Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Barrhorn

Es gibt noch viele weitere Details zu dieser Tour. Für den Zugriff benötigst du aber ein Nutzerkonto auf Ride.ch. Registriere dich als Silber- oder Gold-Abonnent, um auf alle Detailangaben inklusive Webkarte, GPX-Track oder PDF-Download zugreifen zu können.

Tabs horizontal

Beschreibung
Barrhorn
Beschreibung

Das Barrhorn ist der höchste Gipfel der Schweiz, der ohne Klettern und Gletscher-partien bestiegen werden kann. Er eignet sich deshalb als hochalpine Mountainbike-Tour.

Der Aufstieg startet in Gruben, nachdem man anfänglich mit der Gondelbahn nach Oberems und darauf mit dem Ruftaxi nach Gruben gefahren ist. Nun steigt man weiter hoch durchs Turtmanntal und erreicht nach einer kurzen Schiebepassage die Turtmannhütte. Es empfiehlt sich die Anfahrt am Abend mit Hüttenübernachtung. Der Rest des Aufstiegs bis zum Barrhorn muss zu Fuss mit gebuckeltem Bike zurückgelegt werden. Der Aufstieg ist so hart wie das Gipfelglück schön ist. Man befindet sich mit dem Mountainbike mitten in einer hochalpinen Welt. Phänomenal! Die Abfahrt führt auf der Aufstiegsroute, gute Fahrer meistern diese ausser an zwei Stellen komplett fahrend. Man passiert erneut die Turtmannhütte und nimmt durch das Turtmanntal stets den Wanderweg parallel zur Bergstrasse. Stets entlang der Turtamnma gelangt man bis zum Ort Turtmann. Die Abfahrt ist exakt 3000 Höhenmeter lang. damit ist sie die längste der Schweiz.

Strecke: 
Meiden – Turtmannhütte – Barrhorn – Turtmannhütte – Meiden – Tschafil – Tuminu – Turtmann
Details zur Route
Distanz: 
38 km
Höhendifferenz berghoch: 
1810 m
Höhendifferenz bergab: 
3000 m
Tiefster Punkt: 
637 M.ü.M.
Höchster Punkt: 
3570 M.ü.M.
Startort: 
Gruben
Zielort: 
Turtmann
Webcode: 
1444
E-MTB: 
nicht tauglich für E-Mountainbikes
Autor: 

Thomas Giger

Routen-Klassifizierungen
Kondition: 
Fahrtechnik: 
Panorama: 
Gesamteindruck: 
Beste Jahreszeit: 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Weitere Informationen

Kommentare

Geschrieben von Marcel Schärer am 27. September 2022.

Tour am 18./19. September 22 gefahren: Auf dem Barrhorn -13 Grad und ca. 15 cm Schnee, kann es geben wenn es auf den Herbst zugeht :-)
Aussicht und Erlebnis sind einfach mega! Sehr viele Edelweiss gesehen, und wenig Wanderer.
Infolge des Schnees war das Hochtragen der Bikes sehr anstrengend, und runter musste ziemlich viel geschoben werden.
Die Passage Gässli ist mit Schnee, Eis und Bike auf dem Rücken nicht ohne, da man sich bei solchen Bedingungen an den Seilen festhalten muss. Bei trockenen Bedingungen kein Problem, so waren wir aber froh um die Tragevorrichtung fürs Bike um beide Hände frei zu haben.
Sofor wieder, aber gerne ohne Schnee :-)

Geschrieben von mstahl_53570 am 5. September 2022.

Gestartet in Gruben um 03:00, 05:00 bei der Turtmannhütte und um 09:35 auf dem Barrhorn - einfach herrliche Aussicht. Sie entschädigt für das durchgängige tragen seit der Turtmannhütte. Vom Barrhorn können die ersten 600hm bis zum Rockgarden gut befahren werden. Nach dem Rockgarden ist es flowig bis zum Gässli. Da heisst es nochmals Konzentration beim Abstieg. Bei der Turtmanhütte eine leckere Rösti verpeisen und vollgetankt zurück nach Turtmann. Zu Beginn hatte ich noch die Wanderwege befahren, musste dann aufgrund Konzentrationsschwierigkeiten auf die Strasse ausweichen. Die Tourhat mich geschafft. Es war eine gute Erfahrung. Bevor ich sie nochmals mache, suche ich nun wieder fahrbarere Trails.