Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Bike Days 2018: Testen, Racen und Feiern - was das Zeug hält

Ein neues Bike testen und die Macher dahinter kennenlernen, die die Produkte entwickelt und damit täglich damit zu tun haben? Weltklasse-Athleten im Schanzengraben auf schnellen Cross Country-Runden anfeuern oder den Kiefer nach unten klappen lassen bei der Dirtjump-Show? Oder an den Parties am Freitag und Samtag abend mal ordentlich abfeiern? Die Bike Days 2018 werden abliefern, so viel steht jetzt schon fest, denn der Veranstalter hat den Event-Zutaten-Mix über die vergangenen Jahre hinweg stetig sorgsam kuratiert und weiterentwickelt.

Das Herz der Bike Days bildet die schweizweit grösste Velo-Expo. An den Ständen können sich die Besucher informieren und von Experten beraten lassen. Auf den ausgeschilderten Teststrecken sind die verschiedenen Velomodelle kostenlos zu testen und zu vergleichen.

Cruisen, Trails fahren, Testen

Mit ihrem dreitägigen Vollzeitprogramm können die Bike Days bereits zum zehnten Mal tausende Veloverrückte jeder Generation begeistern. Die Barockstadt Solothurn im Herzen der Schweiz bietet gute Voraussetzung für das schweizweit grösste Velofestival: Durch die autofreie Innenstadt cruist der Springride, auf den Trails vom Weissenstein testen Downhill-, Enduro- und Elektromountainbiker die neusten Modelle, im Schanzengraben springen die Dirtjumper und in der Rythalle tanzen die BMX-Flatlander. Die Chantierwiese und der Kiesplatz rund um die Rythalle bieten genügend Platz für die grosse Velo-Expo mit 120 Ausstellern und 250 Marken. Die Velo-Expo der Bike Days ist bekannt für ihre umfassende Bandbreite an Velomodellen und –produkten, welche die Besucher vor Ort testen und vergleichen können.

Gezeigt wird nicht einzig das Neueste von Weltmarken wie Scott, Giant, Shimano, Sram, Trek oder Rocky Mountain. Eine ganze Reihe kleiner Schweizer Velohersteller hat sich die Bühne der Bike Days ausgesucht, um ihre Weltneuheiten zu präsentieren. Transalpes und Koba zeigen ihre ersten Enduro-Bikes mit Carbon-Rahmen. Auch bei Bold werden die Federwege länger, lassen sich die ersten Enduro-Prototypen mit der Bold-typischen, im Rahmen integrierter Hinterradfederung begutachten.

Absolute Weltelite beim UCI Mountainbike-Rennen

Im C1 Elite-Rennen des PROFFIX Swiss Bike Cup in Solothurn wird der Olympiasieger und sechsfache Weltmeister Nino Schurter in seinem Heimatland auf seine weltweit gefährlichsten Konkurrenten treffen: Maxime Marotte, Anton Cooper, Manuel Fumic und Samuel Gaze werden Schurter den Sieg streitig machen wollen. Die Lokalmatadoren Mathias Flückiger und Lukas Flückiger sind in Solothurn ebenfalls im Rennen.

Im Elite-Frauen-Rennen werden bei den Schweizerinnen packende Duelle zwischen Marathon- und Cross-Country-Weltmeisterin Jolanda Neff und Sina Frei, U23 Weltmeisterin und Siegerin im U23 Gesamtweltcup erwartet. Internationale Konkurrenz steht zum Beispiel seitens der zweifachen Weltmeisterin Irina Kalentjeva aus Russland und der Deutschen Elisabeth Brandau in Aussicht.

Ein weiteres Highlight wartet am Sonntag auf: Das grosse Finale des Dirtjump Contests als Teil der Freestyle Mountainbike World Tour mit Silber-Status. Der Wettkampf mit Prestige lockt alljährlich Top-Shots aus der ganzen Welt an, um waghalsige und kreative Sprünge zu zeigen. Heuer dürften sich die Augen gespannt auf den Vorjahressieger, die aktuelle Nummer Eins auf der Weltrangliste, Nicholi Rogatkin aus Amerika, richten. Besonders gefährlich werden könnte ihm der mehrfache Sieger in Solothurn, der Engländer Matt Jones, welcher nach seiner Verletzungspause in frischer Form zurück ist.

Paaaarty!

Ein wahrliches Party Warm-up zu Sounds und Beats wird bei der Show mit der neuen Olympia-Disziplin BMX-Flatland garantiert: Auf ihren BMX überraschen die Sportkünstler mit einem Mix aus Akrobatik und Tanz während sie voller Kreativität, Eleganz und Geschicklichkeit ihre Kreise ziehen. Dazu verwandelt das DJ-Duo Pitchy & Scratchy mit einer verrückten Show und selbstproduzierten Remixes jedes noch so müde Velo-Bein zum Tanzbein. Und wer lieber bei einem Drink über Velos plaudert, findet in der Heidbar den passenden Alphütten-Charme mit allem, was dazu auf den Teller und ins Glas gehört, bis in die Morgenstunden.

Ab nach Solthurn: Wir laden Dich ein

Du hast keinen Bock auf Eintritt zahlen? Das ist ganz einfach und finde auf www.bikedays.ch heraus, wie die Nummer unseres Ride-Stands lautet und nimm dadurch an der Verlosung von fünf mal zwei Tagespässen teil. Teilnahmeschluss ist der 2. Mai. Über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt. Wir freuen uns auf Euren Besuch!

 

Teilnahme Verlosung

Ich nehme mit der Übermittlung meiner Daten am Bike Days 2018: Testen, Racen und Feiern - was das Zeug hält teil. Jede Person darf nur einmal pro Verlosung teilnehmen. Akzeptiert sind nur jene Einsendungen, die mit einer gültigen Email-Adresse eingehen. 

 

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung
0.00
Franken/Jahr
Silber Abo
20.00
Franken/Jahr
Gold Abo
55.00
Franken/Jahr
Gold Abo (2 Jahre)
105.00
Franken/Jahr
Gold Abo (3 Jahre)
155.00
Franken/Jahr
Gönner-Abo
995.00
Franken