Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Clevere sorgen früher vor

  • Trocken und staubig: So sind die Trails im Südtiroler Frühling. (c) Patrick Schwienbacher
  • Der Sonne entgegen. Am Vinschgauer Sonnenberg ist Biken bis spätabends möglich. (c) Patrick Schwienbacher
  • Schöner relaxen mit Pool. (c) Design Hotel Tyrol
  • Den Stuanbruchtrail unter den Rädern. (c) Erwin Haiden - bikeboard.at
  • So kennen und lieben wir ihn - den Frühling in Südtirol. (c) Patrick Schwienbacher

Daher: Vorsorgen lohnt sich! Was du jetzt schon machen kannst? Dich früh genug interessieren, wo du schon im März und April kurz-kurz biken kannst, dir eine vernünftige Unterkunft suchen und dich zu guter Letzt um einen Local kümmern, der oder die die guten Trails kennt. Klingt nach viel Arbeit, ist es aber nicht:

  • Schon im März und April kannst du im Süden Südtirols bestens biken. Dasselbe gilt für die sonnigen Hänge im Vinschgaus und im Meraner Land
  • Ernsthaft gute Bike-Unterkünfte? Das sind natürlich die BikeHotels Südtirol. Rund um Latsch und Naturns bzw. Rabland kannst du aus sechs verschiedenen Hotels wählen, im Süden Südtirols gibt es nur eine gute Adresse, den Gasthof Terzer in Kurtatsch. In allen Hotels gibt es sichere Bike-Garagen, Bike-Verleihe, persönliche Tourenberatung und leckere Küche. On top gibt es bei einigen schöne Pools und Saunen zum Relaxen nach der Tour.
  • Locals, die die guten Trails kennen, brauchst du ebenfalls nicht lange zu suchen, denn das sind deine Gastgeber*innen in den Bike-Hotels. Sie sind ausgebildete Bike-Guides und kennen ihr Tourenrevier in- und auswendig. Daher wissen sie genau, welche Trails im frühen Frühling schneefrei sind, wo noch ein paar Meter zu tragen ist und welche Wege zu deinem Fahrkönnen passt. Und das Beste: Sie sagen dir auch, wo du so früh im Jahr am besten einkehren kannst.

Also: Sorge früh genug für deinen Bike-Urlaub in Südtirol vor. Das geht ganz einfach: auf www.bikehotels.it