Login

00

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.

Sarah Koba ist U23-Europameisterin

Sarah Koba gewinnt bei den Mountainbike-Europameisterschaften die Goldmedaille in der neuen Disziplin der U23 Damen. In einem packenden Zweikampf gegen die Tschechische Weltmeisterin Tereza Hurika setzt sich die amtierende Schweizermeisterin in der letzten Runde ab und gewinnt schliesslich mit fast einer Minute Vorsprung.

Nachdem Koba gleich von Beginn weg die Führung übernahm und die ersten Runden alleine anführte, schloss Hurikova auf und es entwickelte sich ein interessanter Zweikampf. Die Tschechin distanzierte Koba jeweils in den Abfahrt, während diese in den steilen Aufstiegen die Lücke wieder problemlos schliessen konnte. An der letzten Rampe fehlte Hurikova dann die Kraft, musste schieben - und Koba, immer noch fahrend, konnte die entscheidende Lücke auf Hurikova öffnen. Dass diese bis ins Ziel auf fast eine Minute anwuchs lag daran, dass Koba förmlich Flügel zu wachsen schienen während die Tschechin hinten den Zweikampf entkräftet aufgab.

Für Koba ist es der Höhepunkt einer immer besser verlaufenden Saison. Vor zwei Wochen wurde die 23-jährige Rheintalerin bereits überlegen U23-Schweizermeisterin, nun setzt sie mit dem Europameistertitel ihre Erfolgsbilanz fort. Sarah Koba galt bereits als Juniorin als eine der grössten Hoffnungsträgerin im Schweizer Bikerennsport. Mit dem Übertritt in die Elite-Kategorie kämpfte sie um den Anschluss und erlitt immer wieder Verletzungs- und Krankheits-Pech. Mit der auf diese Saison hin geschaffene Kategorie der U23-Damen wäre für Koba der Übertritt aus der Juniorinnen-Klasse wohl leichter gefallen. Mit ihren Triumpfen in dieser Saison nutzt sie nun hier ihre letzten und einzigen Chancen - nächstes Jahr startet sie wieder in der Elite-Kategorie.

Ein gutes Rennen lieferte auch Nathalie Schneitter, die nach einer misslichen Saison nun wieder auf Touren zu kommen scheint. Mit dem sechsten Rang zeigte sich die Solothurnerin sehr zufrieden, auch wenn mehr dring gelegen wäre: «Zwei Mal ist mir zu dümmsten Zeitpunkt die Kette rausgeflogen. Einmal gleich nach dem Start, wo ich dann den Anschluss verlor. Dann in der letzten Runde, als ich auf Platz fünf auffuhr, nochmals» meinte Schneitter im Ziel. Wenn man die ganze Saison betrachte, sei sie sehr zufrieden - auf wenn ein Top5-Platz drin gelegen wäre.

Rangliste Europameisterschaften 2006, U23-Damen

1. Sarah Koba, Schweiz
2. Tereza Hurikova, Tschechien
3. Eva Lechner, Italien
4. Adelheid Morath, Deutschland
5. Elisabeth Osl, Österreich
6. Nathalie Schneitter, Schweiz
7. Evelyn Staffler, Italien,
10. Bettina Schmid, Schweiz



Ride abonnieren

Gratis-Registrierung
0.00
Franken

Online-Zugang

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Stelleninserate erfassen
(kostenpflichtig)
Silber Abo
20.00
Franken

Touren-Datenbank

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen
Gold Abo
55.00
Franken

Print-Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Fünf Ride Magazine
zwischen März und Oktober

kostenlose Tablet-Version

​Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Gold Abo (2 Jahre)
105.00
Franken

Print Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Fünf Ride Magazine
zwischen März und Oktober

kostenlose Tablet-Version

​Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Gold Abo (3 Jahre)
155.00
Franken

Print Ausgabe

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Fünf Ride Magazine
zwischen März und Oktober

kostenlose Tablet-Version

​Zugriff auf Web-Karte der Singletrail Map
Gönner-Abo
995.00
Franken

lebenslange Laufzeit

News lesen
Inhalte kommentieren
Newsletter abonnieren

Touren-Details ansehen
GPX-Tracks herunterladen

Zustellung Ride Magazin
kostenlose Tablet-Version

lebenslanger Zugriff
lebenslange Zustellung
Willkommensgeschenk