Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Cima di Dentro

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
dabc434549d80d8d09e61e03ac4a4c32_XL.jpg
Beschreibung

Der Sendeturm am Monte Ceneri ist von weit her sichtbar. Die Tour zur Cima di Medeglia führt von Bellinzona da hoch und auf einem wunderbaren Singletrail zurück in die Magadino-Ebene.

Vom Bahnhof Bellinzona fährt man durch die Altstadt in Richtung Monte Carasso. Statt den Fluss Ticino zu überqueren, folgt man dem Trail flussabwärts nach Giubiasco und weiter durch die Magadino-Ebene nach Cadenazzo, nach Contone und schliesslich nach Quartino. Hier folgt man dem Wanderweg zum Monte Ceneri. Die ersten Meter sind noch asphaltiert, bald schon befindet man sich aber auf einem steilen und kräfteraubenden Römerweg bis hoch zur Ceneri-Passhöhe. Hier quert man die militärischen Anlagen und folgt einer Forststrasse nach Robasacco. Nun gehts fast 600 Höhenmeter hoch  bis zum Geländepunkt 1038 östlich der Cima di Medeglia, wo man zur grossen Sendeantenne auf dem Hochplateau weit über der Magadino-Ebene abbiegt. Es folgen einige Meter auf der Bergstrasse bis links ein Wanderweg nach Giubiasco markiert ist. Diesem Pfad folgt man, anfänglich noch sehr technisch und in steilem Gelände, später aber immer flüssiger bis runter ins Dorf Camorino. Auf Quartierstrassen passiert man Giubiasco und gelangt zurück nach Bellinzona.

Alternative: Mit der Eisenbahn von Bellinzona nach Rivera (südlich Monte Ceneri).

Strecke: 
Bellinzona – Giubiasco – Pian di Magadino – Cadenazzo – Quartino – Monte Ceneri – Robasacco – Calmagnone – Cima di Dentro – Camorino – Guibiasco – Bellinzona
Details zur Route
Distanz: 
37 km
Höhendifferenz berghoch: 
1080 m
Höhendifferenz bergab: 
1080 m
Tiefster Punkt: 
200 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
1099 M.ü.M.
Startort: 
Bellinzona
Zielort: 
Bellinzona
Webcode: 
1228
E-MTB: 
gut tauglich für E-Mountainbikes
Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen
Singletrail Map: 

Kommentare

Geschrieben von ZRH28 am 6. September 2021.

Sind die Tour am 5.9.2021 gefahren. Wenn man die Römerstrasse hinter sich gelassen hat kommt man zum einem Elektrizitätswerk. Ab hier folgt man in entgegengesetzter Richtung der Ceneri Bike Route 393. Vorbei am Fussballplatz, die Kurven hoch bis man wieder auf der Ride-Route ist. Die Römerstrasse ist sehr steil. Danach geht es gut bis zum Cima di Dentro. Ab dort folgt man noch bis in die erste Serpentine und sticht dann senkrecht in die Abfahrt. Wie von anderen Beschrieben sind die ersten 300-400 Tiefenmeter nur teilweise fahrbar.

Geschrieben von Claudia Weller am 27. Juni 2021.

Sind die Tour am 26. Juni '21 gefahren. Schöne, abwechslungsreiche, landschaftlich reizvolle Tour, kein Felssturz mehr. Queren der MIlitäranlage am Monte Ceneri war - wie der Track vorgibt - nicht möglich, fuhren grösseren Bogen drumherum. Abfahrts-Trail ist auf den ersten 400 Tiefenmetern sehr schmal & technisch (Wurzeln, Steinbrocken, hohe steinerne Querrinnen) mit Absturzgefahr -> seitlich fast senkrecht runter. Die Spitzkehren sind für Dany & Tom : ) somit stellenweise S4. Danach wird's besser, zwar auch technisch, aber gut fahrbar (S2 - S3). Dieser Abschnitt hat dann Spass gemacht.

Geschrieben von giusep.alig_40016 am 3. April 2021.

Ich bin heute Cima de Medeglia gefahren, es ist nicht fahrbar, unterwegs noch ein grosser Felssturz.

Geschrieben von Erik Bernhard am 2. November 2017.

Im Herbst bei viel Laub ist der Abschnitt vom Start der Abfahrt bei der Cima di Dentro bis zu den Piano della Monica nicht fahrbar. Das bedeutet rund 30' oder 300 h.m. abwärts laufen!