Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Cannondale sagt beim neuen Jekyll und Trigger: Adieu Pullshock

Das Herz der neuen Jekyll- und Trigger-Modelle bildet die patentierte Gemini-Hinterbaudämpfer-Technologie, das Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen Fox Racing Shocks und Cannondale, bei dem der herausragenden Performance der Fox Float X- und DPS-Dämpfer noch zwei spezifische Fahrmodi – Hustle und Flow – hinzugefügt werden. Der Hustle-Modus lässt sich per Lenkerfernbedienung aktivieren und verkürzt den Federweg, sodass Biker bei weit ausgefahrenem Dämpfer vom schnellen Ansprechverhalten bei Anstiegen und auf welligem Terrain profitieren, während im Flow-Modus die Fahrhöhe niedriger ist und so der gesamte Federweg bereitsteht, damit sich die Downhiller voller Vertrauen die Abfahrt hinabstürzen können.

Mit einer neuen Dämpfertechnologie an Bord

Cannondale neues Jekyll ist für Enduro-Fahrer konzipiert, die auf jeder Stage im Vorteil sein wollen, die Zutaten beim Carbon-Rahmen sind 27.5“ Laufräder, ein 65 Grad Steuerwinkel und 165 oder 130 Millimeter Hub beim Hinterbau und 170 Millimeter an der Forke. Das Trigger wurde für aggressive All-Mountain-Biker entwickelt, und stellt mit den 27.5“ Laufrädern am Heck 145 oder 115 Millimeter Hub zur Verfügung, vorne sind es 150 Millimeter Hub. Beide Bikes setzen auf den Boost-Standard bei der Einbaubreite der Naben.

«Das ist ein aufregender neuer Start für beide Bikes», so Peter Vallance, Gesamtleiter des Produktmanagements von Cannondale. «Das Ziel war, die technologischen Fortschritte der Vorgängermodelle zu bewahren, und zugleich den Leistungsbereich mithilfe einfacher, aber wirkungsvoller Funktionen zu erweitern, wie dem neuen Gemini-Stoßdämpfer, dem Ai-Offset-Antrieb und LockR-Steckachsen. Wir haben die Rahmen extra so konstruiert, dass im Hauptrahmendreieck sogar Platz für eine Standard-Wasserflasche ist.»

«Die Fähigkeit des Gemini-Dämpfers, den Federweg beim Fahren zu reduzieren, ohne sein Ansprechverhalten auf Stöße zu vermindern, ist ein enormer Vorteil,» erklärte Jeremiah Boobar, Leiter der Dämpfungs- und Komponentenentwicklung bei Cannondale. «Er verbessert nicht nur die Traktion und Effizienz bei Anstiegen, du kannst damit auch härter treten und den Speed auf flacheren Abschnitten beim Downhill hochhalten, sodass du auch schneller bergab fährst.»

Moderne Geometrie: hinten kurz, vorne lang

Um das Beste aus dem neuartigen Dämpfers herauszuholen, haben Jekyll und Trigger neue, progressive und aggressive Geometrien erhalten, die hohe Steifigkeit mit unbändiger Agilität vereinen sollen. Entsprechend flache Steuerrohrwinkel (65° beim Jekyll, 66° beim Trigger) und lange Front-Center sorgen gemäss dem US-Hersteller für volle Kontrolle bei Abfahrten. Steile Sitzwinkel bringen den Piliten dabei in Anstiegen in eine kraftvolle Position. Darüber hinaus bietet Cannondales proprietärer Ai-Offset-Antrieb (Ai = Asymmetric Integration) extrem kurze 420-mm-Kettenstreben – für eine hohe Traktion und Beweglichkeit, eine gute Reifenfreiheit und ein steiferes, stabileres Hinterrad.

Weitere nennenswerte Bauweisen sind Cannondales leichtes, steifes und wartungsfreundliches LockR-Steckachsensystem, das austauschfreundliche Zugverlegungssystem und der Vollcarbon-Umlenkhebel.

Bereits lieferbar

«Ich wusste schon nach den ersten Ausfahrten, dass das Bike gut ist“, so Jérôme Clementz, Cannondale-Enduro-Teamfahrer. «Ich hatte viele Erfolge – und viel Spaß – mit dem Vorgängermodell. Aber als ich mit dem Prototyp, den ich bekam, meine Bestzeiten unterbieten konnte und auch sofort Bergwertungen gewann, wusste ich, dass Cannondale alles richtig gemacht hat. Es fühlt sich an, als bekäme ich überall auf der Strecke ein bisschen Extra-Schub. Das Bike ist wirklich schnell.»

Das Cannondale Jekyll ist in vier, das Cannondale Trigger in drei Modellvarianten zu haben. Die Bikes sind ab sofort vefügbar.

www.cannondale.com

Ride abonnieren

Gratis-Registrierung
0.00
Franken/Jahr

Online-Zugang

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Stelleninserate erfassen
Silber Abo
20.00
Franken/Jahr

Touren-Datenbank

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen
Gold Abo
55.00
Franken/Jahr

Print-Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version
Gold Abo (2 Jahre)
105.00
Franken/Jahr

Print Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version
Gold Abo (3 Jahre)
155.00
Franken/Jahr

Print Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version
Gönner-Abo
995.00
Franken

lebenslange Laufzeit

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version

lebenslanger Zugriff
lebenslange Zustellung
Willkommensgeschenk