Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Gewusst wie: So bilden sich die Schweizer Bike-Dealer weiter

Was machen über 600 Bike-Dealer am Anfang des neuen Jahres? Sie trainieren einen grossen Muskel: Das Gehirn. An einer umfangreichen Weiterbildung – genannt Infotech – gibt es ein fulminantes Programm rund um Bike-Technik und Betriebswirtschaft. Damit holt sich der Fachhändler das perfekte Rüstzeug, um mit frischem Know-How in die neue Saison zu starten.

Wissen ist Macht – das gilt auch in der Bike-Branche. Und dieses Wissen holen sich am 15. und 16. Januar 2020 rund 600 Fahrradfachhändler und deren Mitarbeiter an der Infotech. Der Anlass ist ausnahmsweise nicht seit Anfang Dezember ausgebucht, zu Beginn des Januars 2020 sind noch ein paar wenige Plätze frei. Womit dann zum Event-Beginn rund 800 Teilnehmer am Start sind: Neben den Fahrradhändlern und deren Mitarbeitern finden auch zahlreiche Mitarbeitende von Fahradherstellern und Distributionsfirmen den Weg zur Infotech.

Wie gewohnt hat der Veranstalter Velosuisse, der Verband der Schweizer Velolieferanten, in Zusammenarbeit mit den Kursanbietern, die Mitglieder der Velosuisse, eine Mixtur an technischen und betriebswirtschaftlichen Seminaren zusammengestellt. Für diese Ausgabe der Infotech sind die Seminare, bei denen sich das Themenrad rund um BWL, Informatik oder Marketing dreht wie im Vorjahr in der Unterzahl. Die Blockbuster der Infotech 2020 sind Seminare, bei denen Produkte - ähnlich einer Werbeveranstaltung - vorgestellt oder deren Handhabe in der Werkstatt demonstriert werden.

Der Veranstalter selbst greift auch ins Geschehen ein: Mit Seminaren wie «Die sieben Todsünden der Fahrrad- und E-Bike-Werkstatt», «Souveränd durch den Berufsalltag», «Velohandels-Software im Speed Dating», «Was können wir noch besser machen? Kunden-Feedbacks als Chance» oder «Women only: Souverän im Bike-Business» sorgt Velosuisse selbst für voraussichtlich lehrreiche jeweils 45 Minuten in Nottwil.

Das Occasions-Velo prominent platziert

Für volle Ränge sorgt am Branchenanlass stets die Diskussion im Plenarsaal, zur Infotech 2019 stand beispielsweise beim «Branchenforum Arena» diese Frage zur Diskussion: Mainstreamer oder Querdenker? Da wurden auf dem Podium durchaus leidenschaftlich verschiedene Shop-Konzepte diskutiert. Zur Infotech 2020 steht nun das gebrauchte Velo im Zentrum. Dave Durner, Geschäftsführer von Pro Velo Zürich und Verantwortlicher der Velobörse Zürich, sowie Stefan Maissen, Geschäftsführer von Rent-a-Bike und Andreas Ackermann von velocorner.ch werden darüber diskutieren und informieren, wie man ein gebrauchtes Fahrrad bestmöglich ankauft, bewertet und vermarktet. Moderieren wird die Runde Martin Platter, der Medienverantwortliche des Velosuisse-Verbandes.

Gesellig geht auch

Neben den Vorträgen, Seminaren und Workshops kommt an der Infotech stets der gesellige Teil nicht zu kurz. Dafür sorgen beispielsweise ein Apéro nach dem ersten Kurstag, der von einem Fondue-Plausch umrundet ist. Am informellen Teil der Veranstaltung gibt es übrigens genauso viel zu lernen wie in den Seminaren, denn an den festlich gedeckten Tischen können sich engagierte Diskussionen entwickeln, der neueste Gossip und die heissesten Trends besprochen werden.

velosuisse-event.ch

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung Silber Abo Gold Abo Business Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Zugriff Tourendatenbank: Touren-Details inkl. Höhenprofil ansehen, GPX-Tracks herunterladen
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr zwischen März und September
Zugriff Tablet-Ausgabe
Vergünstige Teilnahme an den Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlos Stellenanzeige erfassen
Auflistung als Partner im Bikeshop- oder Hotelverzeichnis
Auflistung als Partner in den Spotguides und Touren
Diverse weitere Leistungen
(siehe Partner-Leistungsübersicht (PDF))