Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

720 Protections bringt Eyecatcher mit besserem Kopfschutz

Die Marke 720 Protections aus dem Südtirol erfindet das Helminnere neu. Der Trail-Helm «Awake» verfügt über die HexaGo®, eine Wabenstruktur aus einem speziellen Elastomer namens H.E.A.P. Dieses Material schütze Köpfe bei linearen oder rotationalen Stössen und rund doppelt so gut wie nach EN-Norm gefordert. Im Weiteren schützt die Polycarbonat-Aussenschicht nicht nur gegen das Eindringen spitzer Gegenstände in den Helm, sondern verleiht dem Awake noch dazu die einzigartige Optik.

Gut fünf Jahre Entwicklungsarbeit liegen hinter Patrick Pedevilla, Gründer und Geschäftsführer von Seventwenty, und seinem Team: Nach einem Corona-bedingt nicht einfachen Verkaufsstart der ersten Bike-Helme im Sommer 2020, ist für das Südtiroler Unternehmen nun die Zeit reif seine Präsenz auf dem Markt zu stärken und mit seiner zukunftsweisenden, neuen Technologie HexaGo® den Sektor aufzumischen. Die Helme von Seventwenty (720) zeichnen sich vor allem durch ihre deutlich verbesserte Stossabsorption und den effizienten Rotationsschutz aus, den der besondere Helm-Kern völlig ohne zusätzlich verbaute Technologie bietet.

Die Helme von Seventwenty

Der Verkaufsstart des Allmountain- und Enduro-Helms 720 Awake 1.0 fand im Sommer 2020 statt. Im Frühjahr 2021 wird die Produktpalette um den City-Helm 720 Circle 1.0 erweitert und für die Wintersaison 2021/2022 ist der Launch eines Ski-Helms geplant. Alle Seventwenty-Helme sind mit HexaGo®-Kern ausgestattet und können auf www.720protections.com und im wachsenden Fachhändlernetz gekauft werden.

Die HexaGo®-Technologie

Als HexaGo®-Technologie wird die Wabenstruktur, die den Kern aller Helme von Seventwenty bildet, bezeichnet. Sie besteht aus H.E.A.P. (High Energy Absorption Polymer), einem speziell mit Seventwenty entwickelten Elastomer. Dieses verformt sich bei einem Aufprall, verteilt dadurch die Schlagkräfte über die Stege der Struktur gleichmäßig auf eine grössere Fläche und erreicht dadurch eine deutlich bessere Dämpfung als ein traditioneller Styropor-Kern.

Beschleunigungskräfte und Sicherheit

Laut der geltenden EU-Norm EN-1078 dürfen Fahrradhelme eine Beschleunigungskraft von maximal 250 Gramm an den Kopf weitergeben, um marktkonform zu sein – wobei ein Wert von 300 Gramm schon eine tödliche Kopfverletzung zur Folge haben kann. Aus medizinischer Sicht übersteigt der in dieser Norm festgelegte Grenzwert von 250 Gramm allerdings deutlich das, was ein menschlicher Kopf an Beschleunigungskräften tatsächlich aushalten kann, ohne schwere Verletzungen davonzutragen: «Die Sicherheitsstandards für Fahrradhelme bedürfen einer Überarbeitung, denn die medizinischen Grenzwerte für einen wirksamen Schutz gegen Hirnverletzungen liegen deutlich unter den gesetzlichen, die zu schweren oder sogar tödlichen Verletzungen führen können», so Dr. Florian Schüler vom Institut für Rechtsmedizin der Universität Heidelberg.

In den letzten Jahren hat zudem der Trend zur Gewichtsreduzierung nicht dazu beigetragen, die Stossabsorption der Helme zu verbessern, welche bei klassischen Bike-Helmen eigentlich durch die Verwendung von mehr Polystyrol gesteigert würde. Die handelsüblichen Helme weisen beim EN-1078-Prüfverfahren einen Durchschnittswert von 171 Gramm auf (vgl. Folksam’s Bicycle Helmet Test 2020, Helena Stigson), es kann jedoch erst ab einem Wert von 100 Gramm oder darunter von moderaten Verletzungen (beispielsweise einer leichten Gehirnerschütterung) ausgegangen werden.

Seventwenty verfolgt einen anderen Ansatz, weil die Sicherheit an allererster Stelle steht. Die Helme des Unternehmens weisen zwar nur ein durchschnittliches Gewicht auf, schneiden beim Thema Sicherheit mit einem gewichteten Mittelwert von nur 115 Gramm, und einem Spitzenwert von gar 105 Gramm, allerdings deutlich besser ab als herkömmliche Fahrradhelme – und bieten damit einen signifikant besseren Schutz.

