Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Schurter und Koba ziehen sich neu das Meistertrikot über

Die Schweizermeisterschaften in Balgach wurden auf einer harten, selektiven Strecke vor über 10'000  Zuschauern ausgetragen. Die Titel holten der Favorit Nino Schurter bei den Herren und überraschend die Buchserin Sarah Koba bei den Frauen. In der Kategorie U23 gewannen Jolanda Neff und Matthias Stirnemann, bei den Junioren Andrea Waldis und Andri Frischknecht.

Die Schweizermeisterschaften in Balgach wurden auf einer harten, selektiven Strecke vor über 10'000  Zuschauern ausgetragen. Die Titel holten der Favorit Nino Schurter bei den Herren und überraschend die Buchserin Sarah Koba bei den Frauen. In der Kategorie U23 gewannen Jolanda Neff und Matthias Stirnemann, bei den Junioren Andrea Waldis und Andri Frischknecht.

Die Strecke rund um die Weinberge im Balgach erwies sich auch durch den Regen, der vor allem am Samstag fiel, als äussert schwierig, mit den steilen Anstiegen und den schnellen und technischen Abfahrten. Am Sonntag war das Wetter den Veranstaltern gut gesinnt und so konnte beim Schlussrennen der Elite sogar der spektakuläre Zielhang befahren werden.

Die beiden Olympiafahrer Nino Schurter und Florian Vogel setzten sich von Beginn weg an die Spitze des Rennens und dominierten dieses nach Belieben. Auf den letzten Metern vor dem Bergpreis und vor der langen Abfahrt attakierte Schurter und kam um die entscheidenden Sekunden von Vogel weg. So feierte der Churer Nino Schurter einen weiteren Titel vor seinem Mannschaftskameraden Florian Vogel. Lukas Flückiger machte auf Rang drei das Podest komplett.

Bei den Frauen landete die Buchserin Sarah Koba einen Start-Ziel-Sieg. Sie setzte sich auf ihrem bevorzugten Terrain – den langen Anstiegen – von der Konkurrenz ab und feierte ihren ersten Schweizermeistertitel. Auf Platz zwei folgte Olympiafahrerin Esther Süss und ebenso überraschend wie die Dominanz Kobas ging der dritte Rang an die Bündnerin Corina Gantenbein, die in der Anfangsphase des Rennens gar auf Platz zwei lag.

In der Kategorie U23 setzten sich Matthias Stirnemann, Reto Indergand, Matthias Rupp und Emilien Barben ab, am Schluss rettete Stirnemann zehn Sekunden Vorsprung ins Ziel. Keine Zweifel liess Jolanda Neff offen, sie nahm der zweitplazierten Juniorenweltmeisterin Linda Indergand mehr als fünf Minuten ab.  Die Kategorien der Junioren und Juniorinnen wurden durch Andri Frischknecht und Andrea Waldis dominiert, die Konkurrenten konnten höchsten zu Beginn des Rennens einigermassen mithalten.

Thomas Litscher und Jolanda Neff erste Eliminator-Schweizer Meister
Am frühen Samstagabend nach dem BMC Racing Cup der Kategorie Fun und Kids, wurden die ersten Eliminator-Schweizermeisterschaften ausgetragen. Während den Qualifikationsläufen waren die Bedingungen vor einer tollen und grossen Zuschauerkulisse noch ideal. Bei den anschliessenden Ausscheidungsläufen ging dann ein Gewitterregen nieder und trübte ein bisschen die gute Stimmung. Dies änderte sich aber schnell als zuerst die einheimische Jolanda Neff das Finalrennen der Frauen gewann. Und als 10 Minuten später der Lokalmatador Thomas Litscher auch noch das Rennen der Herren gewann war die Begeisterung bei den zahlreichen Zuschauern reisengross. Ein Rheintaler-Doppelsieg zu Beginn der Schweizer Meisterschaften, besser hätten die Meisterschaften für den Veranstalter nicht anfangen können.

Ranglisten Schweizermeisterschaften 2012 Cross Country

Herren Elite:
1. SCHURTER Nino 1986 Chur Scott-Swisspower MTB Racing 1:22:06,80
2. VOGEL Florian 1982 Rapperswil-Jona Scott-Swisspower MTB Racing +0:05,6
3. FLÜCKIGER Mathias 1988 Ochlenberg Trek World Racing Team +1:02,3
4. FLÜCKIGER Lukas 1984 Leimiswil Trek World Racing Team +1:04,1
5. GIGER Fabian 1987 Rieden SG Rabobank-Giant Offroad +1:45,7
6. FREIBURGHAUS Sepp 1987 Neuenegg Thömus Racing Team +2:06,0
7. LITSCHER Thomas 1989 Thal Felt Öztal X-Bionic +2:10,2
8. GALLATI Patrik 1988 Mollis BMC Mountainbike Racing Team +2:42,4
9. GUJAN Martin 1982 Mastrils Cannondale Factory Racing +2:51,7
10. ROHRBACH Nicola 1986 Alosen Goldwurst-Power/Trek +4:03,6

Damen Elite:
1. KOBA Sarah 1984 Sargans SIMPLON 1:26:42,30
2. SÜSS Esther 1974 Küttigen Wheeler-IXS Pro Team +1:45,8
3. GANTENBEIN Corina 1986 Zizers Fischer-BMC +2:36,3
4. LEUMANN Katrin 1982 Riehen Ghost Factory Racing Team +3:44,8
5. STIRNEMANN Kathrin 1989 Gränichen Sabine Spitz Haibike Team +4:10,7
6. SANER GUINCHARD Marielle 1977 Collombey Team Bikepark.ch CRAFT +5:52,5
7. SCHNEITTER Nathalie 1986 Lommiswil Team Colnago Südtirol +8:38,3
8. DARBELLAY Florence 1977 Neuchâtel Club Cycliste du Littoral +12:52,6
9. BRUN Franziska 1986 Emmenbrücke Bergamont Swiss Team +13:11,3
10. PEZZATTI Sofia 1977 biasca KTM-STIHL-3VALLI BIASCA +15:16,2

Junioren:
1. FRISCHKNECHT Andri 1994 Feldbach Scott-Swisspower MTB Racing 1:06:04,60
2. VETSCH Enea 1994 berneck BskGraf-ROLLMAT-KOBA MTB Team +0:48,1
3. BANNWART Romain 1994 hauterive Prof-Raiffeisen-CCL +1:35,8
4. FASNACHT Manuel 1995 Gretzenbach Fischer Junior MTB Team +2:33,3
5. GUERRINI Marcel 1994 Neuhaus Focus MIG Team +2:35,2
6. KOCH Raphael 1995 Leimbach Team GREENHOPE-biking against cancer +2:35,3
7. CORTI Romain 1994 Les Agettes Team dom cycle merida +3:05,6
8. KOLLER Joel 1994 Schmerikon Tower Sports-VC Eschenbach +3:14,0
9. VITZTHUM Simon 1995 Rheineck RV Altenrhein / Team bischibikes/kopierpapier.ch +3:17,4
10. BEELI Andrin 1995 Sagogn BskGraf-ROLLMAT-KOBA MTB Team +3:36,7

Juniorinnen:
1. WALDIS Andrea 1994 Morschach VC Gersau / Colnago 54:32,90
2. INAUEN Deborah 1994 Appenzell Pink Gili Swiss Racingteam +4:36,7
3. FORCHINI Ramona 1994 Wattwil MTB Kader Zentralschweiz +5:14,9
4. BARTH Mallory 1995 Eschert Alouettes.ch / VC Jurassia +5:50,9
5. EHEIM Chantal 1995 Riedholz Tropical Pro Team +7:21,7

U23 Herren:
1. STIRNEMANN Matthias 1991 Gränichen Thömus Racing Team 1:12:07,10
2. INDERGAND Reto 1991 Silenen BMC Mountainbike Racing Team +0:10,0
3. RUPP Matthias 1990 Gossau Team GREENHOPE-biking against cancer +0:47,5
4. BARBEN Emilien 1991 Chez-le-Bart Zeta cycling club +1:31,0
5. WILDHABER Michael 1990 Wagen Tower Sports-VC Eschenbach +3:03,9
6. STÜNZI Michael 1992 Trasadingen Orbea Suisse Team +3:19,4
7. KRIEG Kevin 1992 Uhwiesen Stöckli Pro Team +3:36,3
8. WIDMER Mirco 1990 Walde Giant Swiss SR-Suntour +3:49,1
9. ALLEMANN Bryan 1993 Crémines CCMoutier / L'AlexMoos +4:20,4
10. FORSTER Lars 1993 jona Tower Sports-VC Eschenbach +4:35,6

U23 Frauen:
1. NEFF Jolanda 1993 Thal WHEELER iXS Pro Team 1:09:00,10
2. INDERGAND Linda 1993 Silenen MTB Kader Zentralschweiz +5:15,2
3. MEYER Vivienne 1990 Rumlikon Team Colnago Südtirol +5:59,2
4. HEDIGER Michelle 1991 Oberkulm Fischer-BMC +7:11,2
5. TRUONG Lorraine 1990 Môtiers BH SR-SUNTOUR Peisey-Vallandry +11:58,5

Masters:
1. ZÜND Andreas 1981 Oberriet Pink Gili Swiss Racingteam 1:07:56,50
2. BISCHOF Christof 1978 Widnau Team bischibikes / kopierpaier.ch +0:36,8
3. DERUNGS Marcus 1981 Rüti Imholz bike racing +1:24,3
4. NUESCH Samuel 1980 balgach bsk Graf Rollmat / RSSR +1:50,5
5. ABÄCHERLI Roland 1977 Edlibach Giant Swiss SR-Suntour +1:54,0
6. HOLLENSTEIN Tobias 1982 Rorschach team bischibikes / kopierpapier.ch +2:32,4
7. THÜR Remo 1967 Berneck bsk graf Rollmat MTB Team +3:58,7
8. MURI Adrian 1982 schenkon vc sursee-creabeton +4:06,1
9. MEYER Florian 1981 Wichtrach FreeMoutain Scott +4:42,1
10. REICHEN Samuel 1982 Gränichen Orbea Suisse Team +7:36,1

U17 Knaben:
1. AEBERLI Roger 1996 Aeugstertal Velo-Reichtmuth / RRC Amt 51:33,20
2. THOMA Dario 1997 Walenstadt SusoBike / RSV Pizol +0:44,0
3. GEMPERLE Robin 1996 Buchs Specialized Racing +0:48,5
4. GRAB Joël 1997 Ebmatingen Team GRAB Credo / VC Maur +0:52,1
5. TREVISANI Sandro 1996 COLOMBIER Zetacyclingclub +1:30,1
6. LAUENER Ramon 1997 Sulgen fehr-velos.ch +1:49,6
7. INAUEN Benjamin 1996 Appenzell Steinegg Danis Biketeam/RMC Appenzell +2:00,0
8. L'HOMME Léo 1996 Vuadens Merida Rockies Team +2:11,8
9. HERMANN Mike 1996 Bad Ragaz Thömus Factory Team / RSV Pizol +3:14,3
10. SOUTH Casey 1997 Matzingen Sherpa Tensing Pedalerie Race Team +3:34,6

Hard Mädchen:
1. KELLER Alessandra 1996 Stans MTB Kader Zentralschweiz, RMC Kerns-Kägiswil 56:11,50
2. SEITZ Aline 1997 Buchs AG Specialized Racing +0:25,9
3. FREI Sina 1997 Uetikon am See VC Maur +0:33,1
4. DAUBERMANN Antonia 1997 Gessertshausen RV Wanderer Augsburg / Junior Pro Team +0:33,3
5. KOLLER Nicole 1997 Schmerikon VC Eschenbach - Hakle +2:03,1

Quelle: Pressemitteilung, www.bmcracingcup.ch

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung Silber Abo Gold Abo Business Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Zugriff Tourendatenbank: Touren-Details inkl. Höhenprofil ansehen, GPX-Tracks herunterladen
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr zwischen März und September
Zugriff Tablet-Ausgabe
Zugriff auf PDF-Dokument aktueller sowie bereits früher erschienenen Ausgaben über PDF-Download Ride-Ausgaben
Vergünstige Teilnahme an den Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlos Stellenanzeige erfassen
Auflistung als Partner im Bikeshop- oder Hotelverzeichnis
Auflistung als Partner in den Spotguides und Touren
Diverse weitere Leistungen
(siehe Leistungsübersicht BIKESHOP-PARTNER (PDF) und BIKEHOTEL-PARTNER (PDF))