese Technik kennt man seit Jahren von Cannondales Lefty-Federgabel, deren Patentschutz soeben abgelaufen ist. Fox nutzt die Gunst der Stunde und verbaut in diese Nadellager kleinste Mikrogeneratoren. Der Dämpfungsspezialist ist dafür ein Jointventure mit der Firma Maxon eingegangen, dem führenden Hersteller für Kleinstmotoren in der Weltraumtechnik.

Die Mikrogeneratoren wandeln die Reibung beim Einfedern in elektrischen Strom um. Wie früher beim klassischen Fahrrad-Dynamo, jetzt einfach in der Hightech-Version mit gerademal 0.8 Millimeter Durchmesser. Diese Energie wird über intern verlegte Kabel in die E-Bike-Batterien eingespiesen. In einem Federbein sind 20 solche Mikrogeneratoren eingebaut, in der Federgabel in jedem Holm deren 30. Ein vollgefedertes Bike verfügt demnach über 80 solcher Energiequellen.

Je härter die Abfahrt, desto mehr Strom

Bei dieser neuen Rekuperationstechnik ist die Effizienz abhängig von der Route. Je ruppiger eine Abfahrt ist und je mehr Federweg zur Verfügung steht, desto effektiver ist der Ladeprozess. Auf Testfahrten am Monte Altissimo am Gardasee wurde in einem einzigen Run bis zu einem Viertel einer 750Wh-Batterie wieder aufgeladen. Die sehr raue Altissimo-Abfahrt ist mit 2000 Höhenmetern eine der härtesten Mountainbike-Strecken Europas. In den Testfahrten zeigte sich auch, dass subjektiv trotz Lade-Widerstand durch die Generatoren keinen Einfluss auf die Federsensibilität festgestellt werden konnte. Das Federverhalten sei identisch mit den bisherigen Federbeinen ohne Nadellager-Technik.

Fox rüstet ab sofort sämtliche Federgabeln für E-Bikes künftig mit der Recharge-Technik aus. Von den Float-Federbeinen gibt es künftig ebenfalls E-Bike-Versionen, logischerweise allesamt mit der neuen Ladetechnik. Gemäss Fox werden die meisten grossen Fahrradhersteller diese Technik in ihren Modellen direkt ab Fabrik und in Serie integrieren. Das Nachrüsten ist auch möglich, dafür gibt es für die Motoren von Bosch, Shimano, Maxon und Brose Adapterstücke. Für die Montage muss allerdings der Motor ausgebaut und die Verbindungskabel zu den Federelementen im Rahmeninnern verlegt werden. Die Fox-Federbeine und -Federgabeln mit der neuen Recharge-Technologie sind per 1. April 2022 erhältlich.

Dieser Artikel wurde am 1. April 2022 veröffentlicht.

 

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung Silber Abo Gold Abo Business Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Vollzugriff Tourendatenbank inkl. GPX-Download
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr
Zugriff Tablet-Ausgabe inkl. Archiv
Download PDF-Version ink. Archiv
Exklusive Teilnahme an Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlos Stellenanzeige erfassen
Auflistung im Bikeshop- oder Hotelverzeichnis
Auflistung in den Spotguides und Touren
Weitere Leistungen gemäss Leistungsübersicht
Bikeshops, Bikehotels, Bikeschulen