Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Short-Track-Weltmeister Blevins stösst zum Specialized-Team

Aufbauend auf den Erfolgen der Saison 2021, die eine Silbermedaille bei den Olympischen Spielen und einen XCC-Weltmeistertitel beinhaltete, verstärkt «Specialized Factory Racing» sein Team um zwei aufregende Fahrer – Christopher Blevins und Haley Batten.

Christopher Blevins, der Short-Track-Weltmeister von 2021 und Gewinner des letzten Cross-Country-Weltcups in Snowshoe, schliesst sich dem Team «Specialized Factory Racing» mit einem Mehrjahresvertrag an. Dies ermöglicht es dem amerikanischen Fahrer, in mehreren Disziplinen anzutreten. «Ich freue mich sehr, zu Specialized Factory Racing zu kommen. Es ist ein grossartiges Umfeld, und die Vorfreude auf die Saison 2022 mit dem Cape Epic, den Cross-Country-Weltcups und allem, was dazwischen liegt, ist gross. Das SFR-Setup bietet mir eine Weltklasse-Ausrüstung, aber am meisten fühle ich mich in der Atmosphäre des Teams zu Hause. Jeder im Team hat Herz, und es gibt auch gute Laune, so dass, wenn es schwierig wird, alle zusammenhalten», sagt Blevins.
 
Der US-Amerikaner ist der jüngste männliche Fahrer im Team, hat grosse Ziele für die kommende Saison und ist der Meinung, dass er von seinen Team-Kollegen, darunter dem Cross-Country-Weltmeister 2020, Jordan Sarrou, lernen kann. «Ich habe das Cape Epic im Frühjahr im Visier. Das ist ein Rennen, das ich schon lange machen wollte, und jetzt, wo ich alt genug bin, um es zu bewältigen, will ich dort gewinnen. Mit neun Cross-Country-Weltcuprennen im Jahr 2022 gibt es viele Rennen, für die man sich steigern kann, und auch einige Short-Track-Rennen. Die Kurzstrecke ist inspirierend, und ich würde dort gerne um einen Podiumsplatz kämpfen. Im gleichen Team wie Jordan Sarrou und Gerhard Kerschbaumer zu sein, ist aufregend, und ich freue mich darauf, von ihnen zu lernen.»

Batten strebt mehr Beständigkeit an

Blevins ist nicht der einzige Neuzugang Specialized Factory Racing: Seine Landsfrau Haley Batten hat sich dem Team ebenfalls mit einem Mehrjahresvertrag angeschlossen.
«Für das Jahr 2022 Teil des Specialized Factory Racing Teams zu sein, ist für mich extrem motivierend. Das Programm ist mit Leidenschaft und grossen Zielen aufgebaut, und das ist ein Umfeld, von dem ich begeistert bin, Teil davon zu sein. Nachdem ich mich 2021 als Athletin weiterentwickelt habe, glaube ich, dass dieses Team und die beteiligten Personen mir helfen werden, mich zu verbessern und auf die kommende Saison vorzubereiten. In meiner zweiten Saison im Elite-Weltcup möchte ich mehr Beständigkeit zeigen und mich bei grossen Veranstaltungen wie Weltmeisterschaften profilieren. Ich weiss, dass es viele Aspekte meiner Vorbereitung gibt, die ich noch verbessern kann, und so möchte ich zeigen, dass ich in der Lage bin, eine der besten Fahrerinnen der Welt zu sein», so Haley Batten.