Innovativer Rotationsschutz inklusive

Bei einem Sturz verläuft der Aufprall meist nicht gerade, sondern in einer Rotationsbewegung. Die dadurch entstehenden Schlagkräfte wirken also nicht punktuell, sondern rotational auf den Kopf ein, wodurch das Verletzungsrisiko für das Gehirn deutlich steigt. Durch die äusserst stabile, aber gleichzeitig flexible Wabenstruktur und das besondere Elastomer, aus dem diese gefertigt ist, kann die HexaGo®-Technologie nicht nur linear wirkende Stosskräfte, sondern auch Rotationskräfte besonders gut absorbieren. Zudem wird die Effektivität der Reduktion der Rotationskräfte durch die Bewegungsfreiheit des flexiblen Kerns innerhalb der Schale massgebend weiter potenziert, da die Wabenstruktur nur an den Verankerungspunkten fest mit der Schale verbunden ist. Dadurch bieten Helme von Seventwenty einen effizienten Schutz vor Rotationskräften, ohne dafür zusätzliche Technologien verbauen zu müssen.

Komfort durch Luftzirkulation

Die innovative Wabenstruktur im Inneren der Helme von Seventwenty sorgt durch ihre Bauweise für eine sehr gute Luftzirkulation. Der Kopf wird auch bei hohen Temperaturen ordentlich belüftet, die Schweissbildung reduziert – gerade bei herausfordernden Touren unterstützt dies die Konzentrationsfähigkeit.

Made in Italy und Nachhaltigkeit

Seventwenty produziert regional, denn bis auf eines werden alle Bestandteile in Italien hergestellt, und achtet darauf, negative Einflüsse auf Mensch und Natur in der Produktion sowie in der Logistik und im Vertrieb so gering wie möglich zu halten. Für das Packaging wird ausschließlich FSC-zertifizierter Karton ohne schwer trennbare Plastifizierungen und ohne besonders belastende Farben verwendet – getreu nach dem Motto: «We want to save our playground, too.» Trotz der herausragenden Langlebigkeit seiner Helme arbeitet das Unternehmen außerdem an einem Recycling-Konzept, damit die wertvollen Rohstoffe, die für die Herstellung der Helme verwendet werden, möglichst lange und sinnvoll genutzt werden können.

Design

Der radikale Charakter des Mountainbike-Helms 720 Awake 1.0 – der ihm schon den Red Dot Design Award eingebracht hat – wird durch die klare, ikonische Linienführung der Aussenschale hervorgehoben, die das Sechseck als Designelement mit aufgreift, und durch die unverkennbaren grafischen Elemente von Seventwenty vervollständigt. Der Helm ist derzeit in vier Farbkombinationen mit schwarzer oder weisser Schale, in matter oder glänzender Ausführung, erhältlich. Im Frühjahr 2021 erhält das Angebot mit drei neuen Farbvarianten (blau, rot, gelb) einen lebensfrohen, frischen Anstrich.

Die einzigartige Hexagonalstruktur selbst sorgt nicht nur für deutlich mehr Sicherheit, sie verleiht den Helmen auch eine aussergewöhnliche Persönlichkeit. Darum stehen die Helme von Seventwenty nicht nur für mehr Sicherheit – sie sind zugleich auch immer ein visuelles Statement.

Über das Unternehmen

Seventwenty ist eine Marke des Start-up-Unternehmens Airhelmet GmbH mit Sitz in Bozen, Italien und produziert Helme mit der selbst entwickelten und patentierten HexaGo®-Technologie für die Segmente Fahrrad und Ski/Snowboard. Die Mission von Seventwenty: «Wir geben dir die Freiheit, dich während deiner bevorzugten Sport- und Outdoor-Aktivitäten wirklich sicher zu fühlen, indem wir den bestmöglichen Schutz entwickeln.»

720protections.com

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung Silber Abo Gold Abo Business Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Vollzugriff Tourendatenbank inkl. GPX-Download
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr
Zugriff Tablet-Ausgabe inkl. Archiv
Download PDF-Version ink. Archiv
Exklusive Teilnahme an Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlos Stellenanzeige erfassen
Auflistung im Bikeshop- oder Hotelverzeichnis
Auflistung in den Spotguides und Touren
Weitere Leistungen gemäss Leistungsübersicht
Bikeshops, Bikehotels, Bikeschulen