Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Betelberg

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
6111134b69b9dcb9c953bb227317f7fc_XL.jpg
Beschreibung

Von Lenk folgt man der anfänglich asphaltierten Bergstrasse nach Ägerte und steigt weiter bergwärts durch das Wallbachtal bis zur Bergstation der Betelbergbahn. Fast 900 Meter Höhenunterschied sind dabei zu überwinden, wobei der ganze Aufstieg auch mit der Gondel erfolgen könnte. Von der Bergstation führt die Abfahrt über ein Alpsträsschen zur Wallegg und anschliessend auf einem flüssigen Singletrail zum Gausthaus Wallegg-Stube. Technisch nicht so starke Mountainbiker gelangen von hier auf dem Strässchen zurück nach Lenk, gute Fahrer nehmen den sehr anspruchsvollen Trail in den Wallegggraben und folgen dem Wallbach zurück nach Lenk.

Strecke: Lenk – Ägerte – Rohrbüel – Haslerberg – Betelberg – Wallegg – Lenk

Alternative: Aufstieg mit der Gondelbahn zum Betelberg

Tipp: -

Details zur Route
Distanz: 
15 km
Höhendifferenz berghoch: 
845 m
Höhendifferenz bergab: 
845 m
Höchster Punkt: 
1070 M.ü.M.
Tiefster Punkt: 
1881 M.ü.M.
Tage: 
1
Startort: 
Lenk im Simmental
Zielort: 
Lenk im Simmental
Webcode: 
1018
Routen-Klassifizierungen
Fahrtechnik: 
Kondition: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen
Singletrail Map: 
Introbild: 
6111134b69b9dcb9c953bb227317f7fc_XL.jpg

Kommentare

Wer das Rad versetzen beherrscht, der empfindet den Trail zur Wallegg-Sube als schön, aber eher nicht als flüssig, wer es nicht beherrscht wird wohl nicht allzu glücklich sein auf dem 1. Teil. Der 2. Teil ist flüssig aber kurz.
Der Trail in den Wallegggraben ist biketechnisch nicht sehr lohnend, stören doch zuviele schmale Eisentreppen mit beidseitigem Geländer und am Wochenende die vielen Wanderer den Fahrfluss extrem. Es gibt zum Glück nur wenige Wege die zum Biken nicht geeignet sind, aus meiner SIcht ist dies aber einer davon.