Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Norco DH/Park 09: Viel Federweg für wenig Geld

Norco ist beinahe schon ein Synonym für Downhill- und Parkbikes geworden. Auf das Modelljahr 2009 hin hat die kanadische Bikefirma dieses wichtige Segment komplett überarbeitet. Gleich geblieben sind nur der Einsatzzweck und das Norco-typisch gute Preis-Leistungs-Verhältnis.

Gleich auf den ersten Blick erkennt man das neue Downhill-Flaggschiff «Team DH»  von Norco als Leaderbike. Das polierte Aluminium des komplett neu gestalteten Rahmens signalisiert deutlich, dass dieses Bike kein Mauerblümchendasein fristen will. Konsequent blau gehaltene Parts und Decals lassen das Bike wie aus einem Guss erscheinen. Die inneren Werte des «Team DH» entsprechen der äusseren Erscheinung. Das beginnt schon beim Rahmen: Ein tiefer gezogenes Oberrohr soll für mehr Schrittfreiheit sorgen und den Schwerpunkt des Bikes tiefer legen, genauso wie der Dämpfer, den Norco neu praktisch waagrecht im unteren Rahmendreieck befestigt. Dadurch gewinnt der Rahmen auch an Stabilität, was vom geschmiedeten 1,5“-Steuerrohr mit integrierten Lagern noch unterstützt wird. Der sensible echte Viergelenker-Hinterbau (erkennbar am Horst-Link vor dem Steckachsen-Ausfallende) mit 199 bis 227 Millimetern Federweg bringt auch auf den gröbsten Pisten viel Ruhe ins Fahrwerk. Bei der Ausstattung lässt Norco funktionell keine Wünsche übrig – der Mix aus neuen und altbewährten Teilen aus den Häusern Sram, Shimano, Fox und DT-Swiss entspricht dem Einsatzzweck und hilft gleichzeitig, das Gewicht des Bikes tief zu halten. Nur gerade 17 Kilo soll das Bike gemäss Norco auf die Waage bringen. Mit einem Verkaufspreis von knapp unter achttausend Franken ist das «Team DH» auch im Wettkampf um das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für einen wettkampftauglichen Downhillboliden ganz vorne mit dabei.

Aktuellste Technik zum Sparpreis
Auf dem nahezu identischen Rahmen baut das «A-Line Park Edition». Der einzige Unterschied besteht in den austauschbaren Ausfallenden, auf die Norco beim «Team DH» aus Gewichtsgründen verzichtete. Mit bewährten Federelementen von Marzocchi und Fox sowie einer kompletten neuen Saint-Gruppe muss sich das feuerrote Parkbike mit der farblich passenden Kettenführung von E-13 funktionell kaum hinter seinem grossen Bruder verstecken. Einzig im Gewicht und im Preis sind die Unterschiede zum Topmodell spürbar. Für Fr. 5'699.- erhält man enorm viel Bike mit aktuellster Fahrwerkstechnik.

Einsteiger mit Spitzenfahrwerk
Das günstigste Ticket in den in den Downhillzirkus bietet Norco mit dem «Atomik» für Fr. 3'899.- an. Die Bezeichnung «Einsteigermodell» will für das preiswerteste Gefährt in Norcos nächstjähriger DH/Park-Linie aber nicht ganz passen, denn das Bike baut auf dem identischen Rahmen, der 2008 noch dem Spitzenmodell vorbehalten war. Damit bietet der hochwertige Rahmen eine ideale Ausgangslage fürs spätere Aufrüsten mit edlen Teilen, wenn der schmale Kontostand dies wieder erlaubt. Bis dahin ermöglicht der Ausstattungsmix von Sram/Avid/Rockshox und Fox bereits ziemlich viel Fahrspass.

www.norco.com
www.indiansummer.ch

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung Silber Abo Gold Abo Business Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Vollzugriff Tourendatenbank inkl. GPX-Download
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr
Zugriff Tablet-Ausgabe inkl. Archiv
Download PDF-Version ink. Archiv
Exklusive Teilnahme an Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlos Stellenanzeige erfassen
Auflistung im Bikeshop- oder Hotelverzeichnis
Auflistung in den Spotguides und Touren
Weitere Leistungen gemäss Leistungsübersicht
Bikeshops, Bikehotels, Bikeschulen