Mehr Fahrer, mehr Herausforderungen fürs Team

Benno Willeit, Teammanager von Specialized Factory Racing, erklärt die Gründe für die Erweiterung eines bereits erfolgreichen Teams. «Es ist sehr aufregend, das Team um zwei weitere Spitzenfahrer zu erweitern, vor allem um junge, talentierte Fahrer wie Haley und Chris. Aber wir dürfen uns nicht täuschen, wir müssen unser Bestes geben, damit jeder Fahrer seine Ziele in einem Rennjahr erreichen kann. Das Hinzufügen von Fahrern zu einer bestehenden Struktur bedeutet, dass wir zusätzliches Personal einstellen müssen, um die zusätzlichen mechanischen, physischen und logistischen Herausforderungen zu bewältigen. Wir vertrauen auf unser Weltklasse-Supportteam, das hart und leidenschaftlich arbeitet, um sicherzustellen, dass sich niemand ausgegrenzt fühlt. Mit sechs Elitefahrern, die sich zu gleichen Teilen aus Männern und Frauen zusammensetzen, können wir als Team bei den grössten Rennen des Jahres präsent sein und Leistungen auf höchstem Niveau erbringen, während wir gleichzeitig dafür sorgen, dass die Fahrer die nötige Ruhe und das nötige Training erhalten, um die für sie gesetzten Höhepunkte zu erreichen. Eine neue Ära für die Strukturierung eines Elite-Teams, und mit den Olympischen Spielen im Jahr 2024 in Paris vor der Tür, genau der richtige Zeitpunkt, um damit zu beginnen.»

Weltcup und Weltmeisterschaften im Visier

Mit nur 25 Jahren ist Sina Frei (Short-Track-Weltmeisterin 2021 und Olympia-Silbermedaillengewinnerin) die dienstälteste Fahrerin im Team und hat hohe Ambitionen für die kommende Saison. «Nach einem Jahr bei Specialized Factory Racing fühle ich mich im Team und in der Struktur sehr wohl und freue mich auf weitere Erfolge im Jahr 2022. Mein Hauptaugenmerk liegt auf dem Cross-Country-Gesamtweltcup-Podium und den Weltmeisterschaften in Les Gets», sagt Frei.

Das österreichische Nachwuchstalent Laura Stigger vervollständigt das SFR-Damen-Team und möchte auf den Erfahrungen aufbauen, die sie in ihrem ersten Jahr als Elitesportlerin gesammelt hat, wie sie erklärt: «Alle im Team verstehen sich sehr gut, und wir haben ein tolles Verständnis. Unter den Fahrern und Mitarbeitern gibt es eine Fülle von Erfahrungen und Wissen, und ich freue mich darauf, im nächsten Jahr noch mehr zu lernen.»

Die «alten Hasen»

Jordan Sarrou und Gerhard Kerschbaumer bleiben zwei der Säulen des Teams, die sich auf individuelle Podiumsplätze konzentrieren und zweifellos eine Mentorenrolle in einem ansonsten jungen Team von Fahrern spielen werden. «Das Team unterstützt uns sehr gut. Wir haben eine grosse Rolle im Team, und die Mitarbeiter vertrauen dir und umgekehrt. Das Team ist sehr erfahren, weiss, wo es lang geht, und macht uns das Leben sehr leicht. Ich bin immer noch sehr motiviert, meine bisherigen Leistungen zu verbessern, und ich liebe es, zu gewinnen. Das ist mein Job, und ich liebe, was ich tue», freut sich Jordan Sarrou auf die neue Saison.
 
Kerschbaumer ist heiss darauf, sein wahres Potenzial im Jahr 2022 zu zeigen und glaubt, dass er alle notwendigen Werkzeuge hat, um seine Ziele in der kommenden Saison zu erreichen: «Mein Traum ist es immer noch, Weltmeister zu werden, und das spornt mich an, weiter Rennen zu fahren, und Specialized Factory Racing unterstützt mich in jeder Hinsicht, um erfolgreich zu sein.»

Das Team «Specialized Factory Racing» konzentriert sich weiterhin auf die UCI Mountainbike-Weltcup-Saison, Sea Otter Classic, Cape Epic, Specialized-Marketing-Aktivitäten und nationale Meisterschaften. Die Equipe ist stolz darauf, von Sram, Rockshox, Wahoo, Cliff, HT Components, Retül, Roval, Motorex, Evoc, und Supacaz unterstützt zu werden.

specialized.com

 

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung Silber Abo Gold Abo Business Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Vollzugriff Tourendatenbank inkl. GPX-Download
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr
Zugriff Tablet-Ausgabe inkl. Archiv
Download PDF-Version ink. Archiv
Exklusive Teilnahme an Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlos Stellenanzeige erfassen
Auflistung im Bikeshop- oder Hotelverzeichnis
Auflistung in den Spotguides und Touren
Weitere Leistungen gemäss Leistungsübersicht
Bikeshops, Bikehotels, Bikeschulen