Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Die E-Bike-Revolution hat die Berge erreicht

Die rasanten Fortschritte der E-Bike-Technologie sowie die postpandemische Begeisterung für effiziente, unabhängige Transportmittel haben das E-Biken in ein neues Zeitalter katapultiert.

«E-Bikes sind kein kurzfristiger Boom, sondern Ausdruck eines dauerhaften gesellschaftlichen Wandels. Wir erwarten, dass in den nächsten fünf Jahren jedes zweite verkaufte Fahrrad in den europäischen Kernmärkten ein E-Bike sein wird. Und langfristig werden zwei von drei Fahrrädern E-Bikes sein», so Bosch eBike Systems, der weltweit führende Lieferant von Motoren, Akkus und vernetzten Displays für über 80 E-Bike-Marken.

Moderne E-Bikes sind besser als je zuvor. Sie sind leicht, leistungsfähig, vielseitig und überall einfach einsetzbar. So viele Menschen wie noch nie nutzen ein E-Bike – eine Revolution der sanften Mobilität.

Angeführt von der E-Bike World Tour (EBWT), einer spektakulären Serie von E-Bike-Festivals, die jährlich in den Alpen stattfinden, verändert die E-Bike-Revolution die Art und Weise, wie Menschen die Natur erleben können, und gestaltet zugleich den Tourismus in den Bergen neu.

«Das E-Biken steht wohl 90 % der Bevölkerung offen», betont Nicolas Hale-Woods, der CEO der EBWT. «Man muss dafür nicht fit sein und nicht jung sein. Fast jeder kann Rad fahren, und die Unterstützung durch den Motor macht es zu einem echten Gamechanger. E-Bikes ermöglichen jedermann Outdoor-Aktivitäten in den Bergen. Es ist das Skifahren des Sommers.»

Die EBWT gastiert in Flachau in Österreich und Tignes-Val d’Isère in Frankreich, bevor als Highlight der Serie vom 11. bis 14. August 2022 das Verbier E-Bike Festival stattfindet.

Wie alle Veranstaltungen der EBWT bietet das Verbier E-Bike Festival für jeden etwas – von Wochenendausflüglern und E-Bike-Einsteigern bis zu Familien und Profi-Racern. Das Programm umfasst Gourmet-Touren, Entdeckungstouren, ein E-Bike-Testcenter, das Enduro-Rennen Bosch eMTB Challenge by Trek, das von der UCI anerkannte Etappenrennen E-Tour du Mont-Blanc sowie Après-Bike-Partys bis in den Abend hinein.

Die Zahlen dazu sind beeindruckend: Beim Verbier E-Bike Festival 2021 spulten E-Biker aus 23 Ländern fast 3'000 E-Bike-Tests und 73'062 km auf 28 Routen ab. Zu den Teilnehmern zählten 36 internationale Profis, darunter Weltmeister und Olympiasieger.

«Das Festival hat eine coole Atmosphäre», schwärmt die Schweizerin Nathalie Schneitter, UCI-E-MTB-Weltmeisterin 2019. «Meine Eltern nehmen an der Gourmet Tour teil, Amateure und Profis an der Bosch eMTB Challenge sowie Profis an der E-Tour du Mont-Blanc. Dazu kommen E-Bike-Tests sowie Workshops für E-Bike-Einsteiger – eine gemeinsame Feier des E-Bikens!“»

Es ist kein Zufall, dass die EBWT und Verbier zusammengefunden haben. Verbier unterstützt innovative Veranstaltungen schon seit langem. Wie auch andere Skigebiete ist sich der Ort bewusst, dass sein traditionelles Geschäftsmodell durch den Klimawandel und die wachsende Konkurrenz der Reiseziele in aller Welt unter Druck gerät. Bisher waren Wandern und Mountainbiken die Sommerattraktionen in den Alpen – beides erfordert eine gewisse Fitness und hat nicht den Reiz eines entspannten Strandurlaubs.

«Aber das E-Bike hat vieles verändert», berichtet Simon Wiget, der Tourismusdirektor von Verbier. «Als die EBWT 2019 startete, sagte Verbier als innovativer Ort: ‚Ja, wir gehen das Risiko ein, diese Richtung zu verfolgen.‘ Und das war richtig. Das E-Biken rettet den Sommertourismus in den Bergen.» Dabei helfe, dass Verbier den richtigen „Spielplatz“ habe, wie Wiget sagt. «Nur wenige Orte bieten so ein großes Wegenetz mit Schotterwegen, Singletrails und Abfahrten wie Verbier.»

Doch nur Grösse und Infrastruktur reichen nicht. Verbier investiert kräftig in die stetige Verbesserung seines E-Bike-Angebots: in die Entwicklung und Instandhaltung der Wege, in benutzerfreundliche GPS-Karten und die Beschilderung der Routen. Die Ladestationen werden mit Universalsteckdosen nachgerüstet, die für alle E-Bike-Marken geeignet sind. Auch die Zusammenarbeit mit Bus-, Bahn- und Skiliftbetreibern wird verbessert, um die Reichweite der E-Bikes zu erhöhen.

«Und wir kooperieren eng mit der EBWT, um am Puls der Innovation und immer einen Schritt voraus zu sein», sagt Wiget.

Bei einer so schnelllebigen Technologie mit so vielen Möglichkeiten ist diese Aufgeschlossenheit wichtig. Die EBWT, Verbier und die Athleten wissen, dass die Entwicklung nicht stillsteht.

«Wir werden noch große Fortschritte sehen», sagt Schneitter. «Ein E-Bike bringt mich an Orte, die ich mit dem Fahrrad nie erreichen könnte. Mit einem E-Bike zu fahren – das ist einfach nur ‚wow‘! Es eröffnet völlig neue Dimensionen des Radfahrens. Dabei stehen wir erst am Anfang. E-Bikes haben auch verändert, wie ich pendle oder meine Einkäufe erledige. Die Mobilität hat sich verändert und wird sich weiter verändern, wenn die Infrastruktur besser wird und die Menschen sich auf dem E-Bike sicherer fühlen. Ich liebe es, auf Trails zu e-biken, aber das wahre Potenzial liegt in der E-Mobilität im Alltag.»

www.verbierebikefestival.com