Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Zwei Schweizer beim Tankwa Trek zuoberst auf dem Podest

Beim Mountainbike-Etappenrennen «Momentum Health Tankwa Trek» in Südafrika holen sich Esther Süss und Urs Huber mit ihren Team-Partnern Jennie Stenerhag und Karl Platt die Gesamtsiege. Süss/Stenerhag gewinnen zwei, Huber/Platt gleich alle drei Abschnitte des dreitägigen Rennens. Mit Manuel Fasnacht und Konny Looser klassieren sich zwei weitere Schweizer auf dem starken siebten Rang.
 
Der Deutsche Karl Platt und Schweizermeister Urs Huber starten als Titelverteidiger in die erste Etappe des prestigeträchtigen Etappenrennens «Tankwa Trek», nahe Ceres am Western Cape. Mit einem Vorsprung von rund zweieinhalb Minuten setzen die beiden den Grundstein für einen weiteren Gesamtsieg. Auch am zweiten Tag lassen die beiden nichts anbrennen und holen den zweiten Sieg mit über vier Minuten Vorsprung auf die Südafrikaner Waylon Woolcock und Hendrik Kruger. Auf der dritten Etappe können Huber und Platt ihr Zeitpolster nicht nur verwalten, sondern dank einer klugen Fahrweise nochmals etwas ausbauen. So gewinnt die deutsch-schweizer Paarung das Tankwa-Trek zum zweiten Mal – nun mit fast neun Minuten Vorsprung auf die Südafrikaner Woolcock und Kruger. Dritte werden Nico Bell und Gawie Combrinck – ebenfalls aus Südafrika.
 

Fasnacht/Looser stark, die weiteren Schweizer glücklos

Einen soliden Start in die Saison verzeichnen Manuel Fasnacht und Konny Looser. Die beiden Schweizer klassieren sich mit den Etappenrängen zehn, achten und sieben auf dem siebten Gesamtrang. Das rennmässige zusammentreffen von Fasnacht und Looser war zuvor so nicht geplant. Loosers eigentlicher Team-Partner Matthew Beers erkrankte einige Tage vor dem Rennen. Manuel Fasnacht, der sich zufällig zum Trainieren in Südafrika befand, sprang deshalb kurzfristig ein.
 
Zu Beginn des Rennens schaut es danach aus, als würden auch Nicola Rohrbach und Lukas Flückiger an der Spitze mitmischen wollen. Mit Rang zwei in der ersten Etappe gelingt das auch. Am zweiten Tag werden die zwei aber zuerst durch einen Hinterraddefekt zurück- und wenig später wegen Flückigers Magenprobleme aus dem Rennen geworfen. Schon vor dem Start zur zweiten Etappe gibt der Neuseeländer Sam Gaze Forfait – ebenfalls wegen Krankheit. Christoph Sauser, sein Team-Partner und Trainer, absolviert die verbleibenden zwei Eatppen alleine und ausser Konkurrenz.
 

Süss top – Hug stark

Gleich zu Beginn der ersten Etappe kommt zu einer ersten Entscheidung: Marathonschweizermeisterin Ariane Lüthi geht bereits bei der ersten Verpflegungszone aus dem Rennen. Die Tage zuvor war sie krank und erholte sich nicht mehr rechtzeitig zum Start der ersten Etappe. Zusammen mit der Deutschen Adelheid Morath galt sie als Topfavoritin.
 
Der Ausstieg Lüthis ist für Esther Süss dann aber doch kein Freibillet zum Sieg, aber die Spannung um den erwarteten Zweikampf zwischen den favorisierten Teams ist futsch. Zusammen mit der Schwedin Jennie Stenerhag fährt Süss einen deutlichen Sieg ein. Dies wiederholt das schweizerisch-schwedische Duo auch am zweiten Renntag. Die bisher zweitplatzieren Südafrikanerinnen Mariske Strauss und Yolande de Villiers verhindern jedoch einen Hattrick von Süss und Stenerhag und gewinnen die Schlussetappe deutlich – jedoch nicht so deutlich, dass sie dem gesamtführenden Duo gefährlich werden könnten. Esther Süss und Jennie Stenerhag gewinnen so das Tankwa-Trek mit über elf Minuten Vorsprung auf Strauss/ de Villiers. Fast 30 Minuten zurück liegen die drittplatzierten Vera Adrian (NAM) und Candice Lill (RSA).
 
Vier vierte Plätze gibt es für die Schweizerin Cornelia Hug und die in der Schweiz wohnhafte Holländerin Hielke Elferink – Rang vier in jeder der drei Etappen und somit auch Rang vier im Gesamtklassement. Das Tankwa-Trek dient den beiden als Training fürs Cape-Epic. Hug und Elferink werden, wie auch Süss und Stenerhag, das weltweit wichtigste Mountainbike-Etappenrennen zusammen bestreiten.
 
www.tankwatrek.co.za
Resultate «Momentum Health Tankwa Trek»

 
 

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung
0.00
Franken/Jahr

Online-Zugang

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Stelleninserate erfassen
Silber Abo
20.00
Franken/Jahr

Touren-Datenbank

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen
Gold Abo
55.00
Franken/Jahr

Print-Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
Gönner-Abo
995.00
Franken

lebenslange Laufzeit

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin

lebenslanger Zugriff
lebenslange Zustellung
Willkommensgeschenk