Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Cannondale schliesst Federwegslücke mit neuem Tourenfully

In Anlehnung an das «Jekyll» bringt Cannondale das neue Tourenfully «Trigger» und schliesst damit die Federwegslücke um 120 Millimeter. Wie sein grosser Bruder bietet auch das «Trigger» am Hinterbau zwei verschiedene Federwege. An der Gabel gibt es 130, am Heck 120 und 70 Millimeter Federweg.

Optisch erinnert das «Trigger» stark an das «Jekyll». Kein Wunder, denn Cannondale übernimmt für das neue Tourenbike die Fahrwerkstechnologie des «Jekyll». Über den Lenker bedient, hat man mit dem Fox «DYAD2»-Dämpfer im Flow-Mode 120 im Elevate-Mode 70 Millimeter Federweg. Beide Federwege können unabhängig voneinander eingestellt werden.

Neue Lefty
Anders als noch beim «Jekyll» wo Fox verbaut ist, kommt das «Trigger» mit einer neuen 130-Millimeter-Leftygabel. Diese hat ein Facelift erhalten. Immer noch unvergleichbar sensibel ist die neue Lefty (für 26 Zoll mit 100, 120 und 130, für 29 Zoll vorerst mit 90 und 100 Millimeter) jetzt auf Nadel- und Gleitlagern gelagert. Markant ist dabei, dass der untere Teil des Tauchrohrs nicht mehr viereckig, sondern rund ist. Dort kommt denn auch das Gleitlager zum Zug. Im oberen nicht sichtbaren Teil ist alles noch beim alten: viereckig und mit Nadellager, für beste Federperformance. Neu ist auch der Schlagschutz für das Tauchrohr.

Sportlicher Tourer
Mit diesem Federwegsbereich platziert sich das «Trigger» im sportlichen Touren-/Allmountainbereich. Sportlich auch deshalb, weil die Topausführung das «Trigger Ultimate» mit den leichten hauseigenen Komponenten wie Lefty und Hollowgram-Kurbel, der Sram XX-Schaltgruppe und den Enve Carbon-Laufrädern um die 10 Kilogramm wiegen soll – für diesen Federweg ganz schön leicht.
Neben dem Ultimate sind noch zwei weitere Carbonmodelle geplant. Das «Trigger 1» beispielsweise wiegt gute 10.8 Kilogramm und ist damit auch nicht von schlechten Eltern.

29er in Planung
Ebenfalls in Planung ist ein 29er-Trigger. Dieses wurde zwar am Pressecamp gezeigt, durfte aber nicht fotografiert werden. Dieses wird erst auf der Eurobike offiziell präsentiert, dürfte aber mit 130 Millimeter Federweg eher ein Pendant zum «Jekyll» werden. Sicher ist, dass mit der verwendeten Kinematik – wir erinnern uns an die Hohlsteckachsen im Bereich der Federbeinaufnahme – die Steifigkeit des Rahmens kein Problem sein dürfte.
 

Ride abonnieren

Registrierung Silber-Abo Gold-Abo Business-Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Vollzugriff Tourendatenbank inkl. GPX-Tracks
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr
Zugriff auf Tablet-Ausgabe
Zugriff auf PDF-Archiv
Teilnahme an den Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlose Stellenanzeigen
Auflistung im Partnerverzeichnis
Auflistung in den Spotguides & Touren
Leistungsübersicht:
Bikeshop
Bikehotel
Bikeschule