Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Zwei Frauen knacken Singletrail-Weltrekord

Twins, Höhenmeter-Rekord im Vinschgau

Die Zwillinge Carolin und Anita Gehrig luchsen den beiden Thomas, Frischknecht und Giger, den inoffiziellen Singletrail-Weltrekord ab. Anlässlich der SRF-Sommer-Challenge verbessern die Enduro-Rennfahrerinnen in Latsch den Rekord auf 15'117 Höhenmeter Singletrail-Abfahrt.

Vor knapp einem Jahr setzten Mountainbike-Legende Thomas Frischknecht und Ride-Herausgeber Thomas Giger in Davos eine neue Rekordmarke: 13'572 Meter Höhendifferenz verteilt auf 14 verschiedene Singletrail-Abfahrten absolvierten damals die beiden in über 13 Stunden. Nun stossen zwei Frauen die beiden Rekordhalter vom Thron.

Der Anstoss zur Rekordfahrt gab die Sommer-Challenge vom Schweizer Fernsehen SRF, für welche sich die Zwillingsschwestern mit ihrem Projekt «15'000 Höhenmeter bergab» bewarben. Mit den Singletrails rund um Latsch im Südtirol finden Carolin und Anita Gehrig die idealen Bedingungen, um ihr Vorhaben umzusetzen. Am 16. Juli 2014 ist es soweit. Um 05.00 Uhr früh geht es per Shuttlebus zum ersten Trail. Der Vorstart zur Sommer-Challenge gestaltet sich jedoch zäh. Kopfschmerzen und Nervosität machen sich bei Anita breit. Carolin fügt lachend an: «Wenn man sich nicht gewohnt ist, so früh aus den Federn zu steigen, kann man sich ja nicht gut fühlen. Noch während der ersten Abfahrt verfliegen mit dem Nervenflattern auch die Kopfschmerzen. Eine spasserfüllte Abfahrt reiht sich an die andere. Gegen 11.00 Uhr sind bereits rund 5'000 Höhenmeter geschafft. Auch ein Plattfuss kann mit einem Radwechsel schnell behoben werden.

Bei Halbzeit und der vermeintlich kurzen Mittagspause schleichen sich jedoch Fehler im Zeit-Management ein. Es kommt Aufregung im Team um die Zwillinge mit Guide und Hotelier Martin Pirhofer auf. Zusätzlich lässt die nun einsetzende Müdigkeit die Chancen vor den Augen der Bikerinnen schwinden. Mit Verspätung wird die nächste Bergfahrt mit der lokalen Sesselbahn getätigt, wo sich der nächste Zwischenfall ereignet. Der Liftwart verpasst es, oben das erste Bike vom Sessel zu nehmen. Den Sessel angehalten, rennt der Liftwart zum ersten Masten talwärts, klettert diesen hoch und hangelt sich zum Sessel rüber, von wo er das Bike runter seilt. Nach diesem kurzen Schrecken und der Sorge um den Liftwart, kommen Carolin und Anita nur zäh in Gang. Trotzdem erreichen die beiden um 16.00 Uhr die 10'000er-Marke. «Diese brachte die Wende. Wir hatten wieder Energie und waren von da an nicht mehr zu bremsen», erklärt Anita Gehrig.

Ohne weitere Zwischenfälle zum Rekord
Tatsächlich fahren die zwei Enduro-Spezialistinnen die verbleibenden 5'000 Höhenmeter mit einem frischen Guide quasi pausenlos durch. Müdigkeit kommt nicht einmal in den Bergfahrten auf. Shuttle-Fahrer Franz lässt in fast jeder Kurve die Reifen quietschen, wodurch sich der Adrenalinspiegel der Zwillingsschwestern auch hier nicht besänftigt. Das Tageslicht geht zur Neige und so wird eine Abfahrt im Dunkeln unausweichlich, um das angestrebte Ziel zu erreichen. Die Dunkelheit vermag aber Carolin und Anita nicht mehr stoppen. Mit starken Bike-Leuchten bewaffnet, kommt auch die letzte und technisch anspruchsvolle Abfahrt und somit auch der Rekord unter die Räder. «Diese letzte Abfahrt – ich taufe sie «Lupine-Downhill» – war für mich eines der Highlights der Challenge. Solch lange Abfahrten im Dunkeln gehören schliesslich nicht zur Tagesordnung», gesteht Carolin.

Nach gut 17 Stunden, 16 Abfahrten, einem Plattfuss, drei Paar verschlissenen Bremsbelägen und einer verschliffenen Bremsscheibe verbessern Carolin und Anita Gehrig den inoffiziellen Singletrail-Weltrekord von 13'572 Höhenmetern, sturzfrei um 1'545 auf 15'117 Höhenmeter – und das ohne jemals eine Abfahrt zweimal zu fahren. «Das Gefühl ist unglaublich und wir sind überglücklich die Challenge geschafft zu haben», freut sich Anita Gehrig und Carolin ergänzt: «Ich hatte es mir viel härter vorgestellt. Ständig sehr konzentriert, habe ich mich nie in Gefahr gefühlt. Nach dem rekognoszieren hatte ich mehr Schiss, da einige Trails ganz schön anspruchsvoll sind und eine solch grosse Aufgabe dadurch erheblich erschweren können.» Die Challenge nach 22.00 Uhr erfolgreich beendet, lässt die anhaltende Glückshormonproduktion die neuen Rekordhalterinnen noch eine Weile aufbleiben und den Erfolg geniessen.
Den ersten Teil der Sommer-Challenge 2014 wird voraussichtlich am 23. September im Schweizer Fernsehen ausgestrahlt.
 

 

www.srf.ch
www.facebook.com/TwinsmtbRacing

Ride abonnieren

Registrierung Silber-Abo Gold-Abo Business-Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Vollzugriff Tourendatenbank inkl. GPX-Tracks
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr
Zugriff auf Tablet-Ausgabe
Zugriff auf PDF-Archiv
Teilnahme an den Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlose Stellenanzeigen
Auflistung im Partnerverzeichnis
Auflistung in den Spotguides & Touren
Leistungsübersicht:
Bikeshop
Bikehotel
Bikeschule