Darf es etwas weniger sein? | Ride Magazin

Darf es etwas weniger sein?

Wenn mal eine alternative Bremse – abseits von Shimano oder Sram - in Frage kommt, dann könnte Formula in den Fokus rollen. Denn die Cura X, die mit einem breiten Einsatzbereich lockt, hat nochmal etwas abgespeckt.

Darf es etwas weniger sein? Das ist das Motto der neuen Formula-Bremse: Die Cura X trumpft mit einem Carbon-Hebel und Titan-Schrauben auf. Und erleichtert so eine Bremse um 34 Gramm. Eine einzelne Bremse wiegt somit rund 325 Gramm inklusive Bremsleitung, Schrauben und 160er-Scheibe. In Zeiten von wuchtigen E-Mountainbikes und schweren Enduros ruft das keine Begeisterungsstürme mehr hervor. Bei der Klientel, die aber nach wie vor das Bike mit einer Tabellellkalkulation aufbaut, dürfte das dennoch für ein gewisses Entzücken sorgen.

Die Cura X, die mit zwei Bremskolben wie geschaffen scheint für leichte Cross Country- oder Trialbikes, operiert mit Mineraloel und ist in drei Farben (gold, silber, schwarz) zu haben. Mit den Mixmaster-Adaptern klappt auch das formschlüssige Andocken von Schalthebeln von Sram oder Shimano.

rideformula.com