Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Cannondale frischt das E-Portfolio auf

Sie sind bereits erhältlich oder erreichen im weiteren Verlauf der Monate Mai oder Juni die Shops: die neuen E-Bikes der Mavaro- und Kinneto-Linie von Cannondale. Für den urbanen wie sportlichen Einsatz sind die elektromobilen Räder gedacht.

Mit neuen E-Bike-Modellen verpasst Cannondale seiner E-Series neuen Schwung. Die frischen Modelle heißen Mavaro und Kinneto und sind in mehreren Versionen erhältlich.

Das E-City-Bike: Cannondale Mavaro
Das Mavaro E-Bike ist als Herren- wie Damenversion in jeweils drei Rahmenhöhen zu haben. Serienmäßig sind die neuen Elektrovelos für die Zielgruppen Stadt- und Alltagsvelofahrer der Bosch E-Serie 3 mit einem integrierten Gepäckträger ausgerüstet, der auch den Akku aufnimmt. Dieser Träger ist fest mit dem Rahmen verschweisst und beherbergt gleichzeitig die Rückleuchte.

Beim Mavaro-Rad steckt eine sogenannte Fatty-OPI-Gabel im Steuerrohr. OPI steht für One Piece Integration und das Kürzel besagt, dass die Gabel aus einem Stück Aluminium gefertigt ist. Die Bauweise soll dem Rad zusätzliche Steifigkeit einhauchen. Bei der Schaltung haben dank E-Unterstützung 10-Gänge zu reichen, zum Einsatz kommen Shimanos Deore-Komponenten. Gebremst wird mittels einem MT2-Stopper von Magura.

Der sportliche Flitzer: Cannondale Kinneto
Beim Neuzugang Kinneto ist kein Gepäckträger oder weiteres Stadtvelozubehör verbaut und der Bosch-Akku sitzt am Unterrohr. Auch ist der Rahmen ebenfalls in drei Größen erhältlich, doch im Gegensatz zum Mavaro-Modell ausschliesslich in Herrenrahmen-Gestalt. Dank Aufnahmen für Schutzbleche, Gepäckträger oder Seitenständer kann dieses Modell jedoch jederzeit zum City-Flitzer umgebaut werden.

Bei der Gabel gibt es zwei Varianten zur Auswahl. Das Modell Kinneto Rigid setzt auf die steife OPI-Gabel, das Kinneto Headshok setzt auf die Federung mittels einer Headshok DL50 Gabel. Die 50 Millimeter Federweg inklusive Lockout sind hier in der Kombo Gabelschaft-Steuerrohr integriert.

Die neuen Pedelecs sind mit der aktuellen Bosch Antriebs-Technologie inklusive dem Intuvia-Display ausgerüstet. Der Mittelmotor der Schwaben leistet an sämtlichen Mavaro- und Kinneto-Rädern 250 Watt und eine Tretunterstützung bis 25 km/h.

www.cannondale.com

Ride abonnieren

Registrierung Silber-Abo Gold-Abo Business-Abo
Laufzeit (Jahre) - 1 1/2/3/∞ 1
Preis (CHF) 0 20 65/120/175/955 195
Basis-Dienste
Newsletter abonnieren
Nutzung Webshop
Inhalte kommentieren
Online-Dienste
Vollzugriff Tourendatenbank inkl. GPX-Tracks
Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Print-Magazin
Fünf Print-Ausgaben pro Jahr
Zugriff auf Tablet-Ausgabe
Zugriff auf PDF-Archiv
Teilnahme an den Ride-Camps
Partner-Dienste
Kostenlose Stellenanzeigen
Auflistung im Partnerverzeichnis
Auflistung in den Spotguides & Touren
Leistungsübersicht:
Bikeshop
Bikehotel
Bikeschule