Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Prättigauer Höhenweg

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Prättigauer Höhenweg
Beschreibung

Die Dolomiten beginnen im Prättigau – das kann meinen, wer auf dem Prättigauer Höhenweg unterwegs ist. Um den Weg zu erreichen, startet man in Küblis mit dem Aufstieg auf der Strasse nach Pany und schliesslich bis nach St. Antönien. In St. Antönien gehts dann in den Aufstieg hoch bis zum Bärgli. Hier geht die Route in den Singletrail bis zur Carschinahütte über. Jetzt steht der Prättigauer Höhenweg auf dem Programm. Technisch und knifflig zieht sich sich dieser entlang der Drusenfluh bis wenig unterhalb dem Schweizertor. Es steht der beschwerliche Aufstieg zu Golrosa an, hier muss das Bike immer wieder mal geschoben werden. Die Belohnung folgt sogleich: Der Trail zur Schesaplanahütte ist erstklassig und bildet den idealen Abschluss des ersten Tages, um dann in der Berghütte die Nacht zu verbringen.
Der zweite Tag steht im Zeichen des Vilans. Zwar könnte von der Hütte direkt nach Seewis abgefahren werden, die Route ist aber wenig attraktiv. Knackiger gehts mit dem Weg über den Vilan zu und her. Bei der Brücke über den Canibach schiebt man das Bike ein Stück berghoch bis man über die Maienfelder Alpen zur Jeninser Alp gelangt. Nun heisst es: Bike schultern und knapp 400 Höhenmeter zu Fuss bis zum Gipfel aufsteigen. Die Mühe lohnt sich: Das Panorama auf dem Gipfel ist umwerfend. Die Sicht reicht von den Unterengadiner Gipfeln bis ins Bündner Oberland, die Glarneralpen, die Churfirsten und das Churer Rheintal. Runter gehts dann erst einmal knifflig. Der erste Abschnitt des Trails ist schwierig, wird dann aber immer flüssiger, und schliesslich steht vom Fadärastein ein Klassiker als prägender Abschluss auf dem Programm. Der Prättigauer Höhenweg endet mit dieser Version schliesslich in Bahnhof Landquart.

Strecke: Küblis – Luzein – Pany – St. Antönien – Bärgli –Carschinafurgga – Golrosa – Schesaplana Hütte – Fläscher Alp – Vilan – Sadreinegg – Obere Fadära – Malans – Landquart

Details zur Route
Distanz: 
67 km
Höhendifferenz berghoch: 
2820 m
Höhendifferenz bergab: 
3105 m
Höchster Punkt: 
516 M.ü.M.
Tiefster Punkt: 
2333 M.ü.M.
Tage: 
2
Startort: 
Küblis
Zielort: 
Landquart
Webcode: 
1300
Routen-Klassifizierungen
Fahrtechnik: 
Kondition: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen
Restaurants: 
Schesaplana Hütte
Garschinahütte
Shuttles: 
Postauto Küblis - St. Antönien
Introbild: 
Prättigauer Höhenweg