Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Gut Trail will Weile haben: Der Trail im Ingebohlerwald wird Realität

Vor knapp zehn Jahren kam das Begehren eines legalen Biketrails im Naherholungsgebiet Ingebohlerwald auf. Nun wird der lange Schnauf des Trägervereins Rideside belohnt – der Bau hat begonnen. Noch im Herbst soll der knapp 1.4 Kilometer lange Trail von Morschach nach Brunnen fertiggestellt sein. Die Strecke im mittleren Schwierigkeitsgrad dient zur Entflechtung aber auch der Förderung des Mountainbikesports in der Region Schwyz.

Wie an vielen Orten in der Schweiz wird auch in der Region Schwyz das Mountainbiken immer beliebter. In Naherholungsgebieten wie dem Ingebohlerwald bei Brunnen sind viele Waldnutzer zugange. Bereits vor knapp zehn Jahren kam deshalb das Begehren eines legalen Biketrails auf, der dank seiner kanalisierenden Wirkung das Konfliktpotential hemmt. Von Morschach nach Brunnen soll dieser dank einer klaren Linienführung und einen attraktiven Streckendesign einerseits eine Entflechtung herbeirufen, aber auch verhindern, dass wild neue Linien durch den Wald entstehen.

Im Winter 2019/20 wurde das Baugesuch für den 1.35 Kilometer langen, roten Trail gutgeheissen. Seitens Rideside wird betont, dass es sich weder um eine Downhill-Strecke noch um einen Flowtrail handle. In mittlerer Schwierigkeitsstufe angelegt, soll dieser Trail schmal und möglichst naturbelassen sein, aber dank Elemente, wie rollbare Sprünge und Steilwandkurven, selbst Könner ansprechen und langfristig interessant bleiben.

Die neue Abfahrtstrecke startet in Morschach unterhalb des Waldparks des ehemaligen Hotels Axenstein und setzt sich aus bestehenden und neuen Abschnitten zusammen. Rund 230 Meter tiefer endet die Abfahrt oberhalb des Brunnen und unterhalb der offiziellen Feuerstelle.

Professionelle Hilfe beim Bau

Bei Bau und Unterhalt der Bike-Strecke legt der Verein Rideside selber Hand an, allerdings mit professioneller Schützenhilfe. Die Firma Trailworks steht dem Verein während des Baus beratend zur Seite, dass die Strecke möglichst nachhaltig gebaut wird, das Sprunglayout stimmt.

Die Bauarbeiten haben Anfang April begonnen, allerdings noch in Kleingruppen, um die Corona-Massnahmen des Bundes einhalten zu können. Trotz dieser Umstände sind bereits dreiviertel der Abfahrtstrecke trassiert. Danach folgen der Bau von Sprüngen und Anliegerkurven, die Einarbeitung des Fahrbelags und als abschliessender Akt wird die Signalisation gemacht. Der Biketrail im Ingebohlerwald soll demnach wie angekündigt im Herbst 2020 eröffnet werden.

Startbatzen dank Crowdfunding

Um den Trail im Ingebohlerwald umzusetzen, startete der Verein Rideside ein Crowdfunding. Die Finanzierungsschwelle von 70’00 Franken wurde vor Ablauf des Sammelprojekts erreicht. Zum Gesamtziel von 120'000 Franken fehlt allerdings noch etwas. Eingesetzt wird das Geld für den Trail-Bau, die nicht verwendeten Mittel kommen dem nachhaltigen Unterhalt und den Betriebskosten zu.

www.lokalhelden.ch/trail
www.rideside.ch

 

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung Silber Abo Gold Abo Business Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Zugriff Tourendatenbank: Touren-Details inkl. Höhenprofil ansehen, GPX-Tracks herunterladen
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr zwischen März und September
Zugriff Tablet-Ausgabe
Zugriff auf PDF-Dokument aktueller sowie bereits früher erschienenen Ausgaben über PDF-Download Ride-Ausgaben
Vergünstige Teilnahme an den Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlos Stellenanzeige erfassen
Auflistung als Partner im Bikeshop- oder Hotelverzeichnis
Auflistung als Partner in den Spotguides und Touren
Diverse weitere Leistungen
(siehe Leistungsübersicht BIKESHOP-PARTNER (PDF) und BIKEHOTEL-PARTNER (PDF))