Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Val Punteglias

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Via Mala
Beschreibung

In Brigels gehts anfänglich entlang der Route Graubünden Bike aufwärts vorbei am Ortseil Mirada. Nach 120 Höhenmetern verlässt man die offizielle Route rechterhand und steigt auf einer Alpstrasse hoch zur Tschegn Dadens Sura und weiter zur Tschegn Dadens Sut mit dem wunderbaren Blick auf die Hochebene von Brigels und die gesamte mittlere Surselva. Mit einem ersten Singletrail-Abfahrtsstück gehts weiter, es folgt ein Ab-und-ab bis ins Val Punteglias. Das letzte Singletrail-Stück bis zum Talboden gibt einen Vorgeschmack auf die anstehende Abfahrt. Diese führt steil und knifflig entlang dem Ferrerabach. Die Strecke ist stellenweise ausgesetzt, eine vorsichtige Linienwahl ist angesagt, aber für gute Fahrtechniker bietet dieser Trail erstklassigen Abfahrtsspass. Nach 600 Höhenmeter ist dann Schluss mit lustig, es steht die Rückfahrt nach Brigels auf den Bergsträsschen vorbei an Schlans, Capeder und Dardin an.

Strecke: Brigels – Tschegn Dadens Sut – Tschegn Dadens Sura – Alp da Schlans Sut – Alp da Punteglias – Trun – Schlans – Capeder – Dardin – Brigels

Details zur Route
Distanz: 
25 km
Höhendifferenz berghoch: 
1410 m
Höhendifferenz bergab: 
1410 m
Höchster Punkt: 
882 M.ü.M.
Tiefster Punkt: 
2064 M.ü.M.
Tage: 
1
Startort: 
Brigels
Zielort: 
Brigels
Webcode: 
1523
Routen-Klassifizierungen
Fahrtechnik: 
Kondition: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen
Singletrail Map: 
Shuttles: 
Postauto Tavanasa - Brigels

Kommentare

Habe die Tour gestern (29.07.2017) gemacht. 1400 Höhenmeter für so wenig Fahrspass hatte ich bis jetzt noch nie erlebt.
Bei der Traverse Tschegn Dadens Sut bis Val Punteglias muss viel zu oft abgestiegen und das Bike geschoben werden. S3 Stellen sind normalerweise für mich kein Problem. (runter aber hoch....). Sie Abfahrt im Val Punteglias selbst ist dann während ca 400 Tiefenmeter cool zum fahren. Aber deswegen 1400 Höhenmeter hochstrampeln? Komme selber aus der Gegend und kannte diese Tour noch nicht. Jetzt weiss ich auch warum. Meiner Meinung nach hat diese Tour nichts in dieser Singletrail Datenbank verloren. Grüsse an das Ride-Team (Wer von Euch hat diese Tour schon gemacht? :-